HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Reuters

Nur noch 1,6 Prozent Inflationsrate fällt unerwartet deutlich

Die Preise sind im März sehr viel weniger stark gestiegen als im Februar. Das könnte auch Auswirkungen auf die Niedrigzinspolitik der EZB haben. Mehr

30.03.2017, 14:43 Uhr | Wirtschaft
Allgemeine Infos über Reuters

Reuters war der Name der größten internationalen Presseagentur. Seit April 2008 gehört Reuters zum kanadischen Medienkonzern Thomson Reuters Corporation, der seinen Hauptsitz in New York hat. Weltweit arbeiten über 60.000 Mitarbeiter für das Unternehmen.

Geschichte der Nachrichtenagentur Reuters
Gegründet wurde Reuters im Jahr 1850 von Paul Julius Freiherr von Reuter in Aachen. Mit Brieftauben übermittelte Reuters im ersten Jahr seines Bestehens Nachrichten von Brüssel nach Aachen und umgekehrt. 1851 konnte das Telegrafennetz zwischen Belgien und Deutschland ausgebaut werden; die Brieftauben wurden damit obsolet. Reuter erkannte die Bedeutung der Verbreitung von Nachrichten und nutzte die Telegrafie für den Ausbau eines eigenen Nachrichtennetzwerks: Frei nach dem Motto „Folgt dem Kabel!" eröffnete Reuters Niederlassungen in allen wichtigen Städten rund um den Globus und entwickelte sich so zur wichtigsten und größten Nachrichtenagentur der Welt. Von Anfang an bildeten Börsennachrichten den Schwerpunkt der Reuters Agenturmeldungen. Das ist bis heute so geblieben.

Konkurrenten von Reuters
Wichtigster Konkurrent von Reuters im Bereich der Finanzdienstleitungen ist das amerikanische Medienunternehmen Bloomberg. Weitere Konkurrenten sind die Nachrichtenagenturen Associated Press (AP), Agence France-Presse (AFP) und die Deutsche Presse-Agentur.

Alle Artikel zu: Reuters
   
Sortieren nach

Versicherungsmarkt Lloyd’s of London zieht nach Brüssel

Der Versicherungsmarkt Lloyd’s of London ist aus der britischen Hauptstadt kaum wegzudenken. Jetzt wird das Londoner Urgestein gezwungen, einen Standort in der EU einzurichten. Mehr

30.03.2017, 10:35 Uhr | Wirtschaft

Gesundheitsgefährdung? Klage gegen Trumps Klima-Dekret eingereicht

Das neueste Dekret des amerikanischen Präsidenten alarmiert Umweltschützer: Sie wollen die Beschlüsse noch stoppen. Die Verkehrsministerin will unterdessen eine gigantische Summe ausgeben. Mehr

30.03.2017, 08:17 Uhr | Wirtschaft

Brexit-Antrag abgegeben Brüssel reagiert kämpferisch

Der britische Botschafter hat die Scheidungspapiere überreicht. Von nun an haben beide Seiten zwei Jahre Zeit, den Austritt zu regeln. EU-Politiker machen klar: Ab jetzt zählen nur noch die Interessen der verbleibenden Europäer. Mehr

29.03.2017, 16:28 Uhr | Wirtschaft

Amerika Kongress schwächt Datenschutz von Internet-Nutzern

Die nächste Regelung von Obama fällt. Ganz gleich ob Finanzen, Gesundheitszustand oder Standort, Internetanbieter dürfen bald viele Daten von ihren Nutzern speichern – ohne vorher zu fragen. Mehr

29.03.2017, 10:38 Uhr | Wirtschaft

Immobilien Die Commerzbank plant den Hypotheken-Hype

Die hohen Immobilienpreise wecken Begehrlichkeiten bei den Banken. Die Commerzbank will bald 40 Prozent mehr Hypotheken vergeben. Baukredite soll es auch per Smartphone geben. Mehr

28.03.2017, 15:36 Uhr | Wirtschaft

Gesetzentwurf auf Eis Keine Kindergeld-Kürzung für EU-Ausländer

Zunächst verschoben, jetzt offenbar ganz vom Tisch: EU-Ausländer bekommen auch weiterhin das volle Kindergeld für ihre in der Heimat lebenden Kinder. Das liegt vor allem an einer Institution. Mehr

28.03.2017, 15:30 Uhr | Wirtschaft

De Maizière zu Spitzel-Dossier Türkische Spionage wird nicht geduldet

Die Ausspionierung von Gülen-Anhängern durch den türkischen Geheimdienst lässt den Streit mit Ankara weiter eskalieren. Innenminister de Maizière warnt die Türkei, sein niedersächsischer Amtskollege bescheinigt Erdogan Verschwörungsangst Mehr

28.03.2017, 14:11 Uhr | Politik

Fondsbranche Bill Gross einigt sich mit Pimco auf Millionenzahlung

Die Allianz-Fondstochter Pimco hat sich mit ihrem Mitgründer und Ex-Chef Bill Gross gütlich geeinigt. Pimco zahlt Gross laut Insidern 81 Millionen Dollar, die dieser für wohltätige Zwecke spenden will. Mehr

28.03.2017, 11:13 Uhr | Finanzen

Brexit Es wird einen Plan für jede einzelne Bank geben

Die Europäische Zentralbank will den Banken großzügige Übergangsregelungen wegen des Brexits gewähren. Leere Unternehmenshüllen in der EU soll es aber nicht geben. Mehr

27.03.2017, 17:27 Uhr | Wirtschaft

Deutsche Nato-Schulden? Bundesregierung erhielt von Trump keine Rechnung

346 Milliarden Euro soll Deutschland nach dem Willen Donald Trumps an die Nato nachzahlen – berichtet die Sunday Times. Merkels Regierungssprecher dementiert. Mehr

27.03.2017, 15:45 Uhr | Politik

Autonomes Fahren Wer haftet, wenn das Auto von selbst fährt?

