http://www.faz.net/-gum-8yx65

Ausschluss aus Kirche : Vatikan prüft Exkommunikation von Mafia-Mitgliedern

  • Aktualisiert am

Im Vatikan überlegt man, gegen Mitglieder krimineller Organisationen härter vorzugehen. Bild: dpa

Papst Franziskus hatte sich schon einmal für die Exkommunikation von Mafiosi eingesetzt. Nun überlegt der Vatikan, generell härter gegen Mitglieder der Mafia vorzugehen

          Der Vatikan denkt offenbar über eine härtere Gangart gegen die Mafia und andere kriminelle Vereinigungen nach. Künftig könnte bereits die Zugehörigkeit zum organisierten Verbrechen automatisch zur Exkommunikation führen, also dem Ausschluss aus der katholischen Kirche, wie aus einer vatikanischen Mitteilung vom Wochenende hervorgeht. Die Exkommunikation ist die schwerste Strafe, die das Kirchenrecht kennt.

          Eine Arbeitsgruppe bereite ein Dokument vor, das „die Frage einer Exkommunikation wegen Korruption und Zugehörigkeit zu einer mafiösen Vereinigung vertieft“, heißt es in der Presseerklärung der vatikanischen Behörde „für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen“. Diese Frage solle auf internationaler Ebene und mit Blick auf die kirchliche Lehre geklärt werden.

          Papst Franziskus hatte vor drei Jahren im süditalienischen Kalabrien gesagt, Mafiosi seien exkommuniziert. Im Gegensatz zum weltlichen Recht vieler Staaten stellt das katholische Kirchenrecht allerdings bislang die Zugehörigkeit zu einer Verbrecherorganisation nicht unter Strafe. Sanktioniert werden nur konkrete Delikte. Kirchenrechtlich würde die Einführung dieses neuen Straftatbestands daher einen Paradigmenwechsel bedeuten.

          Auch Korruption verurteilt der Papst regelmäßig mit scharfen Worten. Sie ist laut Franziskus die „schlimmste soziale Plage“. Am Donnerstag hatten 50 Kirchenvertreter, Antimafia-Staatsanwälte, UN-Vertreter und Verbrechensopfer aus aller Welt im Vatikan über Strategien zum Kampf gegen Korruption beraten. Organisatoren waren die Behörde „für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen und die Päpstliche Akademie für Sozialwissenschaften.

          Quelle: KNA

          Weitere Themen

          Wo woar mei Leistung?

          FPÖ-Schmiergeldaffäre : Wo woar mei Leistung?

          Einst galt Karl-Heinz Grasser als schillernde Gestalt der FPÖ. Nun wird dem Politiker vorgeworfen, systematisch an der Einwerbung von Schmiergeldern beteiligt gewesen zu sein.

          Echte Prinzen im neuen „Star Wars“-Film Video-Seite öffnen

          Science-Fiction-Fieber : Echte Prinzen im neuen „Star Wars“-Film

          Bei der Europa-Premiere des neuen „Star Wars“-Films in London trafen sich Prinz William und Prinz Harry backstage mit den Stars des Films, wie Daisy Ridley oder Mark Hamill, alias Luke Skywalker, der im nunmehr achten Teil der Weltraumsaga abermals zu sehen ist. Auch die beiden Prinzen haben eine kleine Rolle in dem jüngsten „Star Wars“-Film gespielt.

          Bürgerwehr gegen Vampire Video-Seite öffnen

          Aberglaube in Malawi : Bürgerwehr gegen Vampire

          Im afrikanischen Malawi soll es zuletzt mehrere Vampirangriffe gegeben haben. Daraufhin gründete sich eine Bürgerwehr, die schon mehrere angebliche Blutsauger getötet hat. Jetzt greifen die Behörden ein.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.

          Folgende Karrierechanchen könnten Sie interessieren: