http://www.faz.net/-gv6-8y9wr

Pisa-Studie : OECD fordert Deutschland zum Finanzbildungs-Test

  • Aktualisiert am

Wie spart man richtig? Die Deutschen fühlen sich nicht gut vorbereitet. Bild: Picture-Alliance

Im jüngsten Pisa-Test wurden die Länder auf ihre Finanzbildung getestet. Deutschland hat nicht mitgemacht. Jetzt fordert die Industrieländer-Organisation OECD: Das soll sich ändern.

          OECD-Generalsekretär Ángel Gurría hat Deutschland dazu aufgerufen, am PISA-Test zur Ermittlung der Schüler-Kompetenzen in Finanzfragen teilzunehmen. Finanzbildung sei eben nicht gleich Bildung, sagte er der „Welt am Sonntag“. „Wenn es um Fächer wie Biologie oder Chemie geht, wissen wir alle, dass wir praktisch keine Ahnung haben. Aber bei Geld, da denkt doch jeder, dass er sich eigentlich auskennt.“

          Deutschland könne davon profitieren, wenn es sich mit anderen messe, sagte der Generalsekretär der Industrieländerorganisation, die für die PISA-Schulleistungsstudien verantwortlich zeichnet.

          Vergangene Woche wurden Testergebnisse zur Finanzbildung aus anderen Industrieländern vorgestellt. Sie hatten große Defizite aufgedeckt: Demnach verstand im Schnitt aller OECD-Länder nur jeder zehnte 15-Jährige überhaupt, was die Einkommenssteuer ist und wie sie erhoben wird. „Überlegen Sie mal, in dem Alter bewerben sich Hauptschüler in Deutschland für eine Lehrstelle“, sagte Gurría. Es werde immer wichtiger, dass Kinder sich schon früh mit Geld beschäftigten.

          Die Erhebung zur Finanzbildung unter Jugendlichen ist Teil der PISA-Tests, mit denen der Bildungsstand von Schülern innerhalb der OECD abgefragt wird. Deutschland und andere OECD-Staaten haben daran nicht teilgenommen.

          Quelle: bern. / dpa

          Weitere Themen

          EZB kauft immer mehr Südländer-Anleihen

          F.A.Z. exklusiv : EZB kauft immer mehr Südländer-Anleihen

          Aus der Wissenschaft kommt scharfe Kritik an dem umstrittenen Anleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank. Der F.A.Z. liegt eine Studie vor, nach der zu viele Anleihen aus Schulden-Staaten gekauft werden.

          Dicke Brocken für die Deutsche Börse

          Aktien : Dicke Brocken für die Deutsche Börse

          2018 bereiten so viele Unternehmen Börsengänge vor wie zuletzt vor mehr als zehn Jahren. Vier wollen Aktien für einen zweistelligen Milliardenbetrag verkaufen. Das birgt auch Gefahren.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          SPD-Spitze auf Parteitag : Ein Problem namens Schulz

          Die SPD wird mit der Union über eine große Koalition verhandeln – doch nach dem Auftritt des Parteichefs klatschen die Delegierten nur 60 Sekunden. Von Andrea Nahles dagegen sind sie begeistert. Sie hält die Rede, die Schulz hätte halten müssen.

          Türkeis Offensive in Syrien : Der vergiftete Olivenzweig

          Die Türkei hat ihren zweiten Feldzug im Norden Syriens begonnen. Doch diesmal geht es nicht gegen den Islamischen Staat. Die neuen alten Gegner sind die Kurden. Das hat auch Auswirkungen auf die Beziehungen zu Russland.

          Handball-EM : Das große Dilemma der Deutschen

          Die Handballer zeigen gegen Dänemark die beste Leistung im Turnier. Trotzdem gibt es die erste Niederlage bei der EM. Der Einzug ins Halbfinale ist für die Deutschen nun in weiter Ferne.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.