http://www.faz.net/-gv6-74bmz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 13.11.2012, 10:00 Uhr

Sparkassen-Mitarbeiter streiken Bankkunden müssen mit Problemen an Automaten rechnen

Sparkassen-Kunden müssen sich am heutigen Dienstag auf Störungen an Bankautomaten einstellen. Grund ist ein ganztägiger Warnstreik der Sparkassen-Mitarbeiter in den Informatik-Standorten.

© dpa An diesem Dienstag könnte es streikbedingt zu Störungen an Bankautomaten kommen.

Sparkassenkunden müssen sich an diesem Dienstag auf Probleme an den Bankautomaten einstellen. Die Gewerkschaft Verdi hat zu einem ganztägigen Warnstreik der Mitarbeiter in den Informatik-Standorten aufgerufen. In Frankfurt/Main sei eine Kundgebung geplant, zu der auch Beschäftigte aus München, Stuttgart und Berlin anreisen, teilte Verdi mit. Es werde mit mehreren hundert Teilnehmern gerechnet.

Die Mitarbeiter wehren sich gegen geplante Sparmaßnahmen. Laut Verdi sind rund 1600 Arbeitsplätze in Gefahr. In Berlin soll die Informatik-Niederlassung mit derzeit rund 500 Beschäftigten zum 1. Januar 2014 geschlossen werden. An den IT-Standorten der Sparkassen in München, Stuttgart, Frankfurt/Main, Hannover, Münster, Leipzig, Nürnberg, Saarbrücken und Berlin sind insgesamt gut 5000 Mitarbeiter tätig. An deren Rechner sind 426 Sparkassen angeschlossen. Sie stellen die rechentechnische Versorgung von gut 127 Millionen Kundenkonten sowie 156.570 SB-Geräten wie Geldautomaten sicher.

Mehr zum Thema

Der Warnstreik werde zwar keine schwarzen Bildschirme zur Folge haben. „Doch sollten beispielsweise Probleme an den Automaten auftreten, werden diese nicht sofort behoben“, sagte ein Gewerkschaftssprecher.

Quelle: FAZ.net mit dpa-AFX

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
LBS Südwest Größte Landesbausparkasse Deutschlands gestartet

In der Niedrigzinsphase geht es der Bausparkassen-Branche alles andere als gut. Vor diesem Hintergrund ist nun die Fusion von LBS Baden-Württemberg und LBS Rheinland-Pfalz vollzogen - und Deutschlands größte Landesbausparkasse entstanden. Mehr

27.08.2016, 12:19 Uhr | Finanzen
Animation Das Geheimnis des billigen Öls

Noch vor einigen Jahren kostete ein Faß Rohöl 115 Dollar, heute etwa ein Viertel. Was sind die Gründe?  Mehr Von Christian Siedenbiedel und Reinhard Weber

17.08.2016, 20:30 Uhr | Finanzen
F.A.Z. exklusiv Wirtschaftsweiser Wieland: EZB destabilisiert Finanzsektor

Die EZB werde mit ihrer Geldpolitik Teil des Problems, sagt Wieland in der F.A.Z. Auch die politischen Folgen sieht der Wirtschaftsweise kritisch. Mehr

24.08.2016, 13:10 Uhr | Finanzen
Internetkriminalität Hackerangriff auf dreizehn deutsche Banken

Kunden von deutschen Banken geraten immer häufiger ins Visier von Kriminellen. Die Betrüger arbeiten mit gefälschten Internetseiten, die den Kunden zur Eingabe von Kontodaten auffordern. Mehr Von Christian Siedenbiedel

23.08.2016, 20:54 Uhr | Finanzen
Finanzplanung Mitte fünfzig Wer sich den vorzeitigen Ruhestand leisten kann

Wann ist man alt genug für die Rente? Einige simple Kalkulationen zeigen, auf welche wichtigen Entscheidungen es wirklich ankommt. Damit der Ruhestand nicht teuer zu stehen kommt. Mehr Von Markus Frühauf

23.08.2016, 10:41 Uhr | Finanzen
Geld & Leben

"Meine Finanzen" hat die richtigen Tipps für jede Lebenslage. Zu welcher Gruppe gehören Sie?

Produktverbote sind heikel

Von Christian Siedenbiedel

Die Finanzaufsicht Bafin soll Anleger schützen - jetzt auch per Produktverbot. Doch das ist heikel, weil es die Aufsicht überfordert. Mehr 5 2

Zinsen
Name Kurs %
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --
Gold -- --