Home
http://www.faz.net/-gv6-75byo
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Verbraucherministerium berichtet Gebühren an Geldautomaten sinken weiter

Das Verbraucherministerium erwartet, dass die Gebühren fürs Geldabheben weiter sinken. Die Verbraucher suchten sich billige Automaten.

© dpa

Das Bundesverbraucherministerium erwartet weiter sinkende Gebühren für das Geldabheben an Bankautomaten fremder Institute. Die Anfang 2011 getroffenen Transparenzregeln zeigten Wirkung, sagte ein Sprecher des Ministeriums auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa. Er bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung.

Nach massivem Ärger über Gebühren von bis zu zehn Euro hatte sich die Bankenbranche verpflichtet, die Entgelte direkt auf dem Automatenbildschirm anzuzeigen. Fast alle privaten Banken führten damals eine Obergrenze von 1,95 Euro ein.

Mehr zum Thema

Das Gebührenniveau sei damit deutlich gesunken, hieß es dem Blatt zufolge aus dem Ministerium. Ausreißer nach oben von mehr als 6 Euro gebe es zwar immer noch. Da die Verbraucher nun aber vergleichen könnten, entschieden sich viele bei zu hohen Gebühren kurzerhand für einen anderen Automaten, erläuterte der Sprecher. Der Wettbewerb werde zu weiter sinkenden Gebühren führen.

Quelle: FAZ-net / dpa

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
EU-Gesetzgebung Ab Mai sinken die Kreditkartengebühren

In Europa werden noch in diesem Jahr die Gebühren zwischen Banken für Kreditkartenzahlungen ihrer Kunden begrenzt. Wie viel davon bei Nutzern ankommt, muss sich aber zeigen. Mehr

29.07.2015, 15:36 Uhr | Finanzen
Griechenland Der Familienalltag in der Krise

Die Banken sind geschlossen, an Geldautomaten gibt es maximal 60 Euro pro Tag. Der Automat spuckt meist nur einen 50 Euroschein aus, den man aber nur noch schwer eintauschen kann. Auch wenn das Geld aus Hilfsprogrammen fließen wird, ist die Lage schwierig. Wie ist die Lage in den griechischen Familien? Mehr

15.07.2015, 11:51 Uhr | Wirtschaft
Aktien Wie irre sind die Rekorde an der Börse?

Die Aktien im M-Dax und Tec-Dax sind astronomisch hoch bewertet. Manches erinnert an den Neuen Markt. Mehr Von Dyrk Scherff

26.07.2015, 17:15 Uhr | Finanzen
Mehr als nur Schmuck Glänzendes Geschäft mit Gold in der Türkei

Gold ist bei vielen Türken beliebt - nicht nur als Schmuck, sondern auch als Wertanlage. Das Land ist der viertgrößte Goldmarkt der Welt und der zweitgrößte Exporteur. Die Firmen reagieren auf die Nachfrage, Banken bieten zum Beispiel die Ausgabe von Münzen an Automaten an. Mehr

24.02.2015, 16:48 Uhr | Gesellschaft
Deutschland macht Urlaub Sommer, Sonne, Sorgen

Deutschland schaltet in den Urlaubsmodus. Doch: Tote am Strand von Tunesien, Krise in Griechenland und ein starker Dollar, der Tage in Amerika verteuert. Verdirbt das die Ferienstimmung? Mehr Von Timo Kotowski

25.07.2015, 18:57 Uhr | Wirtschaft

Veröffentlicht: 24.12.2012, 10:44 Uhr

Geld & Leben

"Meine Finanzen" hat die richtigen Tipps für jede Lebenslage. Zu welcher Gruppe gehören Sie?

Zinsen
Wertpapiersuche