http://www.faz.net/-gv6-7guz1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 24.08.2013, 12:41 Uhr

Schwundgeld Geld, das mit der Zeit an Wert verliert

Geld soll man ausgeben und nicht horten, das war zumindest die Meinung von Geldtheoretiker Silvio Gesell. Deshalb verliert das sogenannte Schwundgeld mit der Zeit an Wert. Der „Chiemgauer“ ist das bekannteste Beispiel.

© Roeder, Jan Das Schwundgeld soll vor allem ausgegeben werden, wie der sogenannte „Chiemgauer“, die regionale Währung für das Chiemgau.

Eine ganze Reihe von Kritikern unseres Geldsystems orientiert sich an dem unorthodoxen Geldtheoretiker Silvio Gesell (1862-1930). Seine Idee war, dass Geld im Zeitablauf an Wert verlieren müsste - damit die Menschen einen Anreiz haben, es auszugeben und nicht zu horten. Ein Beispiel, wo dieses Modell eingesetzt wird, ist der „Chiemgauer“. Er gilt als die erfolgreichste von mehr als 60 Regionalwährungen in Deutschland. Den Chiemgauer gibt es als Schein und als elektronisches Geld. Mit ihm kann bei rund 600 Unternehmen in den Landkreisen Rosenheim und Traunstein bezahlt werden. Der Umsatz im Jahr beträgt nach Angaben der Verantwortlichen umgerechnet mehr als vier Millionen Euro.

Man kann Euro in Chiemgauer zum Kurs eins zu eins tauschen; ein Rücktausch ist nur für Unternehmen möglich, und auch die müssen eine Gebühr zahlen. Chiemgauer sind drei Monate gültig. Danach kann der Eigentümer die Gültigkeit verlängern, indem er eine Klebemarke in Höhe von zwei Prozent des Wertes erwirbt und aufklebt. Um rechtliche Probleme zu vermeiden (der Euro ist in Deutschland als gesetzliches Zahlungsmittel vorgeschrieben), werden alle Nutzer des Chiemgauers Mitglied in einem Verein.

Quelle: F.A.S.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Zukunftsdebatte Wird der 500-Euro-Schein teurer?

Ein kurioser Disput beschäftigt dieser Tage Anlageexperten. Wird für einen 500-Euro-Schein ab 2018 mehr oder weniger bezahlt? Twitter-Nutzer durften entscheiden. Mehr Von Martin Hock

19.05.2016, 16:23 Uhr | Finanzen
Tschüs 500er Schöner Schein

Der Abschied vom 500-Euro-Schein ist beschlossen. Zeit für ein kleines bisschen Wehmut: Ein kurzes Gedenken an altes Geld, das schon früher aus dem Verkehr gezogen wurde. Mehr

08.05.2016, 18:21 Uhr | Finanzen
Die Vermögensfrage Vorsicht mit der Betriebsrente

Arbeitnehmer können sich ihre Betriebsrente selbst organisieren. Aber das lohnt sich nicht für jeden. Zu oft werden die Sparer doppelt belastet. Mehr Von Barbara Brandstetter

29.05.2016, 12:36 Uhr | Finanzen
Bankenstandorte im Vergleich Bewegung im Wettbewerb der Finanzplätze

Frankfurt schiebt sich vor Paris, London liegt mit noch mehr Abstand an der Spitze in Europa. Aber was ist nach der geplanten Börsenfusion und einem möglichen Brexit zu erwarten? Mehr Von Christian Siedenbiedel

30.05.2016, 21:04 Uhr | Finanzen
Altersvorsorge Lohnt sich eine Pflegezusatzversicherung?

Wer im Alter Pflege braucht, wird diese auch bekommen. Es fragt sich nur, wer dafür aufkommt. Mit drei verschiedenen Varianten können sich Verbraucher vor dem finanziellen Risiko schützen. Mehr Von Philipp Krohn

19.05.2016, 11:00 Uhr | Finanzen

Die Vermögensfrage Vorsicht mit der Betriebsrente

Arbeitnehmer können sich ihre Betriebsrente selbst organisieren. Aber das lohnt sich nicht für jeden. Zu oft werden die Sparer doppelt belastet. Mehr Von Barbara Brandstetter 15 24

Abonnieren Sie „Finanzen-Analysen“

Wertpapiersuche