Home
http://www.faz.net/-gum-728ly
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 plus

Autokennzeichen Ramsauer will Städten freie Wahl lassen

Städte und Gemeinden sollen ihre Kfz-Kennzeichen künftig frei wählen dürfen. Das sieht eine Verordnung von Bundesverkehrsminister Ramsauer vor.

© dpa Vergrößern Welches Kennzeichen hätten Sie denn gern? Verkehrsminister Ramsauer will den Städten und Gemeinen künftig mehr Freiheit geben

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will einem Zeitungsbericht zufolge Städten und Gemeinden freie Hand bei der Wahl der Autokennzeichen lassen. Neben der Wiedereinführung alter Kennzeichnen soll auch die Einführung völlig neuer Kennzeichen ermöglicht werden, berichtete die Zeitung „Westfälische Rundschau“ vorab unter Berufung auf Ministeriumsangaben. Die entsprechende Verordnung soll der Bundesrat im September billigen.

Die geplanten Änderungen an der Fahrzeugzulassungsverordnung beinhalteten bislang, dass Autofahrer ihr Kennzeichen künftig auch bei einem Umzug in ein anderes Bundesland behalten können. Nun ist dem Bericht zufolge unter anderem auch vorgesehen, Zulassungsbehörden die Möglichkeit zu geben, „mehrere Unterscheidungskennzeichen für einen Verwaltungsbezirk“ auszugeben.
 

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gefahr der Radikalisierung Bayern will mehr muslimische Seelsorger in den Gefängnissen

Jeder achte Häftling in Bayern ist Moslem. Salafisten und anderere Extremisten sind auch hinter Gittern aktiv. Um ihnen etwas entgegenzusetzen, sollen mehr Imame als Seelsorger in die Gefängnisse gehen. Mehr

16.05.2015, 07:37 Uhr | Politik
Amerika Clinton for President

Einem Zeitungsbericht zufolge will die ehemalige amerikanische Außenministerin Hillary Clinton am Wochenende ihre Bewerbung um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten öffentlich machen. Mehr

10.04.2015, 10:12 Uhr | Politik
Tarifkonflikt Mehr Geld für streikende Lokführer?

Der Verkehrsminister fordert von den Lokführern, eine Schlichtung zu akzeptieren. Innerhalb der Gewerkschaft GDL wird einem Bericht zufolge darüber diskutiert, das Streikgeld zu erhöhen. So sollen mehr Mitarbeiter zum Ausstand bewegt werden. Mehr

18.05.2015, 05:11 Uhr | Wirtschaft
Entscheidung Verkehrsminister Dobrindt verteidigt Pkw-Maut

Ausländer sollen damit künftig für die Benutzung von deutschen Autobahnen zur Kasse gebeten werden. Mehr

12.01.2015, 11:45 Uhr | Politik
Mehr Gemeinden im Gremium Fluglärmkommission wird umgebaut und vergrößert

Die Fluglärmkommission in Frankfurt steht vor einem Umbau. Der Plan ist, Landkreise als stimmberechtigte Mitglieder sowie mehr Gemeinden aufnehmen zu können. Mehr

20.05.2015, 14:37 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 20.08.2012, 09:04 Uhr

Krude Hollywood-Logik Mit 37 Jahren zu alt für einen Mittfünfziger

Maggie Gyllenhaal wurde mit seltsamer Begründung für eine Rolle abgelehnt, Scarlett Johansson lernt am lebenden Objekt, und Valérie Trierweiler bleibt ungestraft – der Smalltalk. Mehr 0

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden