http://www.faz.net/-hbv-8e2bz

Altersvorsorge : 25 Milliarden Euro für Riester-Sparer

  • Aktualisiert am

Mit mehr Geld lebt sich’s in der Rente angenehmer. Bild: Picture-Alliance

Für die Riester-Rente hat der Fiskus bisher mindestens 25 Milliarden Euro gezahlt. Aber das Geld kommt am Ende nicht unbedingt bei den Sparern an.

          Rund 25 Milliarden Euro haben Riester-Sparer seit Einführung der staatlich geförderten Rente vom Staat bekommen. Das Magazin „Spiegel“ zitiert aus einer Aufstellung des Bundesfinanzministeriums, der zufolge in den Jahren von 2002 bis 2010 insgesamt rund 20 Milliarden Euro an Zulagen für die Altersvorsorge-Verträge gezahlt worden sind. Inzwischen hat sich der Zuschuss auf mehr als zwei Milliarden Euro jährlich eingependelt.

          Dazu kommen offenbar insgesamt mehr als 4 Milliarden Euro an Steuernachlässen für Riester-Sparer – einkommenstarke Haushalte profitieren über die Steuernachlässe zusätzlich von der Förderung. Neuere Zahlen als die aus dem Jahr 2010 liegen laut dem Bericht nicht vor.

          Bei derzeit 16 Millionen Riester-Verträgen macht das insgesamt eine Größenordnung von mehr als 1000 Euro pro Riester-Vertrag. Ob das Geld allerdings tatsächlich den Sparern zugute kommt, ist hoch umstritten. Damit Altersvorsorge-Verträge Riester-Förderung bekommen können, muss garantiert sein, dass zur Rente mindestens das eingezahlte Kapital übrig ist. Das ist teuer. Zudem verlangen die Riester-Anbieter oft hohe Gebühren.

          Quelle: bern.

          Weitere Themen

          Das Rating der wichtigsten Länder Video-Seite öffnen

          Für Europa : Das Rating der wichtigsten Länder

          Bunt ist die Rating-Welt. Die FAZ.NET-Karte zeigt von Grün bis Rot zu welchen Rating-Klassen die Staaten Europas gehören. Hier unser interaktiver Überblick.

          Topmeldungen

          Senatskandidat Roy Moore im September

          Missbrauchsvorwürfe : Der Republikaner Roy Moore gibt nicht auf

          Roy Moore wird seit Wochen sexuelle Belästigung vorgeworfen. Doch aufgrund der Mehrheitsverhältnisse im Senat müssen die Republikaner und Präsident Trump hoffen, dass er gewählt wird.
          Fingerabdruck-Kontrolle auf einer Registrierungsstelle für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Baden-Württemberg.

          Flüchtlinge : Viele „Minderjährige“ sind über 18

          Von den Migranten, die als „unbegleitete Minderjährige“ gelten, sind viele eigentlich schon volljährig. In den meisten Fällen hat das aber nichts mit Täuschung oder falscher Altersschätzung zu tun.

          Unruhe bei Sozialdemokraten : Was will die SPD?

          Bloß keine Neuwahlen! Und bloß keine Große Koalition! Die SPD trägt ihren inneren Konflikt zur eigenen Zukunft mittlerweile offen aus.Parteichef Schulz steht bereits unter Beschuss. Wie viel Unterstützung hat er noch?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.