Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema EZB

Umzug von London nach Paris Frankreichs Präsident freut sich über die Bankenaufsicht

Die EU-Bankenaufsichtsbehörde EBA hat ihre Büros künftig in der französischen Hauptstadt. Staatschef Marcon freut sich - aber auch Hessens Ministerpräsident Bouffier bleibt zuversichtlich für Frankfurt. Mehr

21.11.2017, 16:01 Uhr | Wirtschaft
Allgemeine Infos über EZB

Die Europäische Zentralbank (EZB) wurde 1998 als gemeinsame Währungsbehörde der Europäischen Währungsunion gegründet und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Präsident der EZB ist seit 1. November 2011 der Italiener Mario Draghi.

Die Aufgaben der EZB
Zu den wichtigsten Aufgaben der EZB gehören die Regulierung der Geldmenge und die Überwachung des europäischen Bankensystems. Ihr Ziel ist es, größere Schwankungen des Geldwertes zu verhindern und das Preisniveau in der Eurozone stabil zu halten. Ihr wichtigster Steuerungsmechanismus ist dabei der Leitzins, der bestimmt, zu welchem Zinssatz die nationalen Geschäftsbanken Geld leihen können. Damit beeinflusst die EZB die konjunkturelle Entwicklung in der Eurozone und die Inflationsrate. Weitere wichtige Steuerungsinstrumente sind die Festlegung der Mindestreserve und die Intervention am Devisenmarkt.

Die Organisation der EZB
Das Direktorium setzt sich aus sechs Mitgliedern zusammen, von denen vier gewöhnlich aus den großen Eurostaaten Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien stammen. Das Direktorium bildet gemeinsam mit den Präsidenten der nationalen Zentralbanken den EZB-Rat, der die wichtigen Entscheidungen fällt, wie beispielsweise die Festlegung des Leitzinses. Im Vertrag von Maastricht wurde die politische und finanzielle Unabhängigkeit der EZB vereinbart, die Interessenkonflikten und der Einflussname von außen vorbeugen soll.

Alle Artikel zu: EZB
   
Sortieren nach

Pimco-Chefökonom im Interview „Die Ruhe macht mir Angst“

Joachim Fels, Chefökonom der Fondsgesellschaft Pimco, über die Gefahr eines Börsencrashs, das Zaudern der Notenbanken – und die Suche nach dem verlorenen Zins. Mehr Von Dennis Kremer

21.11.2017, 14:28 Uhr | Finanzen

Kommentar zu neuem Eba-Sitz Diesmal nicht der Hauptgewinn

Die EU-Bankenaufsicht Eba zieht an die Seine. Manch einer ist enttäuscht. Es war aber abzusehen, dass Frankfurt nicht abermals den Hauptgewinn ziehen würde. Mehr Von Manfred Köhler

21.11.2017, 11:28 Uhr | Rhein-Main

Chinesischer Investor Wie solide ist der Deutsche-Bank-Aktionär HNA?

Ein Bericht mehrt die Zweifel an der Eigentümerstruktur und der finanziellen Stabilität des überaus ambitionierten Investors aus China. Der Investor soll deshalb Probleme haben, sich zu refinanzieren. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai

20.11.2017, 06:46 Uhr | Wirtschaft

Mayers Weltwirtschaft Niedrige Inflation? Von wegen!

Die Preise steigen kaum, heißt es ständig. Stimmt aber gar nicht. Wer auf die Vermögenspreise blickt, sieht etwas anderes. Mehr

18.11.2017, 16:37 Uhr | Wirtschaft

Die Vermögensfrage Kostengünstig sicher anlegen

Alles auf Aktien zu setzen, geht nicht. Es gibt aber eine Alternative zu festverzinslichen Papieren: Mit Renten-ETF lässt sich das Risikoprofil kostengünstig zuschneiden. Mehr Von Volker Wolff

17.11.2017, 20:04 Uhr | Finanzen

Deutschlands sieben Weltwunder Brenne auf, mein Licht

Seit zwanzig Jahren überragt Norman Fosters Turm die Frankfurter Innenstadt. Er ist der schönste Gipfel dieses Hochgebirges der Banken. Beim Näherkommen allerdings offenbart er seine dunkle Seite. Mehr Von Freddy Langer

17.11.2017, 15:02 Uhr | Reise

EZB-Geldspritzen Draghi findet Erholung der Inflation „nicht selbsttragend“

Der EZB-Präsident Mario Draghi hält starke Geldspritzen der Zentralbank nach wie vor für nötig. Vor allem mit einem „Schlüsselthema“ rechtfertigt er seine Meinung. Mehr

17.11.2017, 12:54 Uhr | Wirtschaft

Isabel Schnabel im Gespräch „Kleinkinder müssen auch was lernen“

Die Wirtschaftsweise Isabel Schnabel spricht im Interview über die Notwendigkeit frühkindlicher Bildung, Hoffnung auf weniger Steuern – und was bei den Banken alles noch im Argen liegt. Mehr Von Rainer Hank

16.11.2017, 12:43 Uhr | Wirtschaft

Der Tag Sonderbericht zur Griechenland-Krise

Der Europäische Rechnungshof veröffentlicht einen Sonderbericht zum Verhalten der Kommission und der EZB in der Griechenland-Krise. Der BGH verhandelt über den Umgang mit Riester-Renten bei Privatinsolvenz. Mehr

16.11.2017, 07:13 Uhr | Wirtschaft

Kommunikation Was können Fed, EZB und Co. besser machen?

