Home
http://www.faz.net/-hno-74pn3
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Weihnachtslieder 2012 (6) „Lasst uns froh und munter sein“

Einer fehlt in diesem Lied: Knecht Ruprecht. Der Angst einflößende Begleiter von Nikolaus wird nicht erwähnt. Stattdessen überwiegt die Vorfreude auf die Geschenke - lustig, lustig, tralaralala.

© Carus-Verlag / Frank Walka Zum Anhören: „Lasst und froh und munter sein“, Violine: Christine Busch; Cembalo: Kay Johannsen

Im 19. Jahrhundert wurde es Brauch, die vorweihnachtlichen Adventswochen auszudehnen und diese Zeit als „Artigkeitserprobung“ zu nutzen, natürlich gepaart mit ahnungsvoller Vorfreude auf das kommende Fest. Gleich zu Beginn der Adventszeit, nämlich am 6. Dezember, kommen Nikolaus und Knecht Ruprecht, um den braven Kindern die hinausgestellten Stiefel oder Teller zu füllen.

„Lasst uns froh und munter sein“ hat die Vorfreude der Kinder auf den Nikolausabend zum Inhalt. Dabei wird der Nikolaus als „guter Mann“ beschrieben, der „gewiss was“ auf den Teller legt und auch sonst scheint es am Nikolausabend äußerst lustig zuzugehen – für einen bösen Knecht Ruprecht gibt es hier jedenfalls keinen Platz.

Mehr zum Thema

Melodie und Text: aus dem Rheinland oder Hunsrück überliefert, 19. Jahrhundert, geht möglicherweise auf ein Lambertuslied von Josef Annegarn (1794–1843) zurück

1.
Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun!

1.–5.
Lustig, lustig, tralaralala!
Bald ist Nikolausabend da,
bald ist Nikolausabend da.

2.
Dann stell ich den Teller auf,
Niklaus legt gewiss was drauf. Lustig...

3.
Wenn ich schlaf, dann träume ich:
Jetzt bringt Niklaus was für mich! Lustig...

4.
Wenn ich aufgestanden bin,
lauf ich schnell zum Teller hin. Lustig...

5.
Niklaus ist ein guter Mann,
dem man nicht genug danken kann. Lustig...

Notenblatt und Instrumental-Version als Download

Um das Notenblatt zu „Lasst und froh und munter sein“ und die Instrumentalversion zum Mitsingen herunterzuladen, klicken Sie bitte mit rechts auf die folgenden Links und wählen die Option „Ziel speichern unter“ aus:

- Notenblatt

- Instrumentalversion

„Weihnachtslieder“ ist ein gemeinschaftliches Benefizprojekt von FAZ.NET, Carus-Verlag und SWR2.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Schluss mit Lagerfeuer Wetten, dass ..? in der F.A.Z.-Kritik

Wetten, dass ..?, Deutschlands letztes Familien-Lagerfeuer, wärmte eine ganze Nation – und erhitzte die Kritiker. Das größte Lob der Sendung kam von Marcel Reich-Ranicki. 33 Jahre im Schnelldurchlauf. Mehr

13.12.2014, 14:46 Uhr | Feuilleton
Zar Nikolaus

Apokalypse erster Weltkrieg: Zar Nikolaus Mehr

18.07.2014, 16:07 Uhr | Feuilleton
Album der Woche: Erdmöbel Heilige Nacht, in Guangzhou gemacht

Bunte Oberfläche, sozialkritische Tiefe: Die Band Erdmöbel revolutioniert das Genre des Weihnachts-Popsongs auf Deutsch. Ist das nun ein Geschenk vom Spaßwichtel? Mehr Von Jan Wiele

09.12.2014, 08:10 Uhr | Feuilleton
Obdachlosen-Hilfe Zuflucht im Luftzelt

Die Berliner Stadtmission hat nach dem Kälteeinbruch zum Beginn der Adventszeit erneut ihre Halle Lujah im Südwesten Berlins aufgebaut. Die Traglufthalle der Kältenothilfe soll Menschen vor dem Erfrieren schützen. Mehr

05.12.2014, 11:29 Uhr | Aktuell
McKinsey im Kloster Ich bin froh, dass ich nicht mehr Chef bin

Pater Martin Werlen war 13 Jahre lang Abt von Kloster Einsiedeln in der Schweiz. Er brachte das unrentable Stift wirtschaftlich auf einen neuen Kurs. Denn er weiß um den Wert von Karriere und McKinsey auch im Kloster. Mehr

18.12.2014, 06:00 Uhr | Beruf-Chance
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 05.12.2012, 12:21 Uhr