http://www.faz.net/-gum-836os
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Veröffentlicht: 10.05.2015, 22:54 Uhr

Homophobie hinter Gittern Häftlinge vertreiben homosexuellen Gefängniskoch

Sie sitzen hinter Gittern und lehnen das Essen aus der Küche ab. Weil der Koch schwul ist, versorgten sich die siebzig Häftlinge lieber anders. Bei der Mehrheit der Boykotteure soll es sich um Russlanddeutsche handeln.

von
© dpa Ausblick aus der Justizvollzugsanstalt in Freiburg

In der Justizvollzugsanstalt Freiburg (Baden-Württemberg) haben sich über mehrere Tage etwa 70 Häftlinge geweigert, das Essen aus der Anstaltsküche zu essen, weil es von einem homosexuellen Koch zubereitet wurde. Bei den Häftlingen, die am 1. Mai mit ihrem Boykott begonnen hatten, soll es sich größtenteils um Russlanddeutsche gehandelt haben.

Rüdiger Soldt Folgen:

Die Häftlinge versorgten sich mit Nahrungsmitteln aus dem Anstaltsladen. Das Justizministerium sprach von einer „Machtdemonstration“ der Häftlinge. Mittlerweile wurden die Rädelsführer in andere Gefängnisse verlegt.

„Viele Häftlinge wollten nicht, dass ein homosexueller Koch das Essen zubereitet. Der homosexuelle Koch hat sich dann bereit erklärt, künftig in der Küche für die Bediensteten der Justizvollzugsanstalt zu arbeiten“, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Sonntag. Der Koch habe die Entscheidung aus freien Stücken getroffen.

Demi Lovato verspottet Hacker „Es ist nicht mal ein Nacktbild“

Demi Lovato soll abermals Opfer von Hackern geworden sein, Beyoncé hat einer jungen Krebspatientin ihren großen Wunsch erfüllt, und Lena Dunham fühlt sich nach einer Diät missverstanden – der Smalltalk. Mehr 3

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden
Zur Homepage