Home
http://www.faz.net/-hno-758g0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Weihnachtslieder 2012 (21) „Süßer die Glocken nie klingen“

Ein weiteres bekanntes Weihnachtslied ist „Süßer die Glocken nie klingen“: Der „herrliche Klang“ als Symbol für die friedliche Weihnachtsstimmung, an der sich alle erfreuen.

© Carus-Verlag / Frank Walka Weihnachtslieder (21): „Süßer die Glocken nie klingen“, gesungen von Angelika Kirchschlager

Ursprünglich war es die Melodie eines Thüringer Volkslieds – bis der deutsche Theologe und Pädagoge Friedrich Wilhelm Kritzinger im 19. Jahrhundert den Text „Süßer die Glocken nie klingen“ erdachte. Da, wo bis Mitte des 19. Jahrhunderts auch das volkstümliche Lied  „Seht, wie die Sonne dort sinket“ von Karl Kummerel gesungen wurde, verbreitete das Lied fortan eine heilsame Stimmung. Der Klag der Glocken als hoffnungsvolles Symbol für Wonne und Sehnsucht nach Friede und Freude.

Mehr zum Thema

Melodie: nach einem thüringischen Volkslied, vor 1826
Text: Friedrich Wilhelm Kritzinger (1816–1890)

1.
Süßer die Glocken nie klingen als zu der Weihnachtszeit;
’s ist, als ob Engelein singen wieder von Frieden und Freud,
wie sie gesungen in seliger Nacht, wie sie gesungen in seliger Nacht.
Glocken mit heiligem Klang, klinget die Erde entlang!

2.
O, wenn die Glocken erklingen, schnell sie das Christkindlein hört,
tut sich vom Himmel dann schwingen eilig hernieder zur Erd,
segnet den Vater, die Mutter, das Kind, segnet den Vater, die Mutter, das Kind.
Glocken mit heiligem Klang, klinget die Erde entlang!

3.
Klinget mit lieblichem Schalle über die Meere noch weit,
dass sich erfreuen doch alle seliger Weihnachtszeit.
Alle aufjauchzen mit herrlichem Klang, alle aufjauchzen mit herrlichem Klang.
Glocken mit heiligem Klang, klinget die Erde entlang!

Notenblatt und Instrumental-Version als Download

Um das Notenblatt zu „In dulci jubilo“ und die Instrumentalversion zum Mitsingen herunterzuladen, klicken Sie bitte mit rechts auf die folgenden Links und wählen die Option „Ziel speichern unter“ aus:

- Notenblatt

- Instrumentalversion

„Weihnachtslieder“ ist ein gemeinschaftliches Benefizprojekt von FAZ.NET, Carus-Verlag und SWR2.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Shantel über Griechenland Die junge Generation bleibt auf der Strecke

Wenn wir Griechenland ausblenden, graben wir unserer Identität das Wasser ab, sagt der Frankfurter Musiker Shantel. Für sein neues Album, das im Mai erscheinen soll, ist er in die Heimat seines Großvaters gereist. Ein Gespräch. Mehr Von Julia Voss

22.02.2015, 11:16 Uhr | Feuilleton
Kräftig zubeißen! Weihnachtszeit mit Rewe

Auch die Supermarkt-Kette Rewe will die Vorweihnachtszeit mit einem Video versüßen. Mit einer ganz neuen Version von O du fröhliche. Mehr

02.12.2014, 17:17 Uhr | Wirtschaft
Abenteurer Bertrand Piccard Drei Stunden Schlaf sind genug

Der Abenteurer Bertrand Piccard bricht am 7. März auf, um mit einem Solarflugzeug die Erde zu umrunden. Im Interview spricht er über das, was ihn antreibt, wie man mit wenig Schlaf leistungsfähig bleibt und wovor er Angst hat. Mehr Von Johannes Ritter

01.03.2015, 08:00 Uhr | Wirtschaft
Nussknacker Kleiner Mann aus Holz

Der Nussknacker ist nicht nur ein Werkzeug, sondern vor allem ein Symbol der Weihnachtszeit. Die Suche nach seinem Ursprung führt bis zu einem großen Philosophen aus dem antiken Griechenland. Mehr

24.12.2014, 12:09 Uhr | Stil
Werder-Aufsichtsratschef Bode Man kann sich um die Liga Sorgen machen

Teure neue Fußballwelt: Werder Bremens Aufsichtsratschef Marco Bode spricht im FAZ.NET-Interview über die Bedrohung der Bundesliga und den Bremer Weg. Mehr Von Frank Heike und Christian Kamp

01.03.2015, 14:46 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.12.2012, 14:41 Uhr