http://www.faz.net/-gv6-75l8z
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 08.01.2013, 14:12 