Home
http://www.faz.net/-gpc-74i10
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Frankreich Fillon beansprucht UMP-Parteivorsitz

Das Kampf um den Parteivorsitz der konservativen UMP hat abermals eine Wende genommen. Der frühere Premierminister François Fillon hat das Ergebnis der Urwahl angefochten, bei der laut Wahlkommission Jean-François Copé zum Wahlsieger ausgerufen wurde.

© AFP Vergrößern Der frühere Premierminister François Fillon will das Ergebnis bei der Urwahl der UMP anfechten

Der Machtkampf bei den französischen Konservativen setzt sich fort. Am Mittwoch hat der frühere Premierminister François Fillon das offizielle Ergebnis der Urwahl vom Sonntag angefochten und sich selbst zum Sieger erklärt. Die Ergebnisse von drei Überseegebieten seien nicht berücksichtigt worden, teilte Fillon in einem Schreiben mit. Daher sei das am Montagabend verkündete Ergebnis, nach dem sich der bisherige Generalsekretär der UMP, Jean-François Copé, mit einem Vorsprung von 98 Stimmen durchgesetzt habe, ungültig.

Fillon forderte, dass der frühere Premier- und spätere Außenminister Alain Juppé vorübergehend die Partei führen solle. Copé lehnte das ab. „Es gab Ergebnisse. Wir müssen uns jetzt zusammenfinden und zusammenarbeiten“, sagte er in Paris. Solange keine andere Entscheidung gefallen sei, bleibe er Vorsitzender der Partei. Auch der Vorsitzende der internen Wahlkommission, Patrice Gélard, erklärte, dass er die Entscheidung zugunsten von Copé nicht mehr rückgängig machen könne. Allenfalls eine Berufungskommission sei dazu in der Lage. Fillon sagte aber, Gélard habe ihm bestätigt, dass drei Überseegebiete nicht in die Zählung einbezogen wurden. Anderenfalls läge Fillon nach dessen Angaben mit 26 Stimmen Vorsprung bei fast 176000 abgegebenen Stimmen vorn. der FDP im Bundestag unsicher.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET mit chs.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Wahlen in Tunesien Kommission erklärt weltliche Partei zum Sieger

Tunesien ist weiter auf dem Weg zur Demokratie. Die säkulare Partei wurde nun offiziell zum Sieger der Parlamentswahlen erklärt. Die Islamisten akzeptieren das Ergebnis. Mehr

30.10.2014, 03:24 Uhr | Politik
Fast 97 Prozent stimmenfür Ex-Armeechef

Wenig überraschend wird der frühere Armeechef Abdel Fattah al-Sissi neuer Präsident Ägyptens. Laut Wahlkommission entfielen 96,9 Prozent der abgegebenen Stimmen auf ihn. Mehr

04.06.2014, 14:33 Uhr | Politik
Haitis Präsident Martelly Der Mann der offenen Baustellen

Michel Martelly wirbt im kalten Berlin für sein Land. Doch seit dem Erdbeben 2010 hat sich in Haiti wenig zum Guten verändert. Mehr Von Eckart Lohse und Jochen Stahnke

29.10.2014, 17:41 Uhr | Politik
Schweden steht vor Regierungswechsel

Bei der Wahl am Sonntag kamen die drei Mitte-Links-Parteien der Opposition Hochrechnungen zufolge auf zusammen über 43 Prozent der Stimmen. Die konservative Koalition von Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt gestand noch am Abend ihre Niederlage ein. Mehr

15.09.2014, 12:15 Uhr | Politik
Großbritannien Labours Probleme

Die größte britische Oppositionspartei leidet unter dem Phänomen Ukip – aber mindestens ebenso unter ihrem Vorsitzenden. Ed Miliband wirkt nicht volksnah, sondern wie ein Schauspieler, und er lässt wichtige Themen aus. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

18.10.2014, 17:03 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.11.2012, 15:47 Uhr

Lösegeld

Von Thomas Gutschker

Die Bundesregierung kauft deutsche Geiseln von Terroristen frei - für viele selbstverständlich. Ist es aber nicht: Sie fördert damit Terroristen und gefährdet das Leben anderer Staatsbürger. Der Rechtsstaat darf nicht erpressbar sein. Mehr 24 32

Täglich von 18 Uhr an Kurzfilme auf FAZ.NET

Beim State-Filmfestival geht es um das Thema „Zeit“. Bis Montag zeigen wir jeweils einen Tag lang einen ausgewählten Kurzfilm. Den Anfang macht „On/Off“ des französischen Regisseurs Thierry Lorenzi. Mehr Von Marco Dettweiler 2 3

Das besondere Restaurant (17) Eine Prise Frankreich an der Elbe

Es bekommt Beachtung von Gourmetführern und hat ungewöhnlich großen Zuspruch von einer unterschiedlichen Gästeschar. Dabei behält das „Fischereihafen-Restaurant“ vor allem eines: eine große Authentizität. Mehr Von Jürgen Dollase 2 2

Hochwertige Brillengläser Da blicke noch einer durch

Hochwertige Brillengläser sind individuell angepasste technische Kunstwerke. Ihre Form wird, vom Computer gesteuert, punktgenau gefräst, dann erhalten sie bis zu elf Schichten. Mit dem Komfort steigen die Preise. Mehr Von Lukas Weber 4 3

Quotendebatte Deutschland sucht die Superfrau

Wo sind die Heldinnen der Wirtschaft? Die strahlendste Chefin kommt aus dem Maschinenbau und liebt Thomas Mann. Eine unschlagbare Mischung. Mehr Von Georg Meck 8 8

Robbie Williams #Nachwuchs

Robbie Williams bleibt sich treu und verbreitet den Namen seines Sohnes über Twitter, Julia Roberts führt ihre straffen Züge auf Yoga zurück und Jennifer Lawrence trennt sich nach nur vier Monaten von Chris Martin – der Smalltalk. Mehr 1