http://www.faz.net/-hsd

Sparen und Geld anlegen

Wer älter wird, braucht nicht mehr so viel zu sparen – aber möchte vielleicht etwas für die Enkel zurücklegen. Wir erklären, wie es am besten geht.

Keine Freude: Viele Banken erheben von ihren Kunden Gebühren für den Betrieb eines Girokontos.

Banken : Strafgebühr für das Girokonto

Klammheimlich erhöhen die Banken die Gebühren für das Girokonto. Denn die niedrigen Zinsen verderben ihnen das Geschäft. Aber für die Kunden gibt es einen Ausweg.

Immobilien : Schöner wohnen im Alter

So unterschiedlich wie die Erwerbsbiographien, so unterschiedlich sind die Vorlieben im Alter: Tipps für Sonnenanbeter, Kulturfreunde und andere.
Zu den Aufgaben eines Arztes gehört außer der Untersuchung auch die Abrechnung (Symbolbild).

So sahnen Krankenkassen ab : Der Milliardenbetrug

Krankenkassen ermuntern Ärzte, die Patienten kränker zu rechnen – denn das bringt ihnen mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds ein. Die Versicherten kostet das einen riesigen Betrag.
Ein Rentnerpaar auf einer Bank vor dem Reichstag in Berlin.

Private Rentenversicherungen : Ewig einzahlen, wenig bekommen

Renten, Riester, Rürup - manchmal müssen Rentenversicherungen sein. Aber egal, was die Vertreter auch erzählen, halbwegs rentabel sind nur noch Verträge bei kostengünstigen Anbietern mit guter Kapitalanlage.
Das Grauen hat einen Namen: Steuererklärung

Kalte Progression : Was Schäubles Mini-Steuerreform bringt

Die Bundesregierung verspricht eine Steuerentlastung, die sogenannte „Kalte Progression“ soll entschärft werden. Aber was ist das überhaupt? Und wie viel Ersparnis bringt mir das? Fünf Beispiele.

Seite 1/1

  • Ritt in den Abgrund: Die gute alte Spardose und Tagesgeldkonten unterscheiden sich in den aktuellen Zeiten der niedrigen Zinsen kaum in ihrer Effizienz.

    Tipps für Sparer : Wohin nur mit meinem Geld?

    Auf dem Tagesgeldkonto gibt es nichts mehr zu holen. Bundesanleihen bringen sogar Verluste. Derweil erklimmt der Dax unheimliche Höhen. Da hilft Sparern nur noch eines: mehr Mut.