http://www.faz.net/-gv6-79up9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 11.06.2013, 04:30 Uhr

„Meine Finanzen“ Ein neues Portal für Ihr Geld

FAZ.NET eröffnet das Finanzportal „Meine Finanzen“. Dort gibt es den passenden Rat rund ums Geld für jede Lebenslage. Auch für Menschen, die sich nicht auskennen.

© F.A.Z.

Brauche ich für den Urlaub eine spezielle Krankenversicherung? Wie wird mein Online-Banking möglichst sicher? Und wo finde ich einen guten Finanzberater? Auf solche Fragen finden Sie jetzt leichter Antworten. Denn die F.A.Z. eröffnet an diesem Dienstag ihr Finanzportal „Meine Finanzen“. Dort finden Sie Rat fürs Geld, mit dem jeder etwas anfangen kann. Einfach erklärt, so dass man keine Vorkenntnisse braucht - mit der vollen Kompetenz der Finanzredaktionen von F.A.Z., F.A.S. und FAZ.net. Natürlich zeigt das Portal aktuelle Nachrichten, im Mittelpunkt stehen aber grundlegende Antworten auf die wichtigen Fragen der Geldanlage und des Ausgebens.

Diesen Rat braucht jeder, der mit Geld umgeht. Gerade erst hat ein Team der Universität Frankfurt um Finanzprofessor Andreas Hackethal herausgefunden, dass die meisten Deutschen mit ihrem Geld jedes Jahr 4 Prozentpunkte mehr Zinsen erwirtschaften könnten, als sie tatsächlich tun - wenn sie einige Fehler vermeiden würden.

Ratgeber-Seiten für unterschiedliche Lebensphasen

Das Portal hilft jedem mit dem Rat, der für ihn wichtig ist. Singles haben andere Bedürfnisse als Familien, Berufseinsteiger andere Probleme als Menschen, die sich auf den Ruhestand vorbereiten. Deshalb hat „Meine Finanzen“ Ratgeber-Seiten für unterschiedliche Lebensphasen.

Die Beiträge erklären Ehepaaren die Steuervorteile der gemeinsamen Veranlagung. Familien erfahren, welche Versicherungen sie für ihre Kinder brauchen. Für alle, die in die Nähe der Rente kommen, gibt es Tipps zur Auszahlung - und dazu, wo man die Rente am besten verlebt. Junge Leute erfahren zum Beispiel, warum ein Bausparvertrag für sie derzeit eine gute Geldanlage ist. Gleichzeitig hilft „Meine Finanzen“, den richtigen Bausparvertrag zu finden. Ein interaktiver Bauspar-Vergleich zeigt nach ein paar Fragen die geeignetsten Angebote.

Bild / Seite / Meine Finanzen © F.A.Z. Vergrößern Die wichtigsten Finanzthemen übersichtlich präsentiert.

Mit interaktiven Vergleichsrechnern findet jeder auch das passende Tagesgeldkonto. Oder die geeignete Hypothek. Oder das richtige Girokonto. Auch der Kursteil von FAZ.net wurde für „Meine Finanzen“ überarbeitet und zeigt jetzt zu vielen Wertpapieren die wichtigsten Kennzahlen im Vergleich mit anderen Wertpapieren, so dass deutlicher sichtbar wird, ob die Werte gut oder schlecht sind.

“Meine Finanzen“ gibt auch Tipps rund um Versicherungen, die Altersvorsorge, Steuern, Kredite, zum Mieten und Wohnen und dazu, wie man sein Geld so ausgibt, dass man möglichst viel davon hat.

Und wer erst mal fürs Alter sparen möchte, der kann mit Hilfe von „Meine Finanzen“ auch abschätzen, wie viel er dafür braucht - und was er trotzdem noch ausgeben kann.

Wie gefällt Ihnen das neue „Meine Finanzen“? Schicken Sie uns eine Mail an faznet-finanzen@faz.de oder schreiben Sie uns einen Kommentar!

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Negativzinsen Erste Sparkassen verlangen Gebühr für Geldanlagen

Geschäftskunden müssen nun für sehr hohe Einlagen ein Entgelt entrichten. Bayerns Sparkassenpräsident begründet dies mit den Strafzinsen der EZB. Auch für Privatkunden seien Negativzinsen nicht ausgeschlossen. Mehr

14.05.2016, 06:17 Uhr | Finanzen
Finanzen Die deutsche Sparer-Seele

Wäre da nicht schon der Adler, dann hätte mit Sicherheit das Sparschwein einen Platz im deutschen Wappen gefunden. Sparen liegt den Deutschen im Blut. Und daran wird auch unverdrossen festgehalten: Woher kommt dieser Drang der Deutschen, für schlechte Zeiten etwas zurückzulegen? Mehr

04.05.2016, 16:37 Uhr | Finanzen
Gespräch mit Fondsmanager Dividenden müssen nachhaltig sein

Was nützt die höchste Dividende, wenn danach nichts mehr kommt? Zumal sich das auch im Kurs niederschlägt. Degroof Petercam setzt daher auf Nachhaltigkeit der Zahlungen - und deswegen auf Lachszucht. Mehr Von Martin Hock

23.05.2016, 14:17 Uhr | Finanzen
Abgeltungssteuer unter Beschuss Wie gerecht sind die 25 Prozent?

Auf Zinsen und Dividenden zahlt man 25 Prozent Steuern – zu wenig, sagt die SPD und fordert mehr Geld. Die Abgeltungssteuer steht damit abermals zur Debatte. Wir haben fünf Vorschläge geprüft. Mehr Von Dyrk Scherff

15.05.2016, 11:04 Uhr | Finanzen
Umweltbonus für Ladenhüter So bekommen Sie die Prämie für Ihr E-Auto

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch eine Prämie für Elektroautos in Höhe von 4000 Euro beschlossen. Doch wie kommen Verbraucher an die Prämie? Und für wen lohnt der Kauf wirklich? Mehr

18.05.2016, 10:34 Uhr | Finanzen
Geld & Leben

"Meine Finanzen" hat die richtigen Tipps für jede Lebenslage. Zu welcher Gruppe gehören Sie?

Zinsen
Wertpapiersuche