http://www.faz.net/-gv6-92h7x

FAZ.NET-Orakel : Wer gewinnt die Landtagswahl in Niedersachsen?

  • Aktualisiert am

Amtsinhaber Weil mit seinem Partei-Chef: Ob die Unterstützung hilft? Bild: STRANGM/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Zeigen Sie im FAZ.NET-Orakel, wie gut Sie das Wahlergebnis in Niedersachsen vorhersagen, und gewinnen Sie mit etwas Glück einen attraktiven Preis.

          Die Bundestagswahl wirkt noch gehörig nach: Während die SPD ihr historisch schlechtes Ergebnis verdauen muss, wollen sich die Unionsparteien erst einmal untereinander aussprechen, bevor über Jamaika überhaupt verhandelt wird. Derweil wehrt sich die FDP dagegen, im neuen Bundestag womöglich neben der AfD zu sitzen, während viele Abgeordnete der Rechtspopulisten sich erst einmal mit der parlamentarischen Arbeit vertraut machen müssen.

          Da gerät bisweilen in Vergessenheit, dass längst wieder Wahlkampf ist. Schließlich steht schon am 15. Oktober die vorgezogene Landtagswahl in Niedersachsen an. Und hier wollen Martin Schulz und seine Genossen tunlichst die nächste Schlappe verhindern. Er habe die SPD selten so geschlossen erlebt, sagte der angeschlagene Vorsitzende am Mittwochabend in Cuxhaven. Schulz soll Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil helfen, sein Amt zu verteidigen. Die Chancen dafür stehen derzeit gar nicht so schlecht. Attestierten die Umfragen im August seinem CDU-Herausforderer Bernd Althusmann noch einen satten Vorsprung, deutet aktuell alles auf einen äußerst knappen Endspurt hin. Das sehen auch die Händler auf dem FAZ.NET-Orakel so.

          Für die AfD wird es schwer

          Am Donnerstagmittag prognostizierten sie der CDU 30,8 Prozent der Stimmen und der SPD 30,4 Prozent. Spannend dürfte auch werden, welche Koalitionsmöglichkeiten nach der Wahl rechnerisch möglich sind. Die Linkspartei bringt sich jedenfalls schon einmal für ein rot-rot-grünes Bündnis in Stellung. Vielleicht wird nach dem 15. Oktober aber auch in Niedersachsen über eine Jamaika-Koalition gesprochen. Ganz anders als im Bund gestaltet sich dagegen die Lage der AfD: Während im Vorfeld der Bundestagswahl die Umfragen wie auch die Orakel-Händler ein zweistelliges Ergebnis vorhersagten, steht der Kurs der AfD in Niedersachsen derzeit bei 8,6 Prozent.

          Im FAZ.NET-Orakel können Sie nun zeigen, wie gut Sie das Wahlergebnis in Niedersachsen vorhersagen können. Handeln Sie Ihre Erwartungen in Form von Aktien und gewinnen Sie durch cleveres Spielen und etwas Glück diesen attraktiven Preis. Ab dem 1. Oktober läuft die neue Runde des FAZ.NET-Orakels. In Kürze werden auch die Hauptpreise für diese Runde bekanntgegeben. Handeln können Sie beispielsweise auch auf den Wahlausgang in Österreich, die Entwicklung der Inflation in Deutschland oder den Herbstmeister in der Bundesliga.

          Erklärvideo FAZ.NET-Orakel : So handeln Sie auf dem Orakel

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Das bringt der Montag

          Der Tag : Das bringt der Montag

          Die Parteien bereiten die erste Bundestagssitzung vor. Die EU-Sozialminister beraten Maßnahmen gegen das Sozialdumping. Bund und Länder verhandeln über eine Air-Berlin-Transfergesellschaft.

          Topmeldungen

          AfD im Bundestag : Die fremde Fraktion

          Mit der AfD-Fraktion zieht keine Truppe „Nazis“ in den Bundestag ein, und sie besteht auch nicht nur aus den Dumpfbacken, zu denen sie gemacht werden. Vielleicht verfahren CDU und CSU mit ihrem Schmuddelkind eines Tages ähnlich wie die SPD mit ihrem, der Linkspartei. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.