Bitcoin: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Börsenspiel-Finale Der Meck ist geschlagen

Finale im Börsenspiel der Sonntagszeitung: Der Sieger hat 2000 Prozent Gewinn eingefahren und sich eine Reise nach Schloss Elmau verdient. Da kommt der Redakteur Georg Meck nicht mit. Mehr

22.02.2018, 14:24 Uhr | Finanzen
Allgemeine Infos zum Thema Bitcoin

Die Kryptowährung Bitcoin wurde 2008 erstmals in Dokumenten beschrieben und Anfang 2009 mit den ersten 50 Bitcoins der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Zahlungssystem beruht auf der sogenannten Blockchain, einer Datenbank, in der alle Transaktionen verzeichnet werden. Um per Bitcoin zu zahlen, müssen User die Bitcoin-Wallet-Software verwenden. Die Identifikation als Eigentümer der Bitcoins erfolgt über einen privaten Schlüssel. Sollte der Schlüssel verloren gehen, sind damit auch die Bitcoins verloren.

Mit Bitcoin mobil und online zahlen
Die digitale Währung kann zum Bezahlen von Gütern oder Dienstleistungen im Internet verwendet werden. Die Zahlung per Bitcoin ist aufgrund der gewährten Anonymität sehr beliebt, allerdings können Transaktionen bei begründetem Verdacht auf illegale Aktivitäten durchaus nachverfolgt werden. Mithilfe der Mobile Wallets können Bitcoin-Zahlungen auch mobil per Smartphone erfolgen.

Wie lange hält der Bitcoin-Boom an?
Seit 2010 existieren Wechselkurse zu anderen Währungen. Der Bitcoin-Kurs ist gegenüber dem US-Dollar seitdem heftigen Schwankungen unterworfen. Insgesamt ist jedoch ein deutlicher Aufwärtstrend zu verzeichnen: So war ein Bitcoin im Jahr 2012 für 15 US-Dollar zu haben. Im Januar 2017 sprengte der Bitcoin-Kurs erstmals die 1000-Dollar-Marke und erreichte im August den bisherigen Höchststand von 4000 Dollar. Experten fürchten ein Platzen der „Bitcoin-Blase“, was möglicherweise das Aus für die Kryptowährung und ähnliche Modelle darstellen könnte.

Alle Artikel zu: Bitcoin

1 2 3 ... 9  
   
Sortieren nach

Kryptoanlagen Bafin stellt Regulierung von Bitcoin & Co in Aussicht

Bafin-Chef Felix Hufeld zeigt sich aufgeschlossen über eine Regulierung von Bitcoin & Co. Aktuell sieht er aber nicht die Finanzstabilität bedroht. Mehr

22.02.2018, 08:29 Uhr | Finanzen

Spekulationslegende Die Tulpenblase, die keine war

Die holländische „Tulpenmanie“ von 1636/37 gilt als Mutter aller Spekulationsblasen. Geht es nach einer britischen Historikerin, stimmt das Wenigste von dem, was immer wieder verbreitet wird. Mehr Von Martin Hock

21.02.2018, 19:40 Uhr | Finanzen

Savedroid Frankfurter Start-up setzt auf digitale Währung

Das Fintech Savedroid hat als eines der ersten Unternehmen in Deutschland eine eigene Kryptowährung herausgegeben. Das Thema kann die Finanzwelt verändern, birgt aber auch Risiken. Mehr Von Daniel Schleidt

21.02.2018, 14:56 Uhr | Rhein-Main

„Petro“ Venezuela kassiert Hunderte Millionen Dollar dank Kryptoanlage

Mit der weltweit ersten staatlichen Kryptowährung hat Venezuela nach eigenen Angaben rund 735 Millionen Dollar eingenommen. Präsident Maduro sagt, der „Petro“ könne es „mit Superman aufnehmen“. Mehr

21.02.2018, 07:50 Uhr | Finanzen

Digitale Währungen Wenn das Bezahlen immer digitaler wird

Kryptoanlage, Token, Digital- oder Kryptowährung – wer blickt da noch durch? Hier gibt es einen Überblick. Über technische Hürden und Risiken für Investoren. Mehr Von Franz Nestler

20.02.2018, 14:39 Uhr | Finanzen

Kryptowährungen Goldrausch in der Schweiz

Der Kanton Zug ist ein Dorado für digitale Glücksritter. Hier dreht sich alles um Bitcoin und Blockchain. Wird die Schweiz bald zur „Crypto Nation“? Mehr Von Johannes Ritter

20.02.2018, 11:21 Uhr | Finanzen

Island Bitcoin-Mining verbraucht mehr Strom als alle Haushalte

Kryptoanlagen wie Bitcoin verbrauchen viel Strom in der Herstellung. In Island sind die Bedingungen dafür günstig. Das finden nicht alle Isländer gut so. Mehr

13.02.2018, 11:26 Uhr | Wirtschaft

Im Kernforschungszentrum Russische Atom-Ingenieure wollten auf der Arbeit Bitcoin schürfen

Sie arbeiten in einem Zentrum zur Entwicklung von Atomwaffen – und wollten nebenbei Bitcoin herstellen. Nun sind mehrere russische Ingenieure verhaftet worden. Mehr

09.02.2018, 23:20 Uhr | Finanzen

Junger Blockchain-Veteran „Ich werde so unvorstellbar reich werden“

Dominik Schiener ist 22 Jahre alt und einer der erfahrensten Blockchain-Unternehmer. Sein Leben verläuft wie ein Bitcoin-Kurs. Daraus hat er gelernt. Mehr Von Jonas Jansen

