http://www.faz.net/-gum-8f6zg

Deutscher Lottorekord : 76,8 Millionen Euro gehen nach Nordrhein-Westfalen

  • Aktualisiert am

Nur nach Tschechien ging mit 90 Millionen schon einmal eine höhere Summe. Bild: dpa

Es ist ein beispielloser Gewinn in der Geschichte der deutschen Lotterie: Der Eurojackpot in Höhe von 76,8 Millionen Euro ist geknackt. Das Vermögen geht nach Nordrhein-Westfalen.

          Der Eurojackpot ist geknackt. Der Gewinn von rund 76,8 Millionen Euro geht nach Nordrhein-Westfalen. „Das ist ein neuer deutscher Lotterierekord“, sagte der Pressesprecher Westlotto, Bodo Kemper, der Deutschen Presse-Agentur. Die Zahlen 9-10-19-20-35 plus die beiden Zusatzzahlen 3 und 4 wurden am Freitagabend in Helsinki gezogen.

          Sie bringen den bisher zweitgrößten Gewinn in der Geschichte des Eurojackpot. Den Rekord von 90 Millionen Euro sicherte sich im Mai 2015 ein Tipper aus Tschechien. Im Dezember 2014 hatte ein Spieler aus Hessen mit 59 Millionen Euro den bis dahin höchsten Gewinn in Deutschland bei einer staatlichen Lotterie eingefahren.

          Anders als beim deutschen Traditionsspiel Lotto 6 aus 49 können beim Eurojackpot Spieler aus 17 europäischen Ländern mitspielen. Um den Jackpot zu knacken, müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Die statistische Wahrscheinlichkeit dafür liegt laut Westlotto bei 1 zu 95 Millionen.

          Quelle: coeh./dpa

          Weitere Themen

          Millionen kommen zur Messe des Papstes Video-Seite öffnen

          Abschluss in Peru : Millionen kommen zur Messe des Papstes

          Papst Franziskus beendet seine Lateinamerikareise. Zur der Messe unter freiem Himmel kamen rund 1,3 Millionen Teilnehmer. Themen seiner Andacht waren unter anderem Armut und Korruption in Südamerika.

          Türkei eröffnet neue Front in Syrien Video-Seite öffnen

          „Operation Olivenzweig“ : Türkei eröffnet neue Front in Syrien

          Auf einer Veranstaltung der Regierungspartei AKP verteidigte der türkische Präsident Erdogan am Sonntag die Militäroperation „Olivenzweig“. Ziel sei es, die 3,5 Millionen Syrer in der Türkei wieder nach Syrien zu schicken und eine 30 Kilometer breite Sicherheitszone an der Grenze einzurichten.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Groko-Verhandlungen : Womit die SPD jetzt punkten will

          Auf die Sondierung folgen die Koalitionsverhandlungen. Nun rückt vor allem die SPD viele Themen in den Blick, die bisher nur vage behandelt wurden. Tatsächlich stehen die Chancen auf Nachbesserungen gut. Ein Überblick.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.