http://www.faz.net/-gum-7o8gc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
Best Ager - Für Senioren und Angehörige

10 Years Later Project Wie New York verschwindet

Vor zehn Jahren sind James und Karla Murray durch New York gestreift und haben Geschäfte fotografiert, die in den Vierteln als Institution galten. Jetzt kehrten sie zurück, aber viele Läden sind verschwunden. Die Gentrifizierung hat zugeschlagen.

, von Maria Wiesner
    1/12
Ende eines Traums
© James T. and Karla L. Murray Vergrößern

Ende eines Traums

Hinter dem 2nd Ave Deli steckte ein kleiner amerikanischer Traum. Abe Lebewohl kam 1950 mit seinen Eltern und seinem jüngeren Bruder Jack nach Amerika. Sie waren als einzige in ihrer Familie der Verfolgung durch die Nazis entgangen. Abe war 19 Jahre alt, arbeitete hart und eröffnete 1954 das Geschäft für koschere Delikatessen im East Village. Er starb 1996 während eines Überfalls. Sein Bruder übernahm den Deli, musste ihn jedoch 2006 wegen steigender Mieten schließen. Heute ist eine Bank in die ehemaligen Räume gezogen.