09.02.2018, 10:51 Uhr | Finanzen

Kryptoanlagen Notenbank von Qatar verbietet Bitcoin-Handel

Kryptoanlagen bekommen immer mehr Gegenwind. Die Notenbank in Qatar zieht nun die Reißleine bei digitalen Währungen auf breiter Front. Mehr

08.02.2018, 12:31 Uhr | Finanzen

Kryptoanlagen Bitcoin erholt sich wieder

Der Bitcoin macht Boden gut. Eine neue Studie von Goldman Sachs prophezeit derweil vielen Kryptoanlagen den Untergang. Mehr

07.02.2018, 12:41 Uhr | Finanzen

Internetaffine Staaten Lernen von Estlands digitaler Lässigkeit

Das kleine Land ist in Sachen Internet Vorreiter: etwa mit elektronischen Klassenbüchern oder vorgeplanter IT-Sicherheit bis 2030. Warum tun wir uns eigentlich so schwer in Deutschland? Mehr Von Hendrik Wieduwilt, Berlin

06.02.2018, 15:05 Uhr | Wirtschaft

Kryptoanlage Bitcoin fällt unter 6000 Dollar

Auslöser des Kurssturzes sind auch bei den Digitalanlagen selbst zu finden. Der rasante Kursanstieg von 2017 ist mittlerweile großteils weg. Mehr

06.02.2018, 11:45 Uhr | Finanzen

Nordkoreas Cyberkrieg Pjöngjang auf digitalem Raubzug

Nordkorea braucht dringend Geld. Die Sanktionen werden immer strenger, das Atomprogramm kostet Milliarden. Längst hat das Regime eine neue Quelle für sich entdeckt. Mehr Von Morten Freidel

05.02.2018, 20:37 Uhr | Politik

Kryptoanlagen Lloyds verbietet Bitcoin-Käufe mit Kreditkarte

Ein britische Bankengruppe will dass Kunden mit Bitcoin keine Schulden anhäufen. Derweil befindet sich der Bitcoin weiter im freien Fall, während eine andere Kryptoanlage nahezu stabil bleibt. Mehr

05.02.2018, 13:10 Uhr | Finanzen

Japanisches Pop-Phänomen Macht des Bitcoin, flieg und sieg!

Singen, tanzen, glitzern und dabei noch über virtuelle Währungen aufklären. Eine japanische Girlband hat sich den Kryptowährungen verschrieben – und wird sogar in Bitcoin bezahlt. Mehr Von Johanna Dürrholz

04.02.2018, 09:48 Uhr | Gesellschaft

F.A.S. exklusiv Finger weg von Bitcoin!

Die Bundesbank warnt: Bitcoin sind höchst riskant – und die Milliarden der Anleger in Gefahr, schreibt Notenbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Das ist aber nicht das einzig negative an der Kryptowährung. Mehr Von Carl-Ludwig Thiele

03.02.2018, 16:33 Uhr | Finanzen

Kryptoanlagen Der Ausverkauf bei Bitcoin geht weiter

Die Talfahrt der digitalen Währung Bitcoin geht weiter. Experten schließen eine Korrektur bis auf 5000 Dollar nicht aus. Mehr

02.02.2018, 13:21 Uhr | Finanzen

Dienstmädchenhausse? Amerikas Kleinanleger entdecken die Börse

Die meisten Amerikaner haben die neunjährige Hausse verpasst. Angesicht der frischen Rekordstände erwacht vor allem bei jungen Anlegern jetzt das spekulative Interesse. Für den weiteren Trend ist das kein gutes Omen. Mehr Von Norbert Kuls, New York

31.01.2018, 18:39 Uhr | Finanzen

„Betrügerisch“ Facebook verbietet Werbung für Bitcoin

Das soziale Netzwerk hält offenbar wenig von sogenannten Digitalwährungen wie Bitcoin. Auch Instagram wirft Anzeigen für bestimmte Finanzprodukte raus. Mehr

31.01.2018, 11:32 Uhr | Wirtschaft

Digitale Währungen Krypto-Börse in Amerika auf dem Prüfstand

Eine der größten Handelsplattformen der Welt für Kryptowährungen ist ins Visier der Regulierungsbehörde geraten. Der Bitcoin bleibt unter Druck. Mehr

31.01.2018, 08:23 Uhr | Finanzen

Cyberrisiken Bankenaufsicht fürchtet Hacker

Banken sind inzwischen täglich Cyber-Angriffen ausgesetzt, die Bankenaufsicht ist in wachsender Sorge. Mehr Von Markus Frühauf

30.01.2018, 14:49 Uhr | Finanzen

Bitcoin Japan kündigt Strafe nach Kryptoanlagen-Diebstahl an

Hacker haben Digitalanlagen im Wert von beinahe einer halben Milliarde Euro geklaut. Nun wird wohl der Börsenbetreiber zur Verantwortung gezogen. Mehr

29.01.2018, 11:23 Uhr | Wirtschaft

Münze in Perth Goldpräger wollen Bitcoin-Technik nutzen

Die weltweit führende Münzprägeanstalt in Perth spürt den Hang zu spekulativen Anlagen. Doch hier glaubt keiner, das Internetwährungen „das neue Gold“ sind. Mehr Von Christoph Hein

27.01.2018, 14:35 Uhr | Finanzen
1 2 3 ... 9  
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z