Home
http://www.faz.net/-hno-755hz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Weihnachtslieder 2012 (18) „Als ich bei meinen Schafen wacht“

 ·  Ein Hirte berichtet von der Verkündung auf dem Feld und seinem Besuch an der Krippe. Mit einem musikalischen Echo, das zu der Zeit als das Lied entstand sehr beliebt gewesen ist.

Artikel Audio (1) Lesermeinungen (0)
© Carus-Verlag / Frank Walka Vergrößern Zum Anhören: „Als ich bei meinen Schafen wacht“, gesungen von Andreas Weller

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts waren Lieder mit Echo-Effekt besonders beliebt. Wie man musikalisch Echo und Hauptgesang aufteilt, bleibt den Musizierenden überlassen, möglich sind beispielsweise zwei Gruppen, zwei Solisten, Vorsänger mit Gruppe etc. Diese spielerisch reizvolle Gesangsweise könnte man auch als einen Nachhall der kirchlichen Wechselgesänge interpretieren. Inhaltlich berichtet ein Hirte von der Verkündigung auf dem Feld, seinem Besuch an der Krippe und den Auswirkungen, die das Erlebte auf das persönliche Leben haben kann.

Melodie und Text: Kölner Gesangbuch, 1623

1.
Als ich bei meinen Schafen wacht,
ein Engel mir die Botschaft bracht.
Des bin ich froh, bin ich froh,
froh, froh, froh, froh, froh, froh!
Benedicamus Domino,
benedicamus Domino!

2.
Er sagt, es soll geboren sein
zu Bethlehem ein Kindelein.
Des bin ich froh ...

3.
Er sagt, das Kind liegt da im Stall
und soll die Welt erlösen all.
Des bin ich froh  ...

4.
Als ich das Kind im Stall gesehn,
nicht wohl konnt ich von dannen gehn.
Des bin ich froh ...

5.
Den Schatz muss ich bewahren wohl,
so bleibt mein Herz der Freuden voll.
Des bin ich froh ...

Notenblatt und Instrumental-Version als Download

Um das Notenblatt zu „In dulci jubilo“ und die Instrumentalversion zum Mitsingen herunterzuladen, klicken Sie bitte mit rechts auf die folgenden Links und wählen die Option „Ziel speichern unter“ aus:

- Notenblatt

- Instrumentalversion

„Weihnachtslieder“ ist ein gemeinschaftliches Benefizprojekt von FAZ.NET, Carus-Verlag und SWR2.

  Weitersagen Kommentieren (16) Merken Drucken

18.12.2012, 12:56 Uhr

Weitersagen