Home
http://www.faz.net/-hno-74pmz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Weihnachtslieder 2012 (3) „Maria durch ein Dornwald ging“

Ein Dornenwald erblüht: Ursprünglich ein regionales Wallfahrtslied im Bistum Paderborn, wurde die heutige Fassung erst zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts durch das Liederbuch „Zupfgeigenhansl“ bekannt.

© Carus-Verlag / Frank Walka Zum Anhören: „Maria durch ein Dornwald ging“, gesungen vom Calmus Ensemble

Ursprünglich handelt es sich bei „Maria durch ein Dornwald ging“ um ein regionales Wallfahrtslied mit insgesamt sieben Strophen. Die ersten drei Strophen, mit denen das Lied auch heute bekannt ist, beziehen sich auf Marias Besuch bei Elisabeth aus dem Lukas-Evangelium (Lk1, 39ff).

Der Dornenwald, durch den Maria geht, steht sinnbildlich für Tod und Unfruchtbarkeit. Beim Vorübergang Marias mit dem göttlichen Kind erblüht er aber zum Leben und wird so zum Sinnbild der Hoffnung.

Mehr zum Thema

Melodie und Text: als Wallfahrtslied Mitte des 19. Jahrhunderts im Eichsfeld und Bistum Paderborn verbreitet, heutige Fassung durch das Liederbuch „Der Zupfgeigenhansl“ verbreitet (1912)

1.
Maria durch ein Dornwald ging,
Kyrie eleison!
Maria durch ein Dornwald ging,
der hat in sieben Jahr kein Laub getragen.
Jesus und Maria!

2.
Was trug Maria unter ihrem Herzen?
Kyrie eleison!
Ein kleines Kindlein ohne Schmerzen,
das trug Maria unter ihrem Herzen.
Jesus und Maria!

3.
Da haben die Dornen Rosen getragen,
Kyrie eleison!
Als das Kindlein durch den Wald getragen,
da haben die Dornen Rosen getragen.
Jesus und Maria!

Notenblatt und Instrumental-Version als Download

Um das Notenblatt zu „Maria durch ein Dornwald ging“ und die Instrumentalversion zum Mitsingen herunterzuladen, klicken Sie bitte mit rechts auf die folgenden Links und wählen die Option „Ziel speichern unter“ aus:

- Notenblatt

- Instrumentalversion

„Weihnachtslieder“ ist ein gemeinschaftliches Benefizprojekt von FAZ.NET, Carus-Verlag und SWR2.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Berlin Die lange Nacht des Rosenverkäufers

Für eine Handvoll Euro zieht Rosenverkäufer Irfan durch Berliner Cafés, Bars, Clubs und Kneipen und träumt davon, eines Tages ein anderes Leben zu führen. Unterwegs in einer Schattenwelt. Mehr Von Julia Schaaf

22.02.2015, 22:11 Uhr | Gesellschaft
Dufte Drops Deo-Bonbons aus Bulgarien

Bonbons sollen gut schmecken - doch eine besondere Sorte aus Bulgarien soll dazu auch noch gut riechen und gar den ganzen Körper nach Rosen oder Lavendel duften lassen. Mehr

05.12.2014, 10:21 Uhr | Stil
Zuletzt in Frankfurt Obdachloser schwindelt sich als Kardinal durchs Land

Seit Jahrzehnten schwindelt sich ein Obdachloser als falscher Geistlicher durch die Welt. Zum Teil sehr erfolgreich. Nun lügt er sich von Frankfurt bis Süddeutschland. Und die Polizei muss ihn laufen lassen. Mehr

22.02.2015, 15:45 Uhr | Rhein-Main
Buchmessen-Gespräch am F.A.Z.-Stand Bodo Kirchhoff über seinen Roman Verlangen und Melancholie

Der Romancier Bodo Kirchhoff hasst Krimis und Thriller. Gleichwohl hat er seinem neuen Roman Verlangen und Melancholie ein großes Geheimnis eingewoben. Ob er es im Gespräch mit Rose-Maria Gropp lüftet? Mehr

09.10.2014, 15:17 Uhr | Feuilleton
Zucht in Kenia Die Reise der Rosen

Sie sind Kenias wichtigstes Exportgut. Doch der industrielle Anbau von Schnittblumen ist umstritten. Die Oserian-Farm am Lake Naivasha zeigt, wie Natürschützer und Produzenten profitieren können. Mehr Von Christian Palm

14.02.2015, 07:30 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.12.2012, 14:45 Uhr