http://www.faz.net/-gum-8f6zg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Veröffentlicht: 25.03.2016, 21:47 Uhr

Deutscher Lottorekord 76,8 Millionen Euro gehen nach Nordrhein-Westfalen

Es ist ein beispielloser Gewinn in der Geschichte der deutschen Lotterie: Der Eurojackpot in Höhe von 76,8 Millionen Euro ist geknackt. Das Vermögen geht nach Nordrhein-Westfalen.

© dpa Nur nach Tschechien ging mit 90 Millionen schon einmal eine höhere Summe.

Der Eurojackpot ist geknackt. Der Gewinn von rund 76,8 Millionen Euro geht nach Nordrhein-Westfalen. „Das ist ein neuer deutscher Lotterierekord“, sagte der Pressesprecher Westlotto, Bodo Kemper, der Deutschen Presse-Agentur. Die Zahlen 9-10-19-20-35 plus die beiden Zusatzzahlen 3 und 4 wurden am Freitagabend in Helsinki gezogen.

Sie bringen den bisher zweitgrößten Gewinn in der Geschichte des Eurojackpot. Den Rekord von 90 Millionen Euro sicherte sich im Mai 2015 ein Tipper aus Tschechien. Im Dezember 2014 hatte ein Spieler aus Hessen mit 59 Millionen Euro den bis dahin höchsten Gewinn in Deutschland bei einer staatlichen Lotterie eingefahren.

Mehr zum Thema

Anders als beim deutschen Traditionsspiel Lotto 6 aus 49 können beim Eurojackpot Spieler aus 17 europäischen Ländern mitspielen. Um den Jackpot zu knacken, müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Die statistische Wahrscheinlichkeit dafür liegt laut Westlotto bei 1 zu 95 Millionen.

Pharrell Williams „Drillinge großziehen ist Fließbandarbeit“

Pharrell Williams erzählt von der Wonne, sich um drei Babys gleichzeitig zu kümmern, Céline Dion widmet den Opfern von Manchester ein Konzert, und Poldi macht seine eigene Eisdiele auf – der Smalltalk. Mehr 22

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden
Zur Homepage