Home
http://www.faz.net/-gum-77ccd
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Ex-Basketballstar Rodman in Nordkorea Kim Jong-un? „Toller Typ!“

Der schillernde Ex-NBA-Star Dennis Rodman ist in dieser Woche mit einigen Mitgliedern der Basketball Harlem Globetrotters überraschend nach Nordkorea gereist. Offenkundig begeistert zeigt er sich von Diktator Kim.

© Reuters Vergrößern Präsident Kim Jong-un und NBA-Star Dennis Rodman bei einem Basketball-Freundschaftsspiel in Pjöngjang am 28. Februar dieses Jahres.

Der frühere amerikanische Basketballstar Dennis Rodman schwärmt neuerdings für den nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un. Kim sei „wie sein Großvater und sein Vater, die große Führer sind, er ist ein toller Typ, sehr ehrlich, und liebt seine Frau so sehr“, sagte Rodman laut einer Meldung der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua am Freitag. Der frühere Profisportler war am Donnerstag am Rande eines Basketballspiels mit Kim Jong-un zusammengetroffen und hatte ihm anschließend in einer Rede geschworen, Kim habe in ihm fortan „einen Freund für’s Leben“.

North Korean leader Kim Jong-Un and former NBA basketball player Dennis Rodman hug in Pyongyang © REUTERS Bilderstrecke 

Fotos zeigen Kim und Rodman in herzlicher Umarmung sowie klatschend und lachend nebeneinander während des Spiels einer amerikanischen gegen eine nordkoreanische Mannschaft. Kim Jong-un ist Berichten zufolge ein großer Basketball-Fan und Anhänger der Chicago Bulls, mit denen Rodman in den 90er Jahren drei NBA-Meisterschaften gewann.

Der gepiercte und exzentrisch auftretende Rodman war in den 90er Jahren einer der erfolgreichsten Basketballspieler weltweit, sorgte aber auch mit Drogen- und Alkoholexzessen sowie mit Affären unter anderem mit Popdiva Madonna für Schlagzeilen. Sein Besuch in Nordkorea erfolgte, während Pjöngjang wegen seines dritten Atomtests von Mitte Februar verschärft in der internationalen Kritik steht.

Quelle: AFP/DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Steinmeier in Seoul Deutschland soll bei der Wiedervereinigung helfen

Deutsche Diplomaten sollen Südkorea auf dem Weg zu einer Wiedervereinigung mit dem Norden beraten. Außenminister Steinmeier versichert, Deutschland wolle nicht als Lehrmeister auftreten. Auch Pjöngjang buhlt um Berlins gute Dienste. Mehr Von Petra Kolonko

31.10.2014, 10:44 Uhr | Politik
Tänzer ehren toten Staatsführer

Vor 50 Jahren nahm Kim Jong-il seine Arbeit im Zentralkomitee der Arbeiterpartei Nordkoreas auf. Grund zum Tanzen in Pjöngjang. Mehr

20.06.2014, 10:52 Uhr | Politik
Laut amerikanischem Militär Nordkorea kann atomaren Sprengkopf bauen

Nordkoreas lässt keine Zweifel, dass es eine Atomstreitmacht aufbauen möchte. Jetzt könnte dem Regime ein Durchbruch auf dem Weg zur flugfähigen Bombe gelungen sein. Mehr

25.10.2014, 21:24 Uhr | Politik
Kim Jong-un Neue Fotos von Nordkoreas Machthaber

Das nordkoreanische Fernsehen hat neue Bilder von Machthaber Kim Jong-un veröffentlicht. In Begleitung seiner Frau und hochrangiger Militärvertreter soll er hier zu sehen sein bei der Inspektion eines neuen Restaurants für Soldaten. Wann und wo diese Aufnahmen entstanden, wurde nicht gesagt. Mehr

29.10.2014, 14:23 Uhr | Politik
Nordkorea Kim Jong-un soll eine Zyste entfernt worden sein

Südkoreas Geheimdienst hat eine neue Erklärung dafür, warum der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un über Wochen von der Bildfläche verschwunden war. Außerdem ist von Dutzenden Hinrichtungen die Rede. Mehr Von Carsten Germis, Tokio

28.10.2014, 13:39 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.03.2013, 12:47 Uhr

Auftritt in UNO-Gebäude Conchita Wurst singt für Ban Ki-moon

Conchita Wurst darf an der Seite des UN-Generalsekretärs singen, Andy Borg kämpft um seinen „Musikantenstadl“ und Julia Roberts führt ihre straffen Züge auf Yoga zurück – der Smalltalk. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden