http://www.faz.net/-gum-3qen

Flugzeuge : Hintergrund: Der Kampfjet Su-27

  • Aktualisiert am

Der Weltrekord-Kampfjet Suchoi-27 fliegt bis zu 2500 Stundenkilometer schnell.

          Die einsitzige Su-27 „Flanker“ gilt mit ihrem doppelten Leitwerk als außerordentlich schnelles und leistungsfähiges Kampfflugzeug. Die Sowjetunion ließ den Jet in den 70er Jahren als Antwort auf die Einführung der amerikanischen F-15- und F-16-Maschinen entwickeln. 1984 traten die ersten Su-27 als Abfangjäger ihren Dienst in der sowjetischen Luftwaffe an. Prototypen stellten mehr als 40 Weltrekorde in Flughöhe und Startgeschwindigkeit auf.

          Die Höchstgeschwindigkeit der Maschine liegt in rund elf Kilometern Flughöhe bei etwa 2.500 Stundenkilometern, das entspricht der 2,35-fachen Schallgeschwindigkeit. Maximale Flughöhe ist 18.000 Meter, die Kampfreichweite liegt bei 1.500 Kilometern. Der fast 22 Meter lange und knapp 15 Meter breite Jet kann mit bis zu zehn Luft-Luft-Raketen bestückt werden und verfügt zudem über eine 30-Millimeter-Bordkanone mit bis zu 149 Schuss. Die Su-27 wird von Russland sowie anderen GUS-Staaten, aber auch in China und Vietnam geflogen. Sie diente als Vorläufer für eine ganze Familie von Kampfflugzeugen wie dem zweisitzigen Su-27UB Trainingsjet, der Flugzeugträger-tauglichen Su-33 und dem Multifunktionsjet Su-37.

          Quelle: AFP

          Weitere Themen

          Kann man Mode fühlen? Video-Seite öffnen

          Für Blinde : Kann man Mode fühlen?

          Wenn Tastsinn und Gehör die Sehfähigkeit ersetzen, sollte Kleidung andere Qualitäten haben, als Hingucker zu sein.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Schweigeminute am Mittag : Schule in Lünen öffnet nach Bluttat wieder

          Nach der Bluttat wird in der Schule in Lünen der Unterricht nach Plan wieder aufgenommen. Eine Schweigeminute am Mittwochmittag unterbricht die tägliche Routine. Der 15-jährige mutmaßliche Täter soll dem Haftrichter vorgeführt werden.
          Besser, aber nicht gut genug: Luftqualität in Stuttgart

          Schadstoffbelastung : Die Stadtluft wird ein bisschen besser

          Im Kampf gegen Schadstoffbelastung der Luft fordern Umweltschützer Fahrverbote. In Stuttgart und anderen Städten wurde 2017 aber weniger Stickstoffdioxid gemessen. Die Autoindustrie sieht sich bestätigt.

          Türkische Offensive : Tausende Menschen auf der Flucht

          Humanitäre Organisationen sorgen sich angesichts der türkischen Offensive um Hunderttausende Menschen in den Kurdengebieten. Die Linkspartei fordert den Abzug deutscher Truppen aus dem Stützpunkt in Konya.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.