Home
http://www.faz.net/-gux-74pn3
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Weihnachtslieder 2012 (6) „Lasst uns froh und munter sein“

Einer fehlt in diesem Lied: Knecht Ruprecht. Der Angst einflößende Begleiter von Nikolaus wird nicht erwähnt. Stattdessen überwiegt die Vorfreude auf die Geschenke - lustig, lustig, tralaralala.

© Carus-Verlag / Frank Walka Zum Anhören: „Lasst und froh und munter sein“, Violine: Christine Busch; Cembalo: Kay Johannsen

Im 19. Jahrhundert wurde es Brauch, die vorweihnachtlichen Adventswochen auszudehnen und diese Zeit als „Artigkeitserprobung“ zu nutzen, natürlich gepaart mit ahnungsvoller Vorfreude auf das kommende Fest. Gleich zu Beginn der Adventszeit, nämlich am 6. Dezember, kommen Nikolaus und Knecht Ruprecht, um den braven Kindern die hinausgestellten Stiefel oder Teller zu füllen.

„Lasst uns froh und munter sein“ hat die Vorfreude der Kinder auf den Nikolausabend zum Inhalt. Dabei wird der Nikolaus als „guter Mann“ beschrieben, der „gewiss was“ auf den Teller legt und auch sonst scheint es am Nikolausabend äußerst lustig zuzugehen – für einen bösen Knecht Ruprecht gibt es hier jedenfalls keinen Platz.

Mehr zum Thema

Melodie und Text: aus dem Rheinland oder Hunsrück überliefert, 19. Jahrhundert, geht möglicherweise auf ein Lambertuslied von Josef Annegarn (1794–1843) zurück

1.
Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun!

1.–5.
Lustig, lustig, tralaralala!
Bald ist Nikolausabend da,
bald ist Nikolausabend da.

2.
Dann stell ich den Teller auf,
Niklaus legt gewiss was drauf. Lustig...

3.
Wenn ich schlaf, dann träume ich:
Jetzt bringt Niklaus was für mich! Lustig...

4.
Wenn ich aufgestanden bin,
lauf ich schnell zum Teller hin. Lustig...

5.
Niklaus ist ein guter Mann,
dem man nicht genug danken kann. Lustig...

Notenblatt und Instrumental-Version als Download

Um das Notenblatt zu „Lasst und froh und munter sein“ und die Instrumentalversion zum Mitsingen herunterzuladen, klicken Sie bitte mit rechts auf die folgenden Links und wählen die Option „Ziel speichern unter“ aus:

- Notenblatt

- Instrumentalversion

„Weihnachtslieder“ ist ein gemeinschaftliches Benefizprojekt von FAZ.NET, Carus-Verlag und SWR2.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Freiburger Absteiger Mit uns geht ein Symbol in die zweite Liga runter

Fritz Keller, der Präsident des SC Freiburg, über seinen bittersten Bundesliga-Abstieg - und ein System, in dem die Falschen belohnt werden. Mehr Von Christian Kamp

26.05.2015, 13:35 Uhr | Sport
Islamfeindliche Vereinigung Wieder Pegida-Demo in Dresden

In Dresden singen Pegida-Anhänger bei der 10. Kundgebung Weihnachtslieder, während die Gegner lautstark protestieren. Die Forderungen nach einer angemessenen Reaktion auf die Pegida-Bewegung werden lauter. Mehr

22.12.2014, 20:59 Uhr | Aktuell
Porschefahrer beklaut Möge Sie der Blitz treffen!

Harald Braun ist Vermögensberater und besitzt einen Porsche. Allerdings ohne Frontscheinwerfer, denn die wurden ihm vor der Haustür in Berlin-Grunewald gestohlen – möglicherweise, um Hanf anzubauen. Mehr Von Christoph Borgans

22.05.2015, 17:22 Uhr | Gesellschaft
Adventszeit Weihnachtsgebäck selbst gemacht

Am Sonntag ist der erste Advent. Dann wird der Weihnachtsschmuck wieder vom Dachboden geholt und der Backofen angeworfen. Das beliebteste Festtagsgebäck der Deutschen ist übrigens der Lebkuchen. Mehr

09.12.2014, 16:10 Uhr | Stil
Im Gespräch: Margarita Broich und Wolfram Koch Es ist mir unangenehm, wie gut ich schießen kann

Am Sonntag hat das neue Kommissarenduo des Frankfurter Tatorts Premiere. Im Interview sprechen Margarita Broich und Wolfram Koch über ihre Schießkünste, charismatische Ermittler und den Umgang der Deutschen mit Prominenten. Mehr Von Matthias Alexander und Eva-Maria Magel

17.05.2015, 12:02 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 05.12.2012, 12:21 Uhr