Home
http://www.faz.net/-gpc-6w34n
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Fraport AG Eintracht Frankfurt verliert Hauptsponsor

Eintracht Frankfurt muss sich von der kommenden Saison an einen neuen Hauptsponsor suchen. Die Fraport AG, die seit 2001 die Trikots ziert, steigt aus.

© dapd Vergrößern Ausverlauf: Die Fraport AG wird in Zukunft nicht mehr das Trikot der Frankfurter Eintracht zieren.

Eintracht Frankfurt muss sich von der kommenden Saison an einen neuen Hauptsponsor suchen. Die Fraport AG, deren Logo bereits seit 2001 das Trikot des Fußball-Zweitligisten ziert, erklärte am Mittwoch, dass sie den am 30. Juni 2012 auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Allerdings will der Betreiber des Frankfurter Flughafens dem Bundesliga-Absteiger als Premiumpartner erhalten bleiben. In Zukunft wird sich das Unternehmen unter anderem auf das Sponsoring bei den Basketballern der Fraport Skyliners Frankfurt konzentrieren.


„Wir haben mit den Skyliners eine mittel- und langfristige Vereinbarung, mit der wir die Potenziale der Skyliners heben wollen“, sagte Jürgen Harrer, Leiter der Kommunikation bei der Fraport AG. Das Unternehmen hatte im Sommer die Deutsche Bank als Titelsponsor des Basketball-Bundesligisten abgelöst. Dies sei aber nicht der Grund für das verringerte Engagement bei der Eintracht.

Mehr zum Thema

Drei bis vier Millionen Euro im Jahr
 

Vielmehr hatte die Fraport AG bereits vor einem Jahr mit dem Gedanken gespielt, ihr Sponsoring bei der Eintracht deutlich zurückzufahren. Der verpasste Klassenverbleib in der Bundesliga ließ die Verantwortlichen jedoch umdenken. „Als die Eintracht in der vergangenen Saison leider abgestiegen ist, war für uns klar, dass wir sie jetzt erst recht unterstützen“, sagte Fraport-Chef Stefan Schulte in einem Interview der „Frankfurter Neue Presse“ (Mittwochausgabe).
 

Eintrachts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen dankte dem langjährigen Hauptsponsor für die Unterstützung. „Fraport war über ein Jahrzehnt ein toller Partner und hat entscheidend zur Konsolidierung unseres Vereins beigetragen“, sagte Bruchhagen. Die Eintracht kassierte von der Fraport AG rund drei bis vier Millionen Euro im Jahr.

Quelle: FAZ.NET mit lhe.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fraport Skyliners Engpass ohne Ausweg

Die Verletztenzahl der Frankfurter Skyliners erreicht mit neun Spielern eine kritische Größe. Auf der Position des Spielmachers ist die Not eklatant. Mehr Von Leonhard Kazda und Jörg Daniels

18.11.2014, 06:13 Uhr | Rhein-Main
Eintracht Frankfurt Millionen für die Neuausrichtung

Die Eintracht will bei der Beschaffung zusätzlicher Mittel kreativ sein. Schaaf und Hübner fliegen als Referenten nach Japan, Russ entschuldigt sich für seine Worte gegen Grabowski. Mehr Von Ralf Weitbrecht, Frankfurt

13.11.2014, 09:30 Uhr | Rhein-Main
Mainz 05 Doppelpass mit Sportfive

Mainz 05 sucht zur neuen Saison einen neuen Hauptsponsor. Bei der Suche kooperiert der Fußball-Bundesligaklub mit einer Sportrechteagentur. Das scheint eine Abkehr vom bisherigen Weg der Eigenständigkeit. Mehr Von Daniel Meuren, Mainz

13.11.2014, 12:13 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.12.2011, 13:21 Uhr

Flexibilität in Verruf

Von Sven Astheimer

Die Koalitionspläne gegen Werkverträge und Zeitarbeit sorgen für Unruhe in der Wirtschaft. Nicht ohne Grund: Viele Unternehmen müssen um ihre Flexibilität beim Personaleinsatz fürchten. Mehr 2

Tipps für den Adventskalender Macht auf die Tür!

Adventskalender sind was für Kinder? Falsch. Auch Erwachsene lieben sie. 24 Ideen, wie man sie bestücken kann. Mehr Von Jennifer Wiebking und Anke Schipp

DVB-T2 Die Generalrenovierung des Antennenfernsehens

Mit dem DVB-T2-Testbetrieb in Berlin wird die Zukunft geprobt. Der Technik-Sprung verlangt nach neuen Empfangsgeräten. Mehr Von Wolfgang Tunze 5

Ausländische Jugendliche Ihr Weg ins Arbeitsleben ist immer noch steinig

Deutschland wird durch Zuwanderung jünger: eine gute Nachricht für unsere alternde Gesellschaft und für Unternehmen, denen es an Fachkräften mangelt. Das Bildungssystem stellt das vor weitere Herausforderungen. Mehr Von Dietrich Creutzburg 6 2

U2-Sänger Bono ist doch schwer verletzt

Bono muss nach einem Fahrradunfall zweimal operiert werden, Angelina Jolie bereitet sich auf das Ende ihrer Schauspielkarriere vor und Rocko Schamoni ist von der Wohnsituation in Hamburg genervt – der Smalltalk. Mehr 2