Home
http://www.faz.net/-gv6-74814
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Steigerung zu 2011 6,6 Millionen Bürger sind überschuldet

Schuldnerkarrieren starten oft bereits in jungen Jahren. Bundesweit stecken nach einer Analyse rund 6,6 Millionen Menschen im Schuldensumpf. Experten rechnen für 2013 mit einer Verschärfung des Problems.

© dpa Mehr Menschen als im vergangenen Jahr haben Schulden

Immer mehr Menschen geraten in die Schuldenfalle. Fast jeder zehnte Erwachsene (9,65 Prozent) in Deutschland ist nach einem am Donnerstag in Düsseldorf vorgelegten Schuldneratlas der Wirtschaftsauskunftei Creditreform überschuldet. Damit habe sich die Zahl der Betroffenen gegenüber dem Vorjahr um rund 190.000 auf bundesweit 6,6 Millionen weiter erhöht, hieß es.

Schulden Schuldneratlas 2012 © dapd Vergrößern In Bremen haben die Menschen die meisten Schulden.

Hauptursache der Überschuldung seien neben überzogenen Einkäufen auch private Schicksalsschläge wie Scheidungen, Trennungen oder Krankheiten. Für das kommende Jahr rechnet die Wirtschaftsauskunftei mit einem weiteren Anstieg der bundesweiten Schuldnerquote auf „9,85 oder 9,9 Prozent“. Mit rund 3,8 Millionen Menschen sei mehr als jeder zweite Betroffene derart tief im Schuldensumpf, dass er kaum noch eine Chance habe, die Krise aus eigener Kraft zu bewältigen, sagte Creditreform-Sprecher Michael Bretz.

Mehr zum Thema

Derartige Schuldnerkarrieren starteten oft bereits im jugendlichen Alter. Hintergrund seien dabei häufig Ratenkredite für Konsumgüter wie Autos oder Smartphones, die später nicht mehr bedient werden könnten. Bedenklich stimme aber auch die Zunahme von Schuldnern im Alter ab 70 Jahren. Bundesweite Schuldnerhochburg ist Bremerhaven mit einer Schuldnerquote von 18,32 Prozent.

„Dort ist jeder fünfte überschuldet. Das ist dramatisch“, sagte Bretz. Schuldner-Schwerpunkte seien aber auch Wuppertal (18,09 Prozent), Pirmasens (18,0 Prozent), Offenbach am Main (17,3 Prozent), Halle (Saale) sowie viele Städte im Ruhrgebiet. Unter den Bundesländern liege Bremen mit einer Quote von 13,62 Prozent an der Spitze. Mit 6,98 Prozent hat Bayern die niedrigste Schuldnerquote.

Quelle: FAZ.NET mit Material von dpa

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mittelstandsanleihen Escada-Nachfolger Laurèl kämpft um Existenz

Den aus der Insolvenz von Escada entstandene Modekonzern Laurèl hat die Russlandkrise in existentielle Not gebracht. Vor allem die Anleihengläubiger sollen dafür bluten. Mehr

03.09.2015, 11:13 Uhr | Finanzen
Landwirtschaft Hier trifft Nachhaltigkeit auf Gentechnik

Uruguay hat zwar nur etwas mehr als drei Millionen Einwohner, will binnen zehn Jahren aber genug Nahrung für 50 Millionen Menschen produzieren - mit Hilfe von nachhaltiger Landwirtschaft, genveränderten Pflanzen und anderen Techniken. Mehr

03.04.2015, 15:18 Uhr | Wirtschaft
Bundesagentur für Arbeit Fast 2,8 Millionen Arbeitslose im August

Im August waren 23.000 Menschen mehr ohne Job als im Vormonat. Grund zur Sorge besteht aber nicht. Mehr

01.09.2015, 11:33 Uhr | Wirtschaft
Millionen auf der Flucht Ein Jahr Islamischer Staat

Seit die Terror-Miliz Islamischer Staat vor einem Jahr ihr Kalifat in Syrien und im Irak ausgerufen hat, sind Millionen Menschen geflohen. Die Extremisten herrschen mit eiserner Faust und schrecken auch vor öffentlichen Hinrichtungen, Misshandlungen und Entführungen nicht zurück. Mehr

23.06.2015, 16:33 Uhr | Politik
Kriminelle Banden Das skrupellose Geschäft der Schlepper

Die Bundespolizei bemerkt verstärkt Großschleusungen, dabei werden 30 oder mehr Menschen über die Grenzen nach Deutschland gebracht. Für die Schlepper sind die Flüchtlinge oft nur Ware, die eingepfercht und abgeladen wird. Die Menschenhändler verdienen gut daran. Mehr

27.08.2015, 16:08 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 08.11.2012, 14:33 Uhr

Geld & Leben

"Meine Finanzen" hat die richtigen Tipps für jede Lebenslage. Zu welcher Gruppe gehören Sie?

Zinsen
Wertpapiersuche