http://www.faz.net/-gum-92xm3

Von Sommer- auf Winterzeit : Frauen leiden besonders unter der Zeitumstellung

  • Aktualisiert am

Gute Nacht! Nächste Woche kann nachts wieder eine Stunde länger geschlafen werden. Bild: dpa

In der kommenden Woche werden die Uhren wieder eine Stunde zurückgestellt. Laut einer Umfrage kommen Frauen mit der Zeitumstellung schlechter klar als Männer. Eine Ärztin gibt Tipps zur Abhilfe.

          Am 29. Oktober ist es wieder so weit: Die Uhren werden eine Stunde zurückgestellt. Vor allem Frauen macht die Zeitumstellung zu schaffen. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit mit bundesweit 3521 Befragten. Demnach haben Frauen im Vergleich zu Männern fast doppelt so oft Schwierigkeiten mit der Zeitumstellung (16 vs. 28 Prozent). Insgesamt hatte bereits mehr als jeder Fünfte (22 Prozent) schon einmal körperliche oder psychische Probleme damit. Fast drei Viertel aller Befragten halten die Zeitumstellung für überflüssig und plädieren dafür, sie abzuschaffen.

          Das sind die häufigsten Beschwerden durch die Zeitumstellung: Drei Viertel aller Betroffenen fühlen sich müde und schlapp – bei den Männern sind es 70 Prozent, bei den Frauen sogar 79 Prozent. Insgesamt 60 Prozent haben Einschlafprobleme und mehr als ein Drittel kann sich schlechter konzentrieren. Zwölf Prozent gaben sogar an, depressive Verstimmungen zu haben. „Der Biorhythmus stellt sich nicht von einem Tag auf den nächsten um – viele Menschen brauchen etwas Zeit, um wieder in den Takt zu kommen“, sagt Ärztin Elisabeth Thomas. Wer sich aufgrund der Zeitumstellung schlecht fühlt, dem rät sie „Entspannung, frische Luft und ein bisschen Geduld.“

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nach Jamaika-Aus : Abgewählt an der Macht

          Die Bundesregierung „führt die Geschäfte“ – und zwar deutlich länger als gedacht. Wo setzt sie jetzt Schwerpunkte? Welche Grenzen zieht das Grundgesetz?
          Mauritius von oben, beliebt bei Tauchtouristen und Steuervermeidern

          Steuervermeidung : Glück und Heuchelei im Paradies

          Steuervermeidung ist eine feine Sache: Sie ist legal, hilft den Aktionären und dem Image. Manager sollten uns nur nicht vorgaukeln, sie wollten die Welt verbessern. Ein Gastbeitrag.

          Urteil gegen Ratko Mladic : Der General hat niemanden, der ihn sucht

          Am Mittwoch spricht das UN-Kriegsverbrechertribunal das letzte Urteil seiner Geschichte. Der Angeklagte Ratko Mladic konnte sich fast 16 Jahre vor seinen Richtern verstecken. Wie gelang das? Eine Rekonstruktion.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.