http://www.faz.net/-gum-8hz98

Frau seit vier Monaten tot : Baby von hirntoter Mutter in Portugal geboren

  • Aktualisiert am

Ohne Komplikationen wurde das Kind der hirntoten Mutter per Kaiserschnitt auf die Welt geholt (Illustrationsfoto). Bild: Picture-Alliance

Eine schwangere Frau stirbt an einer Gehirnblutung. Die Angehörigen beschließen: Die Schwangerschaft soll aufrecht erhalten werden. Jetzt ist das Kind auf die Welt gekommen.

          In Portugal ist das Baby einer hirntoten Mutter zur Welt gekommen. Ärzte holten den kleinen Jungen, dessen Mutter seit fast vier Monaten hirntot ist, am Dienstag in der 32. Schwangerschaftswoche „ohne Komplikationen“ per Kaiserschnitt, wie das Krankenhaus in Lissabon mitteilte. Das Baby wog demnach 2,35 Kilogramm.

          Die Mutter war am 20. Februar nach einer Gehirnblutung für hirntot erklärt worden. Die Entscheidung zur Aufrechterhaltung der Schwangerschaft wurde nach Angaben des Krankenhauses gemeinsam mit der Familie der Frau getroffen, nachdem der Fötus für gesund befunden worden war.

          Den Angaben zufolge handelte es sich um das längste Überleben eines Fötus im Mutterleib einer Hirntoten in Portugal. Im April war in Polen der Sohn einer hirntoten Mutter per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Er war 55 Tage am Leben gehalten worden.

          Quelle: AFP

          Weitere Themen

          Eltern droht lebenslange Haft Video-Seite öffnen

          13 eingesperrte Kinder : Eltern droht lebenslange Haft

          Dem Elternpaar in Kalifornien, das seine 13 Kinder jahrelang unter menschenunwürdigen Bedingungen gefangen gehalten hatte, droht Gefängnis bis ans Lebensende. Bei einer gerichtlichen Anhörung wurden der 57-jährige David Allen Turpin und seine 49-jährige Frau Louise Anna Turpin formell der Folter und der Kindesmisshandlung beschuldigt.

          Wer ernährt die Welt? Video-Seite öffnen

          Zwei Bauern, ein Ziel : Wer ernährt die Welt?

          Axel Dettweiler ist ein Bauer in Rheinhessen, Felix Kangwa in Sambia. Beide versuchen, die Welt zu ernähren. Der eine hat schwere Traktoren, der andere nur Holzhaken. Eine Feldstudie.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          FDP-Chef Christian Lindner

          Regierungsbildung : Lindner schließt Jamaika-Neustart aus

          Der FDP-Chef rechnet im Fall eines SPD-Neins zur großen Koalition mit schnellen Neuwahlen. Angela Merkel scheue eine Minderheitsregierung. Er selbst will nicht an den Verhandlungstisch zurückkehren.
          Großbritanniens Premierministerin Theresa May

          Theresa May : „Es kommt kein zweites Referendum“

          Die britische Regierungschefin hat ein Angebot zum Verbleib in der EU abgelehnt. In einem Interview erklärt sie ihre Brexit-Pläne: „Es geht nicht ums Rosinen picken.“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.