Home
http://www.faz.net/-gv6-79up9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

„Meine Finanzen“ Ein neues Portal für Ihr Geld

FAZ.NET eröffnet das Finanzportal „Meine Finanzen“. Dort gibt es den passenden Rat rund ums Geld für jede Lebenslage. Auch für Menschen, die sich nicht auskennen.

© F.A.Z. Vergrößern

Brauche ich für den Urlaub eine spezielle Krankenversicherung? Wie wird mein Online-Banking möglichst sicher? Und wo finde ich einen guten Finanzberater? Auf solche Fragen finden Sie jetzt leichter Antworten. Denn die F.A.Z. eröffnet an diesem Dienstag ihr Finanzportal „Meine Finanzen“. Dort finden Sie Rat fürs Geld, mit dem jeder etwas anfangen kann. Einfach erklärt, so dass man keine Vorkenntnisse braucht - mit der vollen Kompetenz der Finanzredaktionen von F.A.Z., F.A.S. und FAZ.net. Natürlich zeigt das Portal aktuelle Nachrichten, im Mittelpunkt stehen aber grundlegende Antworten auf die wichtigen Fragen der Geldanlage und des Ausgebens.

Diesen Rat braucht jeder, der mit Geld umgeht. Gerade erst hat ein Team der Universität Frankfurt um Finanzprofessor Andreas Hackethal herausgefunden, dass die meisten Deutschen mit ihrem Geld jedes Jahr 4 Prozentpunkte mehr Zinsen erwirtschaften könnten, als sie tatsächlich tun - wenn sie einige Fehler vermeiden würden.

Ratgeber-Seiten für unterschiedliche Lebensphasen

Das Portal hilft jedem mit dem Rat, der für ihn wichtig ist. Singles haben andere Bedürfnisse als Familien, Berufseinsteiger andere Probleme als Menschen, die sich auf den Ruhestand vorbereiten. Deshalb hat „Meine Finanzen“ Ratgeber-Seiten für unterschiedliche Lebensphasen.

Die Beiträge erklären Ehepaaren die Steuervorteile der gemeinsamen Veranlagung. Familien erfahren, welche Versicherungen sie für ihre Kinder brauchen. Für alle, die in die Nähe der Rente kommen, gibt es Tipps zur Auszahlung - und dazu, wo man die Rente am besten verlebt. Junge Leute erfahren zum Beispiel, warum ein Bausparvertrag für sie derzeit eine gute Geldanlage ist. Gleichzeitig hilft „Meine Finanzen“, den richtigen Bausparvertrag zu finden. Ein interaktiver Bauspar-Vergleich zeigt nach ein paar Fragen die geeignetsten Angebote.

Bild / Seite / Meine Finanzen © F.A.Z. Vergrößern Die wichtigsten Finanzthemen übersichtlich präsentiert.

Mit interaktiven Vergleichsrechnern findet jeder auch das passende Tagesgeldkonto. Oder die geeignete Hypothek. Oder das richtige Girokonto. Auch der Kursteil von FAZ.net wurde für „Meine Finanzen“ überarbeitet und zeigt jetzt zu vielen Wertpapieren die wichtigsten Kennzahlen im Vergleich mit anderen Wertpapieren, so dass deutlicher sichtbar wird, ob die Werte gut oder schlecht sind.

“Meine Finanzen“ gibt auch Tipps rund um Versicherungen, die Altersvorsorge, Steuern, Kredite, zum Mieten und Wohnen und dazu, wie man sein Geld so ausgibt, dass man möglichst viel davon hat.

Und wer erst mal fürs Alter sparen möchte, der kann mit Hilfe von „Meine Finanzen“ auch abschätzen, wie viel er dafür braucht - und was er trotzdem noch ausgeben kann.

Wie gefällt Ihnen das neue „Meine Finanzen“? Schicken Sie uns eine Mail an faznet-finanzen@faz.de oder schreiben Sie uns einen Kommentar!

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Renten kürzen, Steuer erhöhen Der IWF verlangt die größten Reformen von Griechenland

Griechenlands Finanzminister Giannis Varoufakis besucht den Internationalen Währungsfonds – und stellt fest: Die größten Reformforderungen kommen gar nicht aus Deutschland, sondern aus Washington. Mehr

06.04.2015, 15:33 Uhr | Wirtschaft
Deutschland lernt sparen (3) So reich sind Sie wirklich

Sie wollen, dass Ihr Geld mehr Zinsen bringt? Dann brauchen Sie die richtige Strategie. In unserem Videokurs erklärt Finanzprofessor Andreas Hackethal heute, wie Sie sich einen Überblick verschaffen - und warum Sie Ihr größtes Vermögen wahrscheinlich vergessen. Mehr

01.12.2014, 16:00 Uhr | Finanzen
Kreditraten Bald muss Griechenland wieder zahlen

Griechenland hat seine jüngste Kreditrate an den Internationalen Währungsfonds bezahlt. Doch die nächsten Zahlungstermine kommen schon. Mehr

09.04.2015, 15:54 Uhr | Wirtschaft
Deutschland lernt sparen 2013 Was bedeutet Risiko beim Geldanlegen?

Risiko ist, wenn es anders kommt als gedacht. Professor Hackethal erklärt heute, was das für die Geldanlage bedeutet. Dabei gilt: Mehr Risiko, höhere Prämie. Mehr Von Andreas Hackethal und Holger Detmering

21.11.2014, 12:43 Uhr | Finanzen
Anleihen Griechenlands Zinsen schießen in die Höhe

Griechenlands letzte private Kreditgeber machen sich immer mehr Sorgen um ihr Geld. Die Zinsen auf die Staatsanleihen steigen. Mehr

17.04.2015, 15:10 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 11.06.2013, 04:30 Uhr

Geld & Leben

"Meine Finanzen" hat die richtigen Tipps für jede Lebenslage. Zu welcher Gruppe gehören Sie?

Zinsen
Wertpapiersuche