Die Fed hat erst vor wenigen Jahren erfahren, was passiert, wenn die Kommunikation mit den Märkten so richtig schief läuft: Schockwellen auf den Märkten. Jetzt hat Janet Yellen erzählt, was die Fed daraus gelernt hat. Mehr Von Jenni Thier

14.11.2017, 16:45 Uhr | Wirtschaft

Urteil gegen Georgiou Empörung über Strafe für griechischen Chefstatistiker

Das neue Urteil gegen den ehemaligen griechischen Chefstatistiker Andreas Georgiou stößt unter deutschen Politikern auf Unverständnis. Und nicht nur dort. Mehr Von Philip Plickert, Manfred Schäfers und Hendrik Kafsack

14.11.2017, 07:34 Uhr | Wirtschaft

Ende der Kurs-Rallye? Warum Aktienanleger nervöser werden

Inzwischen sind die Aktienkursverluste größer, wenn die Ergebnisse der Unternehmen nicht den Erwartungen entsprechen. Das kann ein erstes Zeichen für die Endphase der Langzeit-Hausse sein. Mehr Von Markus Frühauf und Norbert Kuls

12.11.2017, 14:15 Uhr | Finanzen

Union-Investment-Anlagechef „Lassen Sie sich nicht ins Bockshorn jagen“

Jens Wilhelm entscheidet darüber, wie viele Milliarden Euro an den Kapitalmärkten angelegt werden. Er erklärt, wieso er zuversichtlich ist für Europa und China, was in Deutschland fehlt - und wo gute Chancen auf Rendite liegen. Mehr Von Alexander Armbruster

08.11.2017, 11:11 Uhr | Finanzen

Aktienmarkt Der Dax klettert von Rekord zu Rekord

An den Aktienbörsen herrscht eine überragende Stimmung. Ist das die nächste Spekulationsblase? Mehr Von Daniel Mohr

02.11.2017, 08:31 Uhr | Finanzen

Verbraucherpreise Inflationsrate enttäuscht

Die deutsche Teuerungsrate ist unter den Erwartungen geblieben. EZB-Präsident Mario Draghi wird sich bestätigt sehen, die expansive Geldpolitik zunächst einmal ohne Enddatum verlängert zu haben. Mehr

30.10.2017, 14:28 Uhr | Wirtschaft

Weltspartag Warum das Sparen nicht überflüssig ist

Sparen bringt heute nichts mehr, sagen viele. Am Besten lasse man es ganz. Zwei Irrtümer: Falsch verstanden, hat es noch nie etwas gebracht. Richtig verstanden, ist es so wichtig wie eh und je. Mehr Von Martin Hock

30.10.2017, 14:20 Uhr | Finanzen

Mayers Weltwirtschaft Draghi provoziert den Konflikt

Die Europäische Zentralbank kauft weiter massenhaft Staatsanleihen und will dadurch den Euro retten. Diese Strategie kann böse enden. Mehr Von Thomas Mayer

28.10.2017, 16:37 Uhr | Wirtschaft

Geldanlage Die seltsame Ängstlichkeit der Deutschen

Bargeld, Tagesgeld und Gold – aber kaum Aktien: Warum sind gerade die Deutschen in der Geldanlage so extrem auf Sicherheit bedacht? Mehr Von Christian Siedenbiedel

28.10.2017, 08:36 Uhr | Finanzen

Dax-Rekordjagd geht weiter VW-Aktie auf dem höchsten Stand seit Januar

Der Dax klettert auf historische Bestmarken und VW ist gefragt. Europas größter Autokonzern ist trotz hoher Kosten für den Dieselskandal zuversichtlich für das Gesamtjahr. Lob gibt es auch von Analysten. Mehr

27.10.2017, 13:07 Uhr | Finanzen

Lohngefälle Was Notenbanker verdienen

Als Chef einer Notenbank sollte man nicht allzu schlecht verdienen. Doch die Gehaltsunterschiede innerhalb Europas sind extrem. Und so manch einer schweigt lieber über sein Einkommen. Mehr Von Philip Plickert

26.10.2017, 23:01 Uhr | Finanzen

Kommentar Mario Draghi gibt Vollgas im Nebel

Die EZB halbiert das Volumen ihrer Staatsanleihekäufe. Aber eine geldpolitische Wende ist das keineswegs! Mario Draghi tritt nicht auf die Bremse – im Gegenteil. Mehr Von Holger Steltzner

26.10.2017, 19:19 Uhr | Wirtschaft

Draghi erklärt EZB-Entscheid „Eine große Unterstützung ist weiter nötig“

Die Wirtschaft der Währungsunion erholt sich von der Krise, die Arbeitslosigkeit sinkt, die Unternehmen verdienen mehr Geld: EZB-Präsident Draghi erklärt, warum er eine lockere Geldpolitik trotzdem wichtig findet. Mehr

26.10.2017, 15:00 Uhr | Wirtschaft

Nach dem EZB-Entscheid Aktien und Anleihen im Plus

Die geplante Drosselung des Anleihenkaufprogramms der EZB bewegt am Donnerstag die Finanzmärkte. Aktien- und Rentenmarkt legen zu, der Euro gibt indes nach. Mehr

26.10.2017, 14:49 Uhr | Finanzen

Euro-Geldpolitik Die EZB halbiert ihre Anleihekäufe

Die Währungshüter um EZB-Chef Mario Draghi haben entschieden: Ab Januar kauft die Notenbank für 30 Milliarden Euro Wertpapiere. Für wie lange mindestens, das steht auch schon fest. Mehr Von Alexander Armbruster

26.10.2017, 13:52 Uhr | Wirtschaft
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z