http://www.faz.net/-gv6-8y9wr

Pisa-Studie : OECD fordert Deutschland zum Finanzbildungs-Test

  • Aktualisiert am

Wie spart man richtig? Die Deutschen fühlen sich nicht gut vorbereitet. Bild: Picture-Alliance

Im jüngsten Pisa-Test wurden die Länder auf ihre Finanzbildung getestet. Deutschland hat nicht mitgemacht. Jetzt fordert die Industrieländer-Organisation OECD: Das soll sich ändern.

          OECD-Generalsekretär Ángel Gurría hat Deutschland dazu aufgerufen, am PISA-Test zur Ermittlung der Schüler-Kompetenzen in Finanzfragen teilzunehmen. Finanzbildung sei eben nicht gleich Bildung, sagte er der „Welt am Sonntag“. „Wenn es um Fächer wie Biologie oder Chemie geht, wissen wir alle, dass wir praktisch keine Ahnung haben. Aber bei Geld, da denkt doch jeder, dass er sich eigentlich auskennt.“

          Deutschland könne davon profitieren, wenn es sich mit anderen messe, sagte der Generalsekretär der Industrieländerorganisation, die für die PISA-Schulleistungsstudien verantwortlich zeichnet.

          Vergangene Woche wurden Testergebnisse zur Finanzbildung aus anderen Industrieländern vorgestellt. Sie hatten große Defizite aufgedeckt: Demnach verstand im Schnitt aller OECD-Länder nur jeder zehnte 15-Jährige überhaupt, was die Einkommenssteuer ist und wie sie erhoben wird. „Überlegen Sie mal, in dem Alter bewerben sich Hauptschüler in Deutschland für eine Lehrstelle“, sagte Gurría. Es werde immer wichtiger, dass Kinder sich schon früh mit Geld beschäftigten.

          Die Erhebung zur Finanzbildung unter Jugendlichen ist Teil der PISA-Tests, mit denen der Bildungsstand von Schülern innerhalb der OECD abgefragt wird. Deutschland und andere OECD-Staaten haben daran nicht teilgenommen.

          Quelle: bern. / dpa

          Weitere Themen

          Das bringt der Montag

          Der Tag : Das bringt der Montag

          Die Parteien bereiten die erste Bundestagssitzung vor. Die EU-Sozialminister beraten Maßnahmen gegen das Sozialdumping. Bund und Länder verhandeln über eine Air-Berlin-Transfergesellschaft.

          Lower for longer

          Anleihenhandel : Lower for longer

          Die Europäische Zentralbank will in Zukunft weniger Anleihen kaufen – allerdings für länger. Für Sparer heißt das: Höhere Zinsen lassen noch Jahre auf sich warten.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.