HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Reuters

Votum des Repräsentantenhauses Russland: Sanktionen zerstören Chance auf normale Beziehungen

Das amerikanische Repräsentantenhaus hat verschärfte Sanktionen gegen Russland beschlossen. Russische Politiker verurteilen die Strafmaßnahmen – und warnen vor deutlich verschlechterten Beziehungen. Mehr

26.07.2017, 10:11 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über Reuters

Reuters war der Name der größten internationalen Presseagentur. Seit April 2008 gehört Reuters zum kanadischen Medienkonzern Thomson Reuters Corporation, der seinen Hauptsitz in New York hat. Weltweit arbeiten über 60.000 Mitarbeiter für das Unternehmen.

Geschichte der Nachrichtenagentur Reuters
Gegründet wurde Reuters im Jahr 1850 von Paul Julius Freiherr von Reuter in Aachen. Mit Brieftauben übermittelte Reuters im ersten Jahr seines Bestehens Nachrichten von Brüssel nach Aachen und umgekehrt. 1851 konnte das Telegrafennetz zwischen Belgien und Deutschland ausgebaut werden; die Brieftauben wurden damit obsolet. Reuter erkannte die Bedeutung der Verbreitung von Nachrichten und nutzte die Telegrafie für den Ausbau eines eigenen Nachrichtennetzwerks: Frei nach dem Motto „Folgt dem Kabel!" eröffnete Reuters Niederlassungen in allen wichtigen Städten rund um den Globus und entwickelte sich so zur wichtigsten und größten Nachrichtenagentur der Welt. Von Anfang an bildeten Börsennachrichten den Schwerpunkt der Reuters Agenturmeldungen. Das ist bis heute so geblieben.

Konkurrenten von Reuters
Wichtigster Konkurrent von Reuters im Bereich der Finanzdienstleitungen ist das amerikanische Medienunternehmen Bloomberg. Weitere Konkurrenten sind die Nachrichtenagenturen Associated Press (AP), Agence France-Presse (AFP) und die Deutsche Presse-Agentur.

Alle Artikel zu: Reuters
   
Sortieren nach

Automobilindustrie Daimler mauert beim Thema Kartellverdacht

Daimler legt trotz der Debatten um Diesel-Manipulationen und Fahrverbote weiter zu. Doch zum Vorwurf unerlaubter Absprachen schweigen die Schwaben. Mehr

26.07.2017, 09:22 Uhr | Wirtschaft

Verhaftet in Mossul Vier deutsche Frauen unter IS-Anhängerinnen im Irak

Der Fall des in Mossul verhafteten 16 Jahre alten Mädchens hat Entstetzen ausgelöst. Nun stellt sich heraus, dass noch mehr deutsche Frauen unter den Gefangenen sind. Mehr

25.07.2017, 21:15 Uhr | Politik

Angst vor Cyberkriminalität Wie sicher ist die Bundestagswahl?

Zwei Monate vor der Bundestagswahl steigt die Furcht vor Cyberattacken. Während der Bundeswahlleiter den Wahlvorgang dennoch für gut abgesichert hält, warnen Sicherheitsexperten vor Angriffen aus einem bestimmten Land. Mehr

25.07.2017, 15:55 Uhr | Politik

Vor Markt-Comeback Griechische Rendite nahe 7-Jahres-Tief

Vor der mit Spannung erwarteten Rückkehr Griechenlands an den Kapitalmarkt halten sich die Risikoaufschläge für Staatsanleihen des Landes nahe dem niedrigsten Wert seit 2010. Mehr

25.07.2017, 11:59 Uhr | Finanzen

Luxus an den Füßen Eine Schuhmarke für eine Milliarde Euro

Ein Handtaschenhersteller hat es auf extravagante Stilettos abgesehen – und zahlt für die britische Edelschuhmarke Jimmy Choo äußerst viel Geld. Sie hatte schon einigen Promis zu viel Ruhm verholfen. Mehr

25.07.2017, 11:03 Uhr | Wirtschaft

Abgassskandal VW-Chef Müller kanzelt Porsche-Betriebsratschef Hück ab

Die Nerven im Abgasskandal liegen blank. Nachdem der Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück am Wochenende der Audi-Chefetage vorwarf, „kranke Motoren“ zu liefern, zeigt sich VW-Chef Müller von den „Belehrungen“ genervt. Mehr

25.07.2017, 07:58 Uhr | Wirtschaft

Rückkehr an Finanzmärkte Griechenland bringt Fünf-Jahres-Staatsanleihe auf den Weg

Griechenland hofft, sich wieder auf normalem Weg Geld leihen zu können. Heute startet ein Probe-Anlauf für die Ausgabe neuer Staatsanleihen. Mehr

24.07.2017, 14:06 Uhr | Wirtschaft

Bundesbank sagt „Lage der deutschen Wirtschaft ist ausgezeichnet“

Die Fachleute der Bundesbank sagen für die deutsche Wirtschaft rosige Zeiten voraus. Mahnende Worte richten sie an Amerika. Mehr

24.07.2017, 13:46 Uhr | Wirtschaft

Luftfahrt-Übernahme? Ryanair bietet für Problemfluglinie Alitalia

Der Fluglinie Ryanair geht es gut, Alitalia kämpft ums Überleben - kommt nun eine Übernahme? Und dann hat Ryanair noch eine gute Nachricht für alle Kunden. Mehr

24.07.2017, 10:20 Uhr | Wirtschaft

Wegen Strafzinsen Banken horten immer mehr Bargeld

Um Strafzinsen zu entgehen, bunkern die deutschen Banken immer mehr Banknoten in ihren Tresoren. Das Gewicht der Scheine beträgt mehrere Tonnen. Mehr