Einige Fachleute wollen den Fahrzeughersteller zur Kasse bitten. Die Allianz und BMW sehen das anders. Mehr

27.03.2017, 14:49 Uhr | Wirtschaft

Ifo-Index steigt weiter Deutsche Firmen-Chefs lassen sich die Laune nicht verderben

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist blendend, gerade in den exportabhängigen Branchen. Da stört momentan weder der Brexit, noch Donald Trump. Mehr

27.03.2017, 11:23 Uhr | Wirtschaft

Neue Nazi-Vorwürfe Erdogan provoziert mit Aussage über Solingen

Wieder hat der türkische Staatspräsident Erdogan Nazi-Vorwürfe gegen Deutschland erhoben. Diesmal spielt er auf eine rechtsextreme Mordtat vor 24 Jahren an. Mehr

26.03.2017, 17:44 Uhr | Aktuell

Ölpreis Opec prüft längere Ölförderbremse

Die Ölförderbremse soll um sechs Monate verlängert werden. Das zumindest prüfen die Opec und andere Ölförderländer, wie nach ihrem Treffen am Sonntag in Kuweit bekannt wurde. Mehr

26.03.2017, 16:04 Uhr | Finanzen

Dieselskandal VW-Aufklärer war angeblich früh über Betrug informiert

Im Dieselskandal gibt es neue Anschuldigungen. Jetzt steht ein Vertrauter des Vorstandsvorsitzenden in der Kritik – der interne Ermittler Jörg Kerner. Er soll schon sehr früh von den Abgas-Schummeleien gewusst haben. Mehr

26.03.2017, 14:09 Uhr | Wirtschaft

Frankreich vor der Wahl Fillon-Verbündete wechseln ins Macron-Lager

Präsidentschaftskandidat François Fillon ist in den Umfragen abgerutscht. Kurz vor der Wahl verlassen ihn weitere Verbündete. Sie suchen ihr Glück bei Emmanuel Macron. Mehr

26.03.2017, 13:55 Uhr | Politik

Hongkong Erstmals eine Frau an der Spitze

Die chinafreundliche Carrie Lam wird erste Regierungschefin HIngkongs. Ihre Wahl wurde von Protesten und Gewalt überschattet. Mehr

26.03.2017, 09:23 Uhr | Politik

Türkei Schäuble: Erdogan schadet der Integration

Die Angriffe Erdogans hätten jahrelange Integrationsarbeit zerstört, sagt der Finanzminister. Der Präsident sorgt unterdessen für neuen Wirbel: Er erwägt, die Bürger über einen EU-Beitritt abstimmen zu lassen. Mehr

26.03.2017, 07:35 Uhr | Aktuell

Huntington Beach Schlägereien zwischen Anhängern und Gegnern von Trump

Fans und Gegner des amerikanischen Präsidenten haben sich an einem Strand in Kalifornien bekämpft. Dort hatten rund 2000 Personen einen Demonstrationszug für Trump gestartet. Mehr

26.03.2017, 06:31 Uhr | Politik

London Britische Anti-EU-Partei Ukip verliert einzigen Parlamentssitz

Douglas Carswell, der letzte Abgeordnete der EU-feindlichen Ukip im Londoner Unterhaus, hat seinen Parteiaustritt erklärt. Es ist nicht der einzige Tiefschlag für die britische Partei. Mehr

25.03.2017, 16:05 Uhr | Politik

Verteidigungsbündnis Tillerson kommt doch zum Nato-Treffen

Weil das Treffen der Allianz verschoben wird, will der amerikanische Außenminister nun doch teilnehmen. Statt zur Nato will Tillerson am ursprünglichen Termin nach China und Russland. Mehr

25.03.2017, 01:31 Uhr | Politik

Staatsfinanzen Portugal mit niedrigstem Haushaltsdefizit seit es wieder Demokratie ist

Während der Euro-Krise brauchte Portugal Finanzhilfe. Nun kommt das Land mit der Haushaltssanierung wohl voran - und meldet eine historische bemerkenswerte Zahl. Mehr

24.03.2017, 16:03 Uhr | Wirtschaft

Aufschwung im Euroraum Gute Konjunktursignale aus der Währungsunion

Der Aufschwung in der Europäischen Währungsunion gewinnt offenbar an Breite. Darauf deutet eine neue Erhebung hin. Besonders zwei Länder trumpfen auf. Mehr

24.03.2017, 10:31 Uhr | Wirtschaft

Streit um Griechenland-Politik Schäuble: Gabriel sendet falsche Botschaft an Athen

Bundesfinanzminister Schäuble greift Außenminister Gabriel an. In einem Gastbeitrag für die F.A.Z. hatte Gabriel den Griechen und der EU mehr Geld in Aussicht gestellt. Schäuble findet: Das geht genau in die falsche Richtung. Mehr

24.03.2017, 09:29 Uhr | Wirtschaft
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z