http://www.faz.net/-gpc-6w34n

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Fraport AG : Eintracht Frankfurt verliert Hauptsponsor

  • Aktualisiert am

Ausverlauf: Die Fraport AG wird in Zukunft nicht mehr das Trikot der Frankfurter Eintracht zieren. Bild: dapd

Eintracht Frankfurt muss sich von der kommenden Saison an einen neuen Hauptsponsor suchen. Die Fraport AG, die seit 2001 die Trikots ziert, steigt aus.

          Eintracht Frankfurt muss sich von der kommenden Saison an einen neuen Hauptsponsor suchen. Die Fraport AG, deren Logo bereits seit 2001 das Trikot des Fußball-Zweitligisten ziert, erklärte am Mittwoch, dass sie den am 30. Juni 2012 auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Allerdings will der Betreiber des Frankfurter Flughafens dem Bundesliga-Absteiger als Premiumpartner erhalten bleiben. In Zukunft wird sich das Unternehmen unter anderem auf das Sponsoring bei den Basketballern der Fraport Skyliners Frankfurt konzentrieren.


          „Wir haben mit den Skyliners eine mittel- und langfristige Vereinbarung, mit der wir die Potenziale der Skyliners heben wollen“, sagte Jürgen Harrer, Leiter der Kommunikation bei der Fraport AG. Das Unternehmen hatte im Sommer die Deutsche Bank als Titelsponsor des Basketball-Bundesligisten abgelöst. Dies sei aber nicht der Grund für das verringerte Engagement bei der Eintracht.

          Drei bis vier Millionen Euro im Jahr
           

          Vielmehr hatte die Fraport AG bereits vor einem Jahr mit dem Gedanken gespielt, ihr Sponsoring bei der Eintracht deutlich zurückzufahren. Der verpasste Klassenverbleib in der Bundesliga ließ die Verantwortlichen jedoch umdenken. „Als die Eintracht in der vergangenen Saison leider abgestiegen ist, war für uns klar, dass wir sie jetzt erst recht unterstützen“, sagte Fraport-Chef Stefan Schulte in einem Interview der „Frankfurter Neue Presse“ (Mittwochausgabe).
           

          Eintrachts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen dankte dem langjährigen Hauptsponsor für die Unterstützung. „Fraport war über ein Jahrzehnt ein toller Partner und hat entscheidend zur Konsolidierung unseres Vereins beigetragen“, sagte Bruchhagen. Die Eintracht kassierte von der Fraport AG rund drei bis vier Millionen Euro im Jahr.

          Weitere Themen

          Kampf um den Thron

          FAZ.NET-Sprinter : Kampf um den Thron

          Für Theresa May steuert die seit Monaten andauernde Zitterpartie um ihr politisches Überleben nach Tag Eins des Brexit-Deals auf eine Entscheidung zu. Und ihrer deutschen Amtskollegin steht ein schwieriger Besuch in einer schwierigen Stadt bevor.

          Dürre in Australien bringt diverse Gefahren mit sich Video-Seite öffnen

          Vorsicht Wildtiere : Dürre in Australien bringt diverse Gefahren mit sich

          In Australien häufen sich die Wildunfälle. Kängurus, Emus und andere Tiere kommen immer näher an menschlichen Siedlungen heran, häufig mit tödlichen Folgen. Grund ist die in Teilen des Kontinents schon seit Jahren anhaltende Dürre, wegen der die Tiere immer weitere Strecken auf der Suche nach Futter zurücklegen müssen.

          CDU-Basis favorisiert AKK

          Neueste Umfrage : CDU-Basis favorisiert AKK

          Kramp-Karrenbauer, Merz oder doch Spahn? Die CDU steuert mit ganz unterschiedlichen Bewerbern die Nach-Merkel-Zeit an der Parteispitze an. Einer neuen Umfrage zufolge liegt Merkels Favoritin vorn.

          Topmeldungen

          Mays Brexit-Deal : Zumindest der Umweltminister bleibt

          Bislang zeichnet sich keine Mehrheit für Mays Brexit-Entwurf ab, doch alternative Szenarien haben noch weniger Unterstützer. Richtungsweisend könnte das angekündigte Misstrauensvotum werden.

          Richter urteilt gegen Trump : Jim Acosta kehrt ins Weiße Haus zurück

          Ein Bundesrichter zeigt Donald Trump die rote Karte und hebt die Verbannung des CNN-Reporters Jim Acosta aus dem Weißen Haus auf. Acostas Suspendierung sei „mysteriös“, so der Richter. Die Presse feiert einen Sieg.

          AfD-Europaversammlung : Gauland: Aufgabe der AfD „Herrschaftskorrektur“

          Auf der AfD-Europawahlversammlung kritisiert Alexander Gauland Bundeskanzlerin Merkel und den französischen Präsident Macron scharf. Ihre europapolitische Linie gefährde den Frieden in Europa. Die AfD wolle die EU reformieren – und sich auf ihre Ursprünge konzentrieren.
          Goldreserve im Lager der Deutschen Bundesbank

          FAZ Plus Artikel: Preise im Keller : Die Goldfans sind genervt

          Die Inflation ist so hoch wie seit zehn Jahren nicht mehr. Aber der Goldpreis kommt nicht vom Fleck. Manche meinen, dahinter stecke eine Verschwörung. Stimmt das und ist Gold für Anleger trotz allem ein guter Inflationsschutz?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.