23.07.2017, 18:28 Uhr | Wirtschaft

Umfrage Macron verliert deutlich an Zustimmung

Der Aufstieg von Emmanuel Macron war kometenhaft. Nun hat er innerhalb kurzer Zeit so stark an Popularität verloren wie zuletzt Jacques Chirac. Mehr

23.07.2017, 15:31 Uhr | Politik

Nächste Volksabstimmung Spanische Manager fürchten Unabhängigkeit Kataloniens

In der autonomen Region im Nordosten Spaniens sollen die Menschen abermals in einem Referendum über die Unabhängigkeit abstimmen. Manager in Spanien sind davon wenig angetan. Mehr

23.07.2017, 14:19 Uhr | Wirtschaft

Türkei-Politik Kurz verlangt mehr Entschlossenheit der EU

Österreichs Außenminister hat die Forderung nach einem Abbruch der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei erneuert. Kanzleramtsminister Altmaier warnt vor einer pauschalen Verurteilung des Landes – und auch Erdogan meldet sich wieder zu Wort. Mehr

23.07.2017, 06:18 Uhr | Politik

Bundestagswahl Das Koalitionsgemurmel beginnt

Zwei Monate vor der Bundestagswahl regt sich bei den Grünen offenbar Widerstand gegen eine mögliche Jamaika-Koalition. Ungünstig nur, dass zeitgleich SPD-Politiker auf eine Absage an Rot-Rot-Grün dringen. Mehr

22.07.2017, 13:47 Uhr | Politik

Finanzmärkte S&P erhöht Rating-Ausblick für Griechenland

Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat Griechenland eine bessere Note für die Kreditwürdigkeit in Aussicht gestellt. Seit wenigen Tagen halten sich Gerüchte im Markt, dass Griechenland probeweise die Rückkehr an den Anleihemarkt vorbereitet. Mehr

22.07.2017, 11:31 Uhr | Wirtschaft

Libor-Skandal Deutsche Bank zahlt 77 Millionen Dollar

Mehrere Großbanken sollen den Libor-Zins manipuliert haben, um ihre Gewinne zu erhöhen. Die Behörden haben bereits Milliardenstrafen verhängt. Jetzt zahlt die Deutsche Bank in Amerika Millionen, um Privatklagen beizulegen. Mehr

22.07.2017, 10:37 Uhr | Wirtschaft

Natalia Veselnitskaya Russische Anwältin arbeitete für Geheimdienst

In der Russland-Affäre werden immer neue Details bekannt. Die Anwältin, die sich im Juni 2016 mit dem Trump-Team getroffen hatte, arbeitete zuvor mehrere Jahre für den russischen Geheimdienst. Mehr

21.07.2017, 23:49 Uhr | Politik

CDU-Politiker fordert „Wir brauchen einen Masterplan für künstliche Intelligenz“

China hat einen nationalen KI-Plan angekündigt, amerikanische Unternehmen investieren viel Geld in diese Technik. Deutschland muss mehr tun, sagt ein Abgeordneter der Union nun. Schnell. Mehr

21.07.2017, 17:36 Uhr | Wirtschaft

Qatar-Konflikt Amerikanischer Außenminister fordert Ende der Sanktionen

Rex Tillerson hat die arabischen Staaten aufgefordert, ihre Blockade gegen Qatar aufzuheben. Das Land habe besonders in einem Bereich Fortschritte gemacht. Mehr

21.07.2017, 16:50 Uhr | Politik

Turbinen-Lieferung Siemens greift in Krim-Affäre durch

Der Siemens-Konzern trennt sich von seiner Beteiligung an dem russischen Unternehmen Interautomatika. Hintergrund ist die Lieferung von Turbinen auf die Halbinsel Krim. Mehr

21.07.2017, 09:50 Uhr | Wirtschaft

Abgasskandal EU-Kommissarin will manipulierte Dieselautos stilllegen

Die EU-Industriekommissarin Bienkowska soll in einem Schreiben an die Verkehrsminister gefordert haben, im Abgasskandal manipulierte Fahrzeuge bis 2018 stillzulegen – es sei denn sie werden bis Ende des Jahres umgerüstet. Mehr

21.07.2017, 09:07 Uhr | Wirtschaft

Sanktionsverstöße Exxon muss Strafe wegen Tillersons Russland-Deals zahlen

Vorschriften „rücksichtslos missachtet“ habe Exxon Mobil, sagt das amerikanische Finanzministerium und brummt dem Ölkonzern eine Strafe auf. Es geht um Sanktionsverstöße zu Zeiten des heutigen Außenministers Tillerson. Mehr

21.07.2017, 07:41 Uhr | Wirtschaft

Reaktion auf Blockade Qatar ändert seine Anti-Terror-Gesetze

Der von vier anderen Ländern diplomatisch blockierte Golfstaat beugt sich dem internationalen Druck und definiert den Begriff Terrorismus und dessen Finanzierung neu. Dazu präsentiert Qatar neue Erkenntnisse in der Affäre um einen Hackerangriff. Mehr

21.07.2017, 06:35 Uhr | Politik

Finanzpolizei Italienische Steuerfahnder fordern Daten von Schweizer Bankkunden

Der Schweizer Großbank Credit Suisse droht neuer Ärger aus Italien. Steuerfahnder wollen Daten über Italiener, die in der Schweiz insgesamt 6,7 Milliarden Euro angelegt haben. Mehr

20.07.2017, 15:42 Uhr | Wirtschaft
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z