Home
http://www.faz.net/-gum-7mud5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

George W. Bush als Maler Die Kunst der Führung

Der frühere amerikanische Präsident George W. Bush gibt einen seltenen Einblick in sein Privatleben - und zeigt einige seiner selbst gemalten Bilder.

© AFP „Die Kunst der Führung“ soll zeigen, wie sich George W. Bush gekonnt auf dem diplomatischen Parkett bewegte

Mehr als zwei dutzend Bilder des früheren amerikanischen Präsidenten George W. Bush sollen im April in seiner Bibliothek in Dallas ausgestellt werden. Das teilte die Bücherei am Mittwoch mit. Die Ausstellung unter dem Titel „Die Kunst der Führung: Die persönliche Diplomatie eines Präsidenten“ werde die Beziehungen erforschen, die Bush mit anderen Staatenlenkern schmiedete, „um internationale Politik zu gestalten und amerikanische Interessen im Ausland voranzubringen“, hieß es.

Neben Porträts werden demnach Artefakte, Fotos und persönliche Überlegungen Bushs zu sehen sein.

Seit seinem Ausscheiden aus der Politik 2009 ist Bush nur noch selten in der Öffentlichkeit aufgetreten. Anders als Vorgänger wie Jimmy Carter und Bill Clinton lebt er zurückgezogen mit seiner Frau Laura in Dallas. Dort lernte er zu malen, nachdem er hörte, wie sehr dieses Hobby den früheren britischen Premier Winston Churchill erfüllt hatte.

In einem Interview vergangenes Jahr räumte Bush, dessen Amtszeit von den Terroranschlägen des 11. September geprägt war, sein eingeschränktes künstlerisches Talent ein. Er habe aber einen „geduldigen“ Lehrer, das Malen habe sein Leben „auf unglaublich positive Art“ verändert, sagte Bush einem Fernsehsender.

Quelle: AFP

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Amerikanischer Wahlkampf Der Feind meiner Feinde ist mein Trump

Seine Zustimmungswerte lassen sich gut lesen. Viele Amerikaner sehen in dem New Yorker Aufschneider und Milliardär Donald Trump sogar einen Mann des Volkes. Was macht ihn so beliebt? Mehr Von Andreas Ross, Washington

01.09.2015, 07:00 Uhr | Politik
Washington Hillary Clinton will amerikanische Präsidentin werden

Am Sonntag verkündete Hillary Clinton ihre Kandidatur für das Amt des amerikanischen Präsidenten in einem Video auf Facebook. Mehr

19.04.2015, 09:00 Uhr | Politik
10 Jahre nach Katrina Obama: Versagen der Regierung

Zehn Jahre nach dem Wirbelsturm Katrina ist Amerikas Präsident Obama nach New Orleans gereist. Er lobt den Wiederaufbau, äußert aber auch Kritik. Mehr

28.08.2015, 03:34 Uhr | Gesellschaft
Besuch in der Hauptstadt Amerikas Verteidigungsminister Ashton Carter in Berlin

Amerikas Verteidigungsminister Ashton Carter ist zu Besuch in der deutschen Hauptstadt. Der amerikanische Politiker hat unter anderem das Holocaust-Denkmal im Zentrum der Hauptstadt besucht. Dort hat er einen Kranz im Gedenken an die Opfer des Holocaust niedergelegt. Mehr

22.06.2015, 16:48 Uhr | Politik
Obama in Alaska Der Prophet reist zum Berg

Obama wirbt in Alaska für den Klimaschutz, obwohl er Ölförderung in arktischen Gewässern erlaubt hat. Den Ureinwohnern macht er ein mächtiges Geschenk. Mehr Von Andreas Ross, Washington

31.08.2015, 18:34 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 26.02.2014, 23:48 Uhr

„Take That“- Frontmann Gary Barlow singt für treuen Fan auf Hochzeit

Gary Barlow bereitet seinem größten Fan die Überraschung seines Lebens,Talkmaster Günther Jauch will sich zum Jahresende verstärkt einem Hobby widmen und Sängerin Chrissie Hynde erntet Empörung – der Smalltalk. Mehr 19



Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden