Home
http://www.faz.net/-hnk-76y6t
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
 

Trotz Gesetz Telefon-Warteschleifen bleiben teuer

 ·  Ein Gesetz sollte teuren Telefon-Warteschleifen den Garaus machen. Doch viele Betreiber umgehen die Regelung und schicken die Anrufer in nachgelagerte Warteschleifen, haben die Grünen festgestellt. Für die Verbraucher kann das teuer werden.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (10)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Rolf-Dirk Maehler

Und dabei geht es doch so einfach: Wenn mich ein Telefonanschluß in eine Warteschleife ...

... zu schicken versucht, dann lege ich schon auf. Telefonanschlüsse, bei denen ich als Anrufer mehr als normale Telefongebühren zahlen soll benutze ich grundsätzlich nicht, weil ich in aller Regel Kunde bin und wenn ich dem "Verkäufer" nicht einmal einen Telefonanruf wert bin, dann verzichte ich dankend. Ganz davon abgesehen versuchen einige Zeitgenossen hier mit "Telefongebühren" ein lukratives Geschäft zu machen, u.a. auch die gebührenfinanzierten Fernsehsender mit ihren oberfaulen Quizfragen. Wer rechnen kann, der lernt, dass man da auch wenn man denn einen Gewinn wirklich auszahlt immer noch ein Riesengeschäft macht, weill etwa 99 % der Zuschauer nicht rechnen kann. Kommunikation praktiziere ich nur noch per Email und dafür zahle ich meinem Provider eine nachvollziehbare Gebühr. Aber wer zu viel Geld hat, der kann ja damit ruhig weiter um sich werfen. Um meine Rechte durchzusetzen brauche ich keinen "Gesetzgeber" wegen der langen Liste der Lobbyisten!

Empfehlen
joachim tarasenko

Es gibt auch andre Wege.

Wenn man eine Firma oder eine Behörde nicht mit dem Festnetz erreichen kann unter einer normalen Nummer ruf ich entweder dort gar nicht an, oder stöbere im Internet nach einer normalen Festnetznummer. Ansonsten Mail oder Brief. ich bin mir sicher dass viele Geschäftsanbahnungen scheitern an so einer Gauner Nummer. Die Leute haben wenig Geduld und gehen zur nächsten Firma. Ein Schuss ins eigene Knie also

Empfehlen
Dr. Andreas Frick

0180 Nummern endlich abschaffen

Warum werden die 0180 Nummern nicht endlich abgeschafft? Die Politik könnte auch andere Ungereimtheiten gleich mitregeln: 032 sollte wie Festnetz abgerechnet werden, und bei der Interneteinwahl sollte eine automatische Preisauskunft vorgeschrieben werden.

Empfehlen
Dr. Wolfgang Klein

Hatte gerade eine Begegnung der dritten Art mit dem Unitymedia Call-Center

Unitymedia schickte mir nach Kündigung eines Kabel-Vertrags wegen Wohnungsauflösung eine Gutschrift mit der Bitte um Rückruf wegen Kontenangaben beim Kundenservice (14 Cent/Minute). Nachdem ich für mindestens 1 Euro mehrere Minuten in der Warteschleife für Vertragsfragen hing, rief ich an, wählte 1 (Interesse an Produkten) und hatte sofort jemand am Apparat. Nachdem ich mich hinreichend beschwert hatte, wurde ich dann relativ zügig an einen Sachbearbeiter weitergestellt. Der ganze Spass hat mich insgesamt mehrere Euro gekostet. Dafür hätte ich locker mehrere Briefe verschicken können. Für Unitymedia ist das sicher ein tolles Zusatzgeschäft. Ich hatte aus technischen Gründen (schnelleres Netz) schon mal geplant von der Deutschen Telekom zu Unitymedia umzusteigen, aber das hat mich mal wieder eines Besseren belehrt.

Empfehlen
Antworten (2) zu dieser Lesermeinung anzeigen neueste Antwort: 15.02.2013 17:17 Uhr
Günter Niemann
Günter Niemann (Nemo_G) - 15.02.2013 17:17 Uhr

Kleine Hilfe zur Selbsthilfe

Ihren Ärger kann ich gut nachvollziehen. Bin selbst UM-Kunde. Die Allianz hatte auch mal solche "kundenfreundlichen" Nummern.
Schon damals bin ich auf die Webseite 0180(dot)info gestoßen. In Sachen UM bin ich dort fündig geworden!
Ich will die Nummer hier nicht veröffentlichen, da offensichtlich einige Firmen den Betreiber bereits auf Unterlassung verklagt haben. Sollten Sie keinen Erfolg bei Ihrer Suche haben, so sprechen Sie mich direkt an. (Ich hoffe, dass PNs hier unterstützt werden.)

Empfehlen
Dr. Wolfgang Klein

Nicht zu vergessen, ...

... dass man heute erst einmal zwangsweise von einer halbminütigen Ansage über von Unitymedia falsch verschickte E-Mails zugelabert wird (7 Cent pro Anruf).

Empfehlen
Erwin Stahlberg

Kostenpflichtige Warteschleifen gehören gesetzlich verboten

Für NULL-Leistung etwas kassieren zu wollen,
ist die Art von Räubern und Erpressern.

Wie darf man Volksvertreter nennen,
die dabei zusehen und es d e c k e n und nicht sofort
abstellen?

Verfolgen da etwa einige e i g e n e INTERESSEN?

Empfehlen
Werner Eickhoff

nachgelargerte Warteschleifen

Wie dumm sind eigentlich unsere Abgeordneten und unsere Regierung.

Empfehlen
Antworten (2) zu dieser Lesermeinung anzeigen neueste Antwort: 15.02.2013 15:29 Uhr
Angelika Steckhan
Angelika Steckhan (eslis) - 15.02.2013 15:29 Uhr

Wieso dumm? Kleine Trickserei

...Klleinvieh macht auch Mist.

Bei jeder Million 190.000 € MwSt.

Empfehlen
Werner Mayer

extrem

eine Untersuchung von 25 Unternehmen und 2 mal anrufen ist Statistisch nicht relevant. Also kann man den Bericht in die Tonne klopfen.

Empfehlen

15.02.2013, 12:25 Uhr

Weitersagen