http://www.faz.net/-gum-87ghy

Homo-Ehe : Amerikanischer Richter schickt strenggläubige Beamtin in Beugehaft

  • Aktualisiert am

Der oberste Gerichtshof in Washington hat den Weg für die Homo-Ehe frei gemacht. Bild: dpa

Eine amerikanische Standesbeamtin muss ins Gefängnis, weil sie keine gleichgeschlechtlichen Paare trauen will. Der Streit hat sogar die Aufmerksamkeit der Präsidentschaftskandidaten erregt.

          Ein Gericht in den Vereinigten Staaten hat eine strenggläubige Verwaltungsbeamtin ins Gefängnis geschickt, weil sie sich weigert, gleichgeschlechtliche Paare zu trauen. Mit der Beugehaft solle die 49 Jahre alte Kim Davis gezwungen werden, geltendes Recht zu achten, begründete Richter David Bunning seine Entscheidung. Davis habe einen Eid geschworen, Gesetze einzuhalten. Das Oberste Gericht hatte die Homo-Ehe im Juni landesweit legalisiert.

          Als leitende Verwaltungsbeamtin („Clerk“) im 23.000 Einwohner zählenden Landkreis Rowan in Kentucky ist Davis zuständig für Trauungen. Mehrmals schickte sie gleichgeschlechtliche Paare weg und berief sich dabei auf die „Autorität Gottes“. Die Paare klagten. Mitte August wies Richter Bunning die Beamtin an, Trauscheine auszustellen. Davis weigerte sich aber weiterhin. Der Rechtsstreit hat starke nationale Aufmerksamkeit erregt. Mehrere republikanische Präsidentschaftsanwärter verteidigten Davis.

          Republikaner verteidigen Beamtin

          Barack Obamas Pressesprecher Josh Earnest sagte hingegen, „weder der Präsident der Vereinigten Staaten, noch eine Angestellte aus dem Landkreis Rowan“ dürften Gesetzen missachten. In Kentucky wird der Landkreis-„Clerk“ gewählt. Als Kandidatin der Demokratischen Partei erhielt Davis 2014 53 Prozent der Stimmen. Bunning wurde 2001 vom republikanischen Präsidenten George W. Bush zum Richter ernannt.

          Davis ist selbst dreimal geschieden. Sie gehört nach Berichten amerikanischer Zeitungen der „Solid Rock Apostolic Church“ in Morehead an. Die pfingstkirchlich orientierten Apostolischen Kirchen predigen die Unfehlbarkeit der Bibel. In der „Solid Rock“-Kirche in Morehead würden Kranke geheilt und der Teufel ausgetrieben, heißt es auf der Webseite der Kirche.

          Homo-Ehe : Gläubige aus Kentucky muss in Beugehaft

          Quelle: hmk./epd

          Weitere Themen

          Wie Bier eine Kirche rettete Video-Seite öffnen

          Ste Kat : Wie Bier eine Kirche rettete

          Eine ehemals prächtige Kirche, die zerfällt. Und ein junger Priester mit einer pfiffigen Idee: Ein Bier zu brauen – für den Erhalt der Kirche und den Zusammenhalt der Gemeinde.

          Mafiaboss Riina beigesetzt Video-Seite öffnen

          Italien : Mafiaboss Riina beigesetzt

          Der italienische Mafiaboss Riina, bekannt auch als „die Bestie“, war am 17. November im Alter von 87 Jahren in einem Gefängnis in Parma gestorben. Sein Sarg hatte mit einer Fähre Sizilien vom italienischen Festland aus erreicht.

          Topmeldungen

          Marcel H. schlachtete seine Opfer regelrecht ab. Anschließend prahlte er damit im Internet.

          Gerichtsmedizin : Was geht in diesem Kopf vor?

          Ein Zwanzigjähriger steht wegen Doppelmordes vor Gericht. Jetzt soll sein Hirn durchleuchtet werden. Hilft das weiter?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.