Home
http://www.faz.net/-hno-75818
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Weihnachtslieder 2012 (20) „O Tannenbaum“

Den Tannenbaum zur Geburt Jesu als Erinnerung an den „Baum des Lebens“ gibt es schon seit dem 16. Jahrhundert. Dennoch gelangte die Tradition erst spät ins weihnachtliche Liedgut.

Artikel.Text Video starten $fazgets_pct
© Carus-Verlag / Frank Walka Zum Anhören: „Oh Tannenbaum“ in einer Instrumentalversion

Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtsbaum! Ob auf öffentlichen Plätzen, in Kirchen, in Gärten oder heimeligen Wohnstuben: kaum ein anderer Brauch steht so deutlich als Symbol für das Christfest wie der geschmückte Baum. Bereits seit dem frühen 16. Jahrhundert scheint es üblich zu sein, anlässlich der Geburt Jesu Tannenbäume im Haus aufzustellen. Sie sollen Erinnerung sein an den „Baum des Lebens“ aus dem biblischen Paradies, ebenso aber auch Mahnmal für den „Baum der Erkenntnis“, von dem Eva die verhängnisvolle Frucht pflückte. Es verwundert daher, dass der Weihnachtsbaum erst im 19. Jahrhundert Eingang in das weihnachtliche Liedgut fand.

Mehr zum Thema

Melodie: nach dem Handwerkslied „Es lebe hoch“, vor 1799
Text: Strophe 1 August Zarnack, 1820; Strophe 2 und 3 Ernst Anschütz, 1824

1.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie grün sind deine Blätter!
Du grünst nicht nur zur Sommerszeit,
nein, auch im Winter, wenn es schneit.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie grün sind deine Blätter!

2.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen.
Wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit
ein Baum von dir mich hoch erfreut.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen.

3.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
dein Kleid will mich was lehren:
Die Hoffnung und Beständigkeit
gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
dein Kleid will mich was lehren.

Notenblatt und Instrumental-Version als Download

Um das Notenblatt zu „In dulci jubilo“ und die Instrumentalversion zum Mitsingen herunterzuladen, klicken Sie bitte mit rechts auf die folgenden Links und wählen die Option „Ziel speichern unter“ aus:

- Notenblatt

- Instrumentalversion

„Weihnachtslieder“ ist ein gemeinschaftliches Benefizprojekt von FAZ.NET, Carus-Verlag und SWR2.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Sängerin Kiesza im Interview Ich habe die Disziplin einer Ameise

Mit Hideaway lieferte sie gerade dem Sommer seinen Soundtrack; jetzt will sie wissen, ob sie noch mehr kann. Hier spricht Kiesza, 25, über Energie, Ängste, ihre Frisur, die kanadische Heimat - und den Tag, als sie vor der Queen strammstehen musste. Mehr

18.10.2014, 08:13 Uhr | Gesellschaft
Auschwitz und die Frau im roten Kleid

Wer bin ich, und warum erkennt mich keiner? Christian Petzolds Film Phoenix. Mehr

25.09.2014, 10:47 Uhr | Feuilleton
Mario Andretti Ferrari braucht Hilfe, und Vettel kann helfen

Mario Andretti hat beinahe alles gewonnen, was es im Motorsport zu gewinnen gibt: Indianapolis, Formel-1-WM und IndyCar-Titel. Im Interview spricht der 74-Jährige über den Rennzirkus von gestern und heute. Mehr

31.10.2014, 21:30 Uhr | Sport
Die Strophe der anderen lernen

Zwei Nachtigallen interagieren dynamisch und stimmen jeweils die Strophe mit der des anderen ab. Wer genau und am besten mehrmals hinhört, kann erkennen, wie sich die Gesangsmelodien der beiden Männchen angleichen. Mehr

11.08.2014, 16:46 Uhr | Wissen
Al Pacino im Gespräch Mein Ego, mein Alter Ego und ich

Die Rolle gehört immer dem, der sie am Ende spielt: Al Pacino spricht über das Schauspielen und die Schauspielerinnen, über Filmgötter und neue Talente - und erklärt, warum er nicht Sonny Scott heißen will. Mehr

21.10.2014, 07:55 Uhr | Feuilleton
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 19.12.2012, 15:39 Uhr