http://www.faz.net/-gum-7h7ug
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
50 Plus

Veröffentlicht: 04.09.2013, 18:35 Uhr

Amerika Bizarrer „Hitler-Ring“ soll versteigert werden

Nazi-Devotionalien haben in Amerika wieder Konjunktur. Dabei werden auch bizarre Stücke versteigert - selbst wenn ihre Vergangenheit nicht immer ganz klar ist.

© dpa/ Alexander Historical Auctions Ein Bild des Rings, der beim amerikanischen Auktionshaus „Alexander Historical Auctions“ versteigert werden soll.

Ein ebenso bizarres wie seltenes Artefakt des Nationalsozialismus soll nächste Woche in Amerika versteigert werden. Das Auktionshaus Alexander Historical Auctions bei Washington bietet den lange verschollenen „Hitler-Ring“ an. Der Goldschmiedemeister Karl Berthold hatte das überladene Schmuckstück für den Diktator Adolf Hitler angefertigt. Es soll bei der Versteigerung 100.000 Dollar (76.000 Euro) bringen. Das Auktionshaus versichert, dass der Ring echt sei. Entsprechende Dokumente lägen vor.

Ein Hakenkreuz von Hakenkreuzen getragen

Der Ring ist aus Silber, vom einstigen Goldüberzug ist nach etwa 75 Jahren kaum noch etwas übrig. Auf dem Ring ist ein gewaltiges Hakenkreuz, das von anderen Hakenkreuzen und Schwertern getragen wird. Ein großer Rubin krönt das Stück. Der Ring ist in einem silbernen Globus und ruht auf einem Fuß - der wiederum ein Hakenkreuz trägt.

Berthold schenkte Hitler das Stück. Der Goldschmied machte unter den Nationalsozialisten Karriere. Am Kriegsende nahm nach Darstellung des Auktionshauses ein amerikanischer Soldat den Ring mit. Mehrere Sammler hätten ihn besessen, der letzte sei vor zwei Jahren gestorben und die Enkel würden den Ring nun verkaufen.

Für ein Fünftel des Preises soll ein anderes Stück weggehen: Es soll sich um die „Reichsjägermeisternadel“ von Hermann Göring handeln. Der Nazi war begeisterter Jäger und hatte sich selbst zum obersten Wildhüter Deutschlands gemacht. Die goldene Nadel ist mit Edelsteinen bestückt und war auf vielen Fotos Görings zu sehen, unter anderem einem Titelbild des amerikanischen Magazins „Time“ von 1940.

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Hitlers Mein Kampf Aus dem Giftschrank auf den Lehrplan?

Seit Anfang des Jahres ist eine vielbeachtete kritische Edition von Adolf Hitlers Hetzschrift Mein Kampf auf dem Markt. Experten nehmen das zum Anlass, die Rolle des Buches im Schulunterricht zu überdenken. Mehr

28.04.2016, 16:49 Uhr | Feuilleton
Gabun Gnadenlose Jagd auf Elefanten

In Gabun machen immer mehr Wilderer Jagd auf Elefanten, das kostbare Elfenbein verspricht ein gutes Geschäft. Wildhüter wie im weitläufigen Ivindo-Nationalpark stehen oft auf verlorenem Posten – zu groß ist das Gebiet, das sie kontrollieren sollen und zu gut bewaffnet sind die Wilderer. Mehr

08.04.2016, 02:00 Uhr | Gesellschaft
Deutscher Adel Was macht der Prinz heute?

Ein sündhaft teures Schloss, ein streitbarer Vater, ein unklares Geschäftsmodell und nun auch noch Panama-Gerüchte: Wie Ernst August von Hannover trotz allerlei Schwierigkeiten sein Haus zu neuem Glanz führen will. Mehr Von Reinhard Bingener

19.04.2016, 12:13 Uhr | Gesellschaft
Tokio Frühjahrswettkampf der Sumo-Ringer

Die Sumo-Ringer in Japan haben sich zum traditionellen Frühjahrswettkampf getroffen. Fast 8000 Zuschauer waren gekommen, um zu sehen, was die schwergewichtigen Ringer auf die Matte bringen konnten. Mehr

19.04.2016, 18:05 Uhr | Sport
Nationalsozialistischer Terror Und denkt daran, was sie litten

Kann man noch etwas Neues über die Konzentrationslager erfahren? Der Historiker Nikolaus Wachsmann hat tausend Seiten darüber geschrieben, extrem gefiltert und doch erdrückend – eine Erzählung, die wohl nicht mehr übertroffen wird. Mehr Von Paul Ingendaay, Liverpool

22.04.2016, 17:00 Uhr | Feuilleton

Alicia Vikander Die neue Lara Croft

Die Oscar-Gewinnerin Alicia Vikander folgt Angelina Jolie in der Rolle der Lara Croft, Jan Böhmermann muss nicht mehr beschützt werden, Caitlyn Jenner protestiert auf ungewöhnliche Weise gegen ein Transgender-Gesetz – der Smalltalk. Mehr 12

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden