Home
http://www.faz.net/-gum-73uvv
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Epidemie an Schulen Ermittler: Sodexo schuldlos an Brechdurchfällen

Nach der Brechdurchfall-Epidemie ist Ostdeutschland wird die Staatsanwaltschaft nicht gegen den Caterer Sodexo ermitteln. „Es ist kein Verschulden der Firmen-Zentrale ersichtlich.“

© dpa Laut Ermittlern schuldlos an Brechdurchfall-Epidemie in Ostdeutschland: Sodexo in Rüsselsheim

Nach der Brechdurchfall-Epidemie an ostdeutschen Schulen wird die Staatsanwaltschaft kein Ermittlungsverfahren gegen den Rüsselsheimer Caterer Sodexo einleiten. „Es ist kein Verschulden der Firmen-Zentrale ersichtlich“, sagte Oberstaatsanwalt Klaus Reinhardt in Darmstadt.

Die Behörde hatte Vorermittlungen eingeleitet, um den Fall zu prüfen. Für die Erkrankungen verantwortlich gemacht werden mit Noroviren verseuchte tiefgefrorene Erdbeeren aus China. Diese Ursache hänge aber mit der Herstellung der Erdbeeren zusammen, nicht mit ihrer Verarbeitung in Deutschland, sagte Reinhardt. Bei der Epidemie waren rund 11.000 Kinder und Erwachsene in Kindergärten und Schulen erkrankt.

Mehr zum Thema

Sodexo hatte angekündigt, die Betroffenen mit Gutscheinen im Gesamtwert von 550.000 Euro zu entschädigen. Den ostdeutschen Kantinen sollte zudem zwei Tage gratis Essen geliefert werden. Das Robert Koch-Institut in Berlin hatte die Epidemie Anfang Oktober als die bisher größte lebensmittelbedingte Krankheitswelle in Deutschland bezeichnet.

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
160.000 Euro Schaden Hebamme soll Krankenkassen betrogen haben

Eine Hebamme habe in über 180 Fällen Leistungen abgerechnet, die sie nie erbracht hat. Auf 160.000 Euro hat sich der vermeintliche Betrug der Krankenkassen summiert. Doch schon 2010 schöpfte eine Kasse Verdacht. Mehr

17.08.2015, 16:59 Uhr | Rhein-Main
Germanwings-Absturz Polizei durchsucht Apartment des Kopiloten

In Düsseldorf haben Ermittler der Polizei in der Nacht zum Freitag ein Apartment des Kopiloten des verunglückten Germanwings-Fluges durchsucht. Die französische Staatsanwaltschaft hatte sich überzeugt gezeigt, der 27-jährigen habe den Absturz der Maschine absichtlich herbeigeführt. Mehr

27.03.2015, 11:46 Uhr | Gesellschaft
Getötete Siebzehnjährige Annelis Entführer sind hoch verschuldet

Die Obduktion brachte nicht die erhofften Ergebnisse: Ursache und Zeitpunkt von Annelis Tod sind weiterhin unklar. Über die Lage ihrer Entführer wird indes immer mehr bekannt. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

19.08.2015, 17:29 Uhr | Gesellschaft
Petrobas-Affäre Ermittlungen gegen 34 Top-Politiker

Das Oberste Bundesgericht Brasiliens beschloss Ermittlungsverfahren gegen 34 Parlamentarier. 33 davon gehören der Regierungskoalition von Präsidentin Dilma Rousseff an. Mehr

07.03.2015, 11:39 Uhr | Politik
Ermittlung gegen Künstler Ein Schöngeist der Justiz

Ein russischer Ermittler bittet den regierungskritischen Aktionskünstler Pjotr Pawlenskij zum Verhör, spricht mit ihm über das System – und ist am Ende bereit, ihn als Anwalt vor Gericht zu vertreten. Mehr Von Friedrich Schmidt, Sankt Petersburg

17.08.2015, 16:56 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 24.10.2012, 17:45 Uhr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden