Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema EZB

Reine Spekulation EZB-Vize: Der Bitcoin ist eine Art Tulpe

Die Europäische Zentralbank betrachtet die Digitalwährung Bitcoin derzeit nicht als ernsthafte Konkurrenz zu ihrer eigenen Währung Euro und zieht Vergleiche. Mehr

22.09.2017, 18:41 Uhr | Finanzen
Allgemeine Infos über EZB

Die Europäische Zentralbank (EZB) wurde 1998 als gemeinsame Währungsbehörde der Europäischen Währungsunion gegründet und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Präsident der EZB ist seit 1. November 2011 der Italiener Mario Draghi.

Die Aufgaben der EZB
Zu den wichtigsten Aufgaben der EZB gehören die Regulierung der Geldmenge und die Überwachung des europäischen Bankensystems. Ihr Ziel ist es, größere Schwankungen des Geldwertes zu verhindern und das Preisniveau in der Eurozone stabil zu halten. Ihr wichtigster Steuerungsmechanismus ist dabei der Leitzins, der bestimmt, zu welchem Zinssatz die nationalen Geschäftsbanken Geld leihen können. Damit beeinflusst die EZB die konjunkturelle Entwicklung in der Eurozone und die Inflationsrate. Weitere wichtige Steuerungsinstrumente sind die Festlegung der Mindestreserve und die Intervention am Devisenmarkt.

Die Organisation der EZB
Das Direktorium setzt sich aus sechs Mitgliedern zusammen, von denen vier gewöhnlich aus den großen Eurostaaten Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien stammen. Das Direktorium bildet gemeinsam mit den Präsidenten der nationalen Zentralbanken den EZB-Rat, der die wichtigen Entscheidungen fällt, wie beispielsweise die Festlegung des Leitzinses. Im Vertrag von Maastricht wurde die politische und finanzielle Unabhängigkeit der EZB vereinbart, die Interessenkonflikten und der Einflussname von außen vorbeugen soll. Derzeit hat die EZB ihren Hauptsitz noch im Eurotower-Hochhaus in Frankfurt am Main. Bis 2015 soll der Neubau auf dem Gelände des ehemaligen Großmarktes im Frankfurter Ostend eröffnet werden.

Alle Artikel zu: EZB
   
Sortieren nach

Lokaltermin Hummus und Taboulé-Salat

Den EZB-Leuten nebenan scheint es zu schmecken, sie haben Spagetti mit Bolognese, Bouletten mit Kartoffelgratin, vegetarisches Moussaka und Picatta vom Kalb bestellt. Hoffentlich kommen sie auch einmal abends vorbei: „Bei Frau Nanna“ im Ostend. Mehr Von Peter Badenhop

20.09.2017, 19:28 Uhr | Rhein-Main

EU-Kommission Frankfurts Chancen auf Bankenaufsicht schwinden

Banken- und Versicherungsaufsicht werden doch nicht zusammengelegt, hat die EU-Kommission jetzt entschieden. Das dürfte erhebliche Auswirkungen auf den Standort am Main haben. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

20.09.2017, 18:28 Uhr | Wirtschaft

Zäsur in der Geldpolitik Die Fed steht vor einer historischen Entscheidung

Die amerikanische Notenbank verkauft ihre Anleihen. Damit geht ein Experiment zu Ende, das vorher nie dagewesen war. Selbst der Ausstieg kann die Märkte der Welt schockieren. Mehr Von Winand von Petersdorff und Philip Plickert

20.09.2017, 11:23 Uhr | Finanzen

Wahlkampf Wie die Parteien die private Geldanlage gestalten wollen

Die private Geldanlage spielt in den Wahlprogrammen eine untergeordnete Rolle. Vor allem die Parteien links der Mitte fremdeln mit dem Finanzmarkt und seinen Chancen. Privatanleger müssen sich auf mehr Regularien einstellen. Mehr Von Martin Hock

20.09.2017, 09:55 Uhr | Finanzen

Bundeshaushalt Wie der deutsche Schuldenberg langsam schrumpft

SPD-Kanzlerkandidat Schulz hat die Frage nach der Schuldentilgung verwirrend beantwortet. Warum die Staatsschulden so langsam sinken, obwohl die Einnahmen sprudeln. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

20.09.2017, 06:13 Uhr | Wirtschaft

Riskante Wertpapiere Die Rückkehr der Zertifikate

Sparkassen und Volksbanken verkaufen wieder Zertifikate in großem Stil. Für die Banken lohnt sich das. Für die Kunden eher weniger. Mehr Von Dennis Kremer

19.09.2017, 14:00 Uhr | Finanzen

Junckers Pläne Brüssel ergreift die Macht

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will die Nationalstaaten entmachten. Und keiner protestiert. Nur die kleine deutsche FDP mault dazwischen. Mehr Von Holger Steltzner

17.09.2017, 11:25 Uhr | Wirtschaft

Kommentar Testfall Nordea

Die skandinavische Großbank Nordea verlagert ihren Sitz von Stockholm nach Helsinki. Der Grund ist die umstrittene Regulierungspolitik Schwedens. Ein Anlass, nachzudenken. Mehr Von Gerald Braunberger

15.09.2017, 14:53 Uhr | Wirtschaft

Pläne zur EU-Reform Wie eine „Neugründung Europas“ aussehen könnte

Paris und Brüssel wollen die EU vertiefen – nicht zuletzt durch eine Reform der Euro-Zone. Und hoffen dabei auf eine neue Bundesregierung, die ihren Kurs mitträgt. Was plant die Kommission im Detail? Mehr Von Werner Mußler, Straßburg

12.09.2017, 11:36 Uhr | Wirtschaft

Geldpolitik der EZB Allen Sparern kann angst und bange werden

Wegen der Geldpolitik der EZB müsse niemand Angst haben, behauptet EZB-Chef Draghi. Negative Effekte gebe es so gut wie keine. Was für ein Irrtum! Mehr Von Dennis Kremer

10.09.2017, 10:29 Uhr | Wirtschaft

Anleihekaufprogramm Der Turmbau zu Frankfurt

Die EZB will im Oktober über ihr Anleihekaufprogramm beraten. Die amerikanische Notenbank Fed ist schon einen Schritt weiter: Sie will ihre Bestände verringern. Das weckt Sorgen. Mehr Von Gerald Braunberger

07.09.2017, 19:13 Uhr | Finanzen

Geldpolitik EZB belässt Leitzins bei null Prozent

Wann geht die EZB vom Gas? Die Märkte hoffen auf klare Signale der Notenbank. Doch die Währungshüter bleiben zunächst vorsichtig. Mehr

07.09.2017, 14:14 Uhr | Wirtschaft

Hochkonjunktur Forscher warnen vor Überhitzung der deutschen Wirtschaft

Die Konjunkturforscher vom Institut für Weltwirtschaft rechnen in diesem Jahr mit starkem Wachstum. Was erst einmal positiv klingt, kann auch zu Risiken führen: „Die deutsche Wirtschaft steigert ihre Leistung schneller, als ihr guttut“, warnen die Forscher. Mehr

07.09.2017, 12:11 Uhr | Wirtschaft

Nordea Großbank flüchtet vor scharfer Regulierung aus Schweden

Die schwedische Bank Nordea will der scharfen Regulierung im Heimatland entgehen. Daher verlagert Nordea ihren Hauptsitz nach Finnland. Mehr

07.09.2017, 07:30 Uhr | Wirtschaft

Agenda Das bringt der Donnerstag

Der Rat der EZB tagt und entscheidet über die Geldpolitik. Der Europäische Gerichtshof urteilt zu Entschädigung bei Flugverspätungen und zu einer wegen Elternurlaub erfolglosen Probezeit. Mehr

07.09.2017, 07:06 Uhr | Wirtschaft

Kritik an Zinspolitik Cryan bangt um die Wettbewerbsfähigkeit

Der Vorstandschef der Deutschen Bank fordert einen Kurswechsel der EZB. Die negativen Zinsen gefährden Europas Banken. Nicht nur Cryan zeigt sich besorgt. Mehr Von Markus Frühauf

06.09.2017, 17:59 Uhr | Wirtschaft

Anleihekaufprogramm Gedämpfte Erwartungen vor der EZB-Sitzung

Wie lange wird die Europäische Zentralbank noch an ihrer bisherigen Geldpolitik festhalten? Der Anleihemarkt erwartet von Mario Draghi allenfalls vorsichtige Andeutungen eines Ausstiegs aus dem Anleihekaufprogramm. Mehr Von Gerald Braunberger

06.09.2017, 08:34 Uhr | Finanzen

Kommentar Draghis Hypothek

Die Europäische Zentralbank kauft und kauft und kauft Staatsanleihen, für gewaltige Summen. Die vermeintliche Krisenfeuerwehr bereitet damit den Weg für die nächste Finanzkrise. Mehr Von Philip Plickert

06.09.2017, 07:41 Uhr | Wirtschaft

Draghis Geldpolitik Die EZB lässt sich viel Zeit mit dem Ausstieg

Der Rat wird diese Woche wohl noch kein Herunterfahren der milliardenschweren Anleihekäufe beschließen. Von Ökonomen kommt Kritik – denn die Käufe sind eigentlich ein Notfallinstrument. Mehr Von Philip Plickert

04.09.2017, 14:04 Uhr | Wirtschaft

Agenda Der Montag wird ein Autotag

Bundeskanzlerin Merkel trifft sich mit Kommunen wegen Stickoxiden. Die Diesel-Expertengruppe nimmt ihre Arbeit auf. In London beginnt ein Libor-Prozess. In New York bleibt die Börse zu. Mehr

04.09.2017, 07:15 Uhr | Wirtschaft

EZB-Präsident Der Herr des Geldes

Seit 2011 leitet Mario Draghi die Europäische Zentralbank. Als EZB-Chef führte er die angeschlagene Währung durch die Euro-Krise – teils mit umstrittenen Maßnahmen. Nun wird er 70 Jahre alt. Mehr Von Philip Plickert

03.09.2017, 10:53 Uhr | Finanzen

F.A.Z.-Ökonomenranking Der bedächtige Herr Fuest

Clemens Fuest steht zum ersten Mal an der Spitze des F.A.Z.-Ökonomenrankings. Der Ifo-Präsident findet auf allen Seiten Gehör, obwohl er gar nicht so laut ist. Oder gerade deswegen. Mehr Von Patrick Bernau

02.09.2017, 11:21 Uhr | Wirtschaft

Unterbewertetes Geldhaus Wie schlecht ist die Deutsche Bank?

Die gröbsten Skandale sind überstanden, trotzdem ist die Aktie der Deutschen Bank ein Trauerspiel. Höchste Zeit, dass sich was dreht. Allerdings gibt es noch einige Hindernisse zu überwinden. Mehr Von Dennis Kremer und Georg Meck

30.08.2017, 11:03 Uhr | Finanzen

Luxuswohnungen Frankfurt im Höhenrausch

Frankfurt bekommt Zuwachs: Fast zwanzig neue Hochhäuser zum Wohnen sollen in der Stadt am Main entstehen. Die Käufer stehen Schlange – und zahlen schwindelerregende Preise. Mehr Von Birgit Ochs

29.08.2017, 12:27 Uhr | Wirtschaft
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z