Home
http://www.faz.net/-hbv-74bmz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Zertifikate und ETFs

Sparkassen-Mitarbeiter streiken Bankkunden müssen mit Problemen an Automaten rechnen

Sparkassen-Kunden müssen sich am heutigen Dienstag auf Störungen an Bankautomaten einstellen. Grund ist ein ganztägiger Warnstreik der Sparkassen-Mitarbeiter in den Informatik-Standorten.

© dpa Vergrößern An diesem Dienstag könnte es streikbedingt zu Störungen an Bankautomaten kommen.

Sparkassenkunden müssen sich an diesem Dienstag auf Probleme an den Bankautomaten einstellen. Die Gewerkschaft Verdi hat zu einem ganztägigen Warnstreik der Mitarbeiter in den Informatik-Standorten aufgerufen. In Frankfurt/Main sei eine Kundgebung geplant, zu der auch Beschäftigte aus München, Stuttgart und Berlin anreisen, teilte Verdi mit. Es werde mit mehreren hundert Teilnehmern gerechnet.

Die Mitarbeiter wehren sich gegen geplante Sparmaßnahmen. Laut Verdi sind rund 1600 Arbeitsplätze in Gefahr. In Berlin soll die Informatik-Niederlassung mit derzeit rund 500 Beschäftigten zum 1. Januar 2014 geschlossen werden. An den IT-Standorten der Sparkassen in München, Stuttgart, Frankfurt/Main, Hannover, Münster, Leipzig, Nürnberg, Saarbrücken und Berlin sind insgesamt gut 5000 Mitarbeiter tätig. An deren Rechner sind 426 Sparkassen angeschlossen. Sie stellen die rechentechnische Versorgung von gut 127 Millionen Kundenkonten sowie 156.570 SB-Geräten wie Geldautomaten sicher.

Mehr zum Thema

Der Warnstreik werde zwar keine schwarzen Bildschirme zur Folge haben. „Doch sollten beispielsweise Probleme an den Automaten auftreten, werden diese nicht sofort behoben“, sagte ein Gewerkschaftssprecher.

Quelle: FAZ.net mit dpa-AFX

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Tarifstreit Neue Streiks bei Amazon

Verdi hat zu Arbeitsniederlegungen an vier deutschen Amazon-Standorten aufgerufen. Mitarbeiter bekämen zum Teil mehrere Hundert Euro zu wenig Lohn, beklagt die Gewerkschaft. Mehr

22.09.2014, 05:50 Uhr | Wirtschaft
Dope aus dem Automaten

In Vancouver wird Cannabis erstmals in einem Automaten angeboten. Seit dem 1. April dürfen lizenzierte Produzenten in Kanada Rauschhanf zu medizinischen Zwecken anbauen und vertreiben. Mehr

08.05.2014, 15:41 Uhr | Gesellschaft
De Maizière in München Schwarzfahrerkontrollen gegen Schengen-Störungen

Kühl schreddert Bundesinnenminister de Maizière (CDU) die CSU-Forderung, den Flüchtlingsströmen mit zusätzlichen Grenzkontrollen zu begegnen. Der bayerische Innenminister Herrmann bemüht sich um demonstrative Gelassenheit. Mehr Von Albert Schäffer, München

30.09.2014, 14:14 Uhr | Politik
Marihuana aus dem Automaten

Im amerikanischen Bundesstaat Colorado geht in Kürze der weltweit erste Marihuana-Automat in Betrieb. Bestückt mit Gras und allerlei THC-haltigen Produkten soll er in Kürze in Apotheken stehen. Mehr

15.04.2014, 13:25 Uhr | Aktuell
Neue Optik für Scheine Jetzt kommen die neuen Zehner

Am Dienstag kommen die neuen Zehn-Euro-Scheine. Die Fehler der Fünfer-Umstellung sollen sich nicht wiederholen. Fahrkartenautomaten sollen alle, Zigarettenautomaten fast alle reibungslos funktionieren. Mehr Von Tim Kanning, Wiesbaden

23.09.2014, 06:25 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 13.11.2012, 10:00 Uhr

Geld & Leben

"Meine Finanzen" hat die richtigen Tipps für jede Lebenslage. Zu welcher Gruppe gehören Sie?

Allianz nach Gross

Von Gerald Braunberger

Bill Gross verlässt Pimco. Die Allianz muss sich nun fragen, ob sie aus der Ferne zu lange dem Krach in ihrer Tochtergesellschaft Pimco zugesehen hat. Mehr 1 1

Zinsen
Wertpapiersuche

Märkte aktuell
Name Kurs Änderung
  FAZ-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Euro/Dollar --  --
  Gold --  --