Home
http://www.faz.net/-gpc-6w34n
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Fraport AG Eintracht Frankfurt verliert Hauptsponsor

Eintracht Frankfurt muss sich von der kommenden Saison an einen neuen Hauptsponsor suchen. Die Fraport AG, die seit 2001 die Trikots ziert, steigt aus.

© dapd Vergrößern Ausverlauf: Die Fraport AG wird in Zukunft nicht mehr das Trikot der Frankfurter Eintracht zieren.

Eintracht Frankfurt muss sich von der kommenden Saison an einen neuen Hauptsponsor suchen. Die Fraport AG, deren Logo bereits seit 2001 das Trikot des Fußball-Zweitligisten ziert, erklärte am Mittwoch, dass sie den am 30. Juni 2012 auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Allerdings will der Betreiber des Frankfurter Flughafens dem Bundesliga-Absteiger als Premiumpartner erhalten bleiben. In Zukunft wird sich das Unternehmen unter anderem auf das Sponsoring bei den Basketballern der Fraport Skyliners Frankfurt konzentrieren.


„Wir haben mit den Skyliners eine mittel- und langfristige Vereinbarung, mit der wir die Potenziale der Skyliners heben wollen“, sagte Jürgen Harrer, Leiter der Kommunikation bei der Fraport AG. Das Unternehmen hatte im Sommer die Deutsche Bank als Titelsponsor des Basketball-Bundesligisten abgelöst. Dies sei aber nicht der Grund für das verringerte Engagement bei der Eintracht.

Mehr zum Thema

Drei bis vier Millionen Euro im Jahr
 

Vielmehr hatte die Fraport AG bereits vor einem Jahr mit dem Gedanken gespielt, ihr Sponsoring bei der Eintracht deutlich zurückzufahren. Der verpasste Klassenverbleib in der Bundesliga ließ die Verantwortlichen jedoch umdenken. „Als die Eintracht in der vergangenen Saison leider abgestiegen ist, war für uns klar, dass wir sie jetzt erst recht unterstützen“, sagte Fraport-Chef Stefan Schulte in einem Interview der „Frankfurter Neue Presse“ (Mittwochausgabe).
 

Eintrachts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen dankte dem langjährigen Hauptsponsor für die Unterstützung. „Fraport war über ein Jahrzehnt ein toller Partner und hat entscheidend zur Konsolidierung unseres Vereins beigetragen“, sagte Bruchhagen. Die Eintracht kassierte von der Fraport AG rund drei bis vier Millionen Euro im Jahr.

Quelle: FAZ.NET mit lhe.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Basketball-EuroChallenge Skyliners Frankfurt sind im Herzen von Europa

Frankfurts Basketballer spielen international weiter: Die Skyliners haben sich mit einem Heimsieg gegen Krasnojar fürs Final Four der drittklassigen EuroChallenge qualifiziert. Das Endturnier könnte in Frankfurt stattfinden. Mehr

17.03.2015, 21:37 Uhr | Sport
Eintracht Frankfurt Kapitän Trapp bleibt bis 2019

Eintracht Frankfurt gelingt eine wichtige Vertragsverlängerung: Torhüter Kevin Trapp bindet sich bis 2019. Dafür beraumt der Klub sogar wenige Stunden vor dem Spiel gegen Wolfsburg eine Pressekonferenz an. Mehr

03.02.2015, 15:44 Uhr | Sport
Skyliners Frankfurt Jagd auf Turnier und Titel

Die Fraport Skyliners stehen erstmals im Final Four der Euro-Challenge. Der Klub wäre gern der Ausrichter. Nun wird vor allem das Geld über die Vergabe entscheiden. Mehr Von Leonhard Kazda, Frankfurt

19.03.2015, 06:14 Uhr | Rhein-Main
F.A.Z.-Leser helfen Ein Waisenhaus soll Zukunft schenken

In Nairobi hat ein Frankfurter Verein ein Waisenhaus gebaut. Das soll den Kindern eine Chance auf eine Zukunft mit Bildung und einem Beruf geben. Mehr

02.01.2015, 16:31 Uhr | Rhein-Main
Eintracht Frankfurt Gut oder böse?

Die Eintracht als Spekulationsobjekt: Mehr als Mittelmaß in der Tabelle ist nicht drin, prophezeien wissenschaftliche Analysen. Wir haben Chancen nach oben, sagt Hasebe. Das 4:0 gegen Paderborn beruhigt vorerst die Gemüter. Mehr Von Marc Heinrich

16.03.2015, 11:01 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.12.2011, 13:21 Uhr

Gerechtigkeit in der Lebensversicherung

Von Philipp Krohn

Durch zusätzliche Polster subventionieren jüngere Verträge die Policen aus der Vergangenheit. Diese Praxis halten Verbraucherschützer angesichts der über Jahre hohen Überschüsse der Versicherer für unfair. Was sie dabei übersehen. Mehr 3

Spezialität aus der Bretagne Crêpes mit karamellisierten Äpfeln

Crêpes gehören in Europa zu den beliebtesten süßen Leckereien. Der Koch Jean-Marie Rolland aus Nantes zeigt, wie er sie am liebsten isst – und verrät Tricks für die Zubereitung in der Pfanne. Mehr 5

Elektromotor für Flugzeuge Kleiner starker Luftikus

Siemens hat einen Elektromotor für Flugzeuge gebaut. Er hat die Größe eines Rucksacks, die Leistung eines Sportwagens. Damit könnte das Fliegen leiser und beträchtlich effizienter werden. Mehr Von Lukas Weber 11 14

Berufseinsteiger Deutsche nicht die einzig Anspruchsvollen

Eine europäische Vergleichsstudie zeigt: Die hohen Ansprüche der „Generation Y“ an den Arbeitgeber sind kein deutsches Luxusphänomen. Unternehmen sollten ihre Wünsche deshalb ernst nehmen. Mehr 1 5