Home
http://www.faz.net/-gux-74pn2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Weihnachtslieder 2012 (5) „Alle Jahre wieder“

Zum Klassiker unter den Weihnachtsliedern wurde „Alle Jahre wieder“ vor allem Dank seiner eingängigen Melodie von Friedrich Silcher. Andere Fassungen, die es ursprünglich auch gab, konnten sich nicht durchsetzen.

© Carus-Verlag / Frank Walka Zum Anhören: „Alle Jahre wieder“, gesungen vom Knabenchor collegium iuvenum

Dass dieses Lied auch heute noch zu den Klassikern der Weihnachtslieder gehört, hat es wohl seiner eingängigen Melodie von Friedrich Silcher zu verdanken, denn auch von Christian Heinrich Rinck und Ernst Anschütz gibt es jeweils eine Melodiefassung, die sich aber nie wirklich durchsetzen konnten.

In der ersten Strophe wird objektiv festgestellt, dass das Christkind jedes Jahr wieder auf die Erde zu uns Menschen kommt. Die zweite Strophe wird da schon präziser: in jedes Haus kehrt es segnend ein und begleitet den Menschen quasi als Schutzengel auf seinen Wegen.

Die dritte Strophe eröffnet eine besondere Intimität, denn das Christkind ist treuer Wegbegleiter eines jeden Einzelnen, im Alltag oftmals „still und unerkannt“, während in der Weihnachtszeit seine Gegenwart besonders spürbar erlebt werden kann.

Mehr zum Thema

Melodie: Friedrich Silcher, 1842

Text: Wilhelm Hey, 1837

1.
Alle Jahre wieder
kommt das Christuskind
auf die Erde nieder,
wo wir Menschen sind.

2.
Kehrt mit seinem Segen
ein in jedes Haus,
geht auf allen Wegen
mit uns ein und aus.

3.
Steht auch mir zur Seite,
still und unerkannt,
dass es treu mich leite
an der lieben Hand.

Notenblatt und Instrumental-Version als Download

Um das Notenblatt zu „Alle Jahre wieder“ und die Instrumentalversion zum Mitsingen herunterzuladen, klicken Sie bitte mit rechts auf die folgenden Links und wählen die Option „Ziel speichern unter“ aus:

- Notenblatt

- Instrumentalversion

„Weihnachtslieder“ ist ein gemeinschaftliches Benefizprojekt von FAZ.NET, Carus-Verlag und SWR2.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fußball-Transferticker Atlético Madrid greift tief in die Tasche

Madrid findet Mandzukic-Ersatz ++ Porto kauft teuer ein ++ Frankfurt holt Stürmer ++ Götz hat neuen Job ++ Ilicevic bleibt doch beim HSV, Kacar überlegt noch ++ Di Santo bleibt Bremer ++ Alle Infos im Transferticker. Mehr

02.07.2015, 15:45 Uhr | Sport
Graffiti-Künstler Banksy hinterlässt Spuren im Gaza-Streifen

Der weltberühmte Graffiti-Künstler Banksy ist unerkannt in den Gaza-Streifen gereist und hat dort mehrere Wandbilder hinterlassen. Er will seine Aktion als eine Kritik an der israelischen Politik verstanden wissen. Mehr

02.03.2015, 16:43 Uhr | Feuilleton
DFB-Stürmerin Anja Mittag Ibrahimovic? Das bin ich nicht!

Vom Chancentod zur Torjägerin: Anja Mittag steht bei der Frauenfußball-WM am Höhepunkt ihrer Karriere. Vor dem Viertelfinale gegen Frankreich spricht sie im FAZ.NET-Interview über Robert Lewandowski, Lira Alushi und Theo Zwanziger. Mehr Von Daniel Meuren

26.06.2015, 14:27 Uhr | Sport
Lichtspiel in stiller Nacht Light On Earth

Der Blick aus dem All verwandelt große Städte in kleine Kunstwerke. Den Astronauten auf der Raumstation erscheint die Erde überirdisch. Wir nehmen Sie mit auf die Reise. Mehr Von Günter Paul (Text) und Jochen Lott (Grafik)

16.01.2015, 17:01 Uhr | Gesellschaft
Bachelor-Absolventen Manchmal oberflächlich, aber weltoffen im Denken

Unreif und nicht bereit für den Arbeitsmarkt - diese Klischees über Bachelor-Absolventen sind verbreitet. Karen Hoyndorf, Personalchefin beim Cateringanbieter Compass Group Deutschland, hat sie anders erlebt. Zumindest ein bisschen. Mehr

25.06.2015, 14:00 Uhr | Beruf-Chance
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 04.12.2012, 11:42 Uhr