http://www.faz.net/-gum-76y4u
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

Veröffentlicht: 15.02.2013, 10:45 Uhr

Anklage wegen Mordes Pistorius weist Anschuldigungen zurück

Die Mordanklage hat Oscar Pistorius schwer mitgenommen. Vor Gericht weinte der Paralympics-Star. Nun hat er die Vorwürfe zurückgewiesen.

© reuters Südafrika: Pistorius bricht vor Gericht in Tränen aus

Der südafrikanische Paralympics-Star Oscar Pistorius weist die gegen ihn gerichteten Mordvorwürfe „auf das Schärfste“ zurück. Das geht aus einer Erklärung hervor, die die Familie und das Management des Athleten am Freitag veröffentlichten. Darin drückt Pistorius sein tiefes Mitgefühl für die Familie der getöteten Reeva Steenkamp aus.

Die Staatsanwaltschaft hatte am Morgen Anklage wegen Mordes erhoben. Als die Anklageschrift vor Gericht verlesen wurde, war der 26 Jahre alte Sportler in Tränen ausgebrochen. Sein Gesicht hielt er bedeckt, den Blick richtete er nach unten. Die Anklagebehörde wirft Pistorius vor, seine Freundin, das südafrikanische Model Reeva Steenkamp, vorsätzlich erschossen zu haben.

Das Gericht hat allerdings noch nicht darüber entschieden, ob es die Anklage zulässt. Außerdem muss es noch klären, ob Pistorius gegen eine Kaution aus der Haft entlassen werden könnte. Das hatte sein Anwalt beantragt. Da aber Staatsanwaltschaft und Verteidigung übereinstimmen, dass die polizeilichen Untersuchungen noch nicht abgeschlossen seien, soll Pistorius weiter in Polizeigewahrsam bleiben und die Verhandlung erst am kommenden Dienstag fortgesetzt werden.

Oscar Pistorius shooting Oscar Pistorius während der Gerichtsverhandlung in Pretoria © dpa Bilderstrecke 

In ersten Berichten hatte es noch geheißen, dass der Sportler seine Freundin für einen Einbrecher gehalten und irrtümlich auf sie geschossen haben könnte. Nach Angaben der Polizei hatten Nachbarn aber bereits vor den Schüssen Geräusche gehört. Schon in der Vergangenheit habe es „Vorfälle familiärer Natur“ gegeben.

Steenkamp ist am Donnerstag erschossen im Haus des beidseitig beinamputierten Läufers aufgefunden worden. Pistorius war dank seiner Wettkampferfolge auf High-Tech-Prothesen zu einem der berühmtesten Sportler weltweit geworden.

Mehr zum Thema

Quelle: Reuters/DPA/AFP

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Sportler vor Gericht Ein Mörder als ein Häuflein Elend

Der Prozess gegen Oscar Pistorius geht seinem Ende zu. Der Sportler soll seine Freundin erschossen haben. Für eine Strafmilderung lässt sich der Angeklagte sogar öffentlich demütigen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

15.06.2016, 18:07 Uhr | Gesellschaft
Südafrika Pistorius droht hohe Haftstrafe

Dem wegen Totschlags verurteilten Oscar Pistorius droht eine Verurteilung zu mindestens 15 Jahren Haft. Der unterhalb der Knie amputierte ehemalige Sprint-Star hatte am Valentinstag 2013 seine damalige Freundin Reeva Steenkamp erschossen. Pistorius hatte ausgesagt, er habe mehrfach gefeuert, weil er hinter der Toilettentür in seinem Haus einen Einbrecher befürchtet habe. Mehr

13.06.2016, 15:29 Uhr | Gesellschaft
Oscar Pistorius Sein Leben nicht hinter Gittern verschwenden

Vor Gericht hatte er geschwiegen. Jetzt hat sich der frühere Spitzensportler Oscar Pistorius zum Ärger des Staatsanwalts aber in einem unkritischen Fernsehinterview geäußert. Mehr

23.06.2016, 10:47 Uhr | Gesellschaft
Südafrika Pistorius ohne Prothesen im Gerichtssaal

Vor dem Gericht in Pretoria geht der Prozess um den südafrikanischen Paralympics-Goldmedaillen-Gewinner Oscar Pistorius auf die Zielgerade. Für Ende der Woche wird eine Verkündung des Strafmaßes erwartet. Am Mittwoch trug die Verteidigung ihre letzten Argumente vor. Dazu gehörte auch, zu zeigen, wie verletzlich Pistorius ohne seine Prothesen sein soll. Mehr

15.06.2016, 20:28 Uhr | Gesellschaft
JVA Gießen Mordverdächtiger bringt sich im Gefängnis um

Er soll seine Freundin erschossen und später vergraben haben. Nun hat sich der Mordverdächtige in der JVA Gießen das Leben genommen. Mehr

21.06.2016, 17:54 Uhr | Rhein-Main

Wegen Hochzeitsstress? Kevin-Prince gratuliert Jérôme Boateng verspätet zum Tor

Kevine-Prince Boateng vergisst seinen Bruder, Beyoncé hat einen Überraschungsauftritt, und die italienische Designerin Chiuri wird wohl neue Dior-Chefin – der Smalltalk. Mehr 0

Frankfurter Allgemeine Stil auf Facebook
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden