Home
http://www.faz.net/-guw-7b0pd
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Erfstadt Schule wegen Masern geschlossen

Zehn Schülern der Freien Walddorfschule in Erfstadt bei Köln sind an Masern erkrankt. Mit weiteren Fällen wird gerechnet, da 300 von 400 Schülern keinen ausreichenden Impfschutz haben.

Nach der Erkrankung mehrerer Schüler mit Masern ist in Erftstadt bei Köln eine Schule geschlossen worden. Zehn Schüler seien erkrankt, sagte der Leiter des Kreisgesundheitsamtes, Franz-Josef Schuba, am Donnerstag in Bergheim. Er geht davon aus, dass die Zahl noch weiter steigt. Um einen Überblick über die Lage zu bekommen, fiel am Donnerstag der Unterricht aus. Auch an diesem Freitag soll die Schule geschlossen bleiben. Schuba geht davon aus, dass sich einer der Schüler in München angesteckt hat.

Ohne Impfschutz 14 Tage schulfrei

Der Geschäftsführer der Freien Walddorfschule, Matthias Nantke, hofft, dass der Unterricht zu Beginn der nächsten Woche wieder aufgenommen werden kann. Allerdings dürfen dann nur die Lehrer und Schüler die Schule besuchen, die einen ausreichenden Immunstatus vorweisen können - etwa durch einen Impfpass oder eine aktuelle Laboruntersuchung. Alle anderen müssen der Schule 14 Tage fernbleiben. Am Mittwoch konnten von den rund 400 Schülern etwa 100 einen ausreichenden Impfschutz vorlegen.

Mehr zum Thema

Bundesweit schwanken die Masern-Zahlen von Jahr zu Jahr sehr stark. Registrierte das Robert Koch-Institut 2011 noch 1608 Fälle, waren es im vergangenen Jahr nur 166. Diese Zahl wurde 2013 bereits um ein Mehrfaches übertroffen: Bis zum 17. Juni wurden insgesamt 905 Masernfälle an das RKI übermittelt, die meisten davon aus Bayern (388) und Berlin (356).

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Masern-Welle Täglich bis zu 30 neue Masernfälle in Berlin

Masern breiten sich in der Hauptstadt weiter schnell aus: Allein von Mittwoch auf Donnerstag wurden knapp 30 neue Fälle registriert. Insgesamt sind es schon mehr als 600. Mehr

26.02.2015, 15:43 Uhr | Gesellschaft
Frankreich Schüler spielen Schlacht aus Erstem Weltkrieg nach

Unterricht im Schützengraben: Eine französische Schule versucht, mit besonders anschaulichem Unterricht die Schrecken des Ersten Weltkriegs begreifbar zu machen. Dazu lieferten sich Lehrer und Schüler eine simulierte Schlacht, inklusive Gasangriff. Mehr

17.12.2014, 18:13 Uhr | Gesellschaft
Masern und die Folgen Eltern der todkranken Aliana appellieren, Impfungen ernst zu nehmen

Was fehlender Impfschutz vor Masern anrichten kann, erleben die Eltern der fünfjährigen Aliana aus Bad Hersfeld täglich. Sie warnen angesichts der massiven Masernwelle, unbedingt vorzusorgen. Mehr

27.02.2015, 15:09 Uhr | Rhein-Main
Syrien Die Schüler müssen im Kellerloch lernen

Unterricht trotz Bomben: Auch im blutigen Bürgerkrieg soll es für Kinder im syrischen Aleppo einen Hauch von Normalität geben. Eine Schule in der einstigen Wirtschaftsmetropole hat deshalb in einem Keller Zuflucht gefunden. Doch auch im unterirdischen Klassenzimmer ist die Angst bei vielen Schülern allgegenwärtig. Mehr

13.09.2014, 14:54 Uhr | Aktuell
Masern Erwachsene sollen sich impfen lassen

Eltern gefährden ihre Kinder. Bis Mitte vierzig gibt es kaum Schutz. Nicht die Impfgegner sind das größte Problem, sondern ungeimpfte Erwachsene. Mehr Von Uta Rasche

01.03.2015, 14:26 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 04.07.2013, 17:20 Uhr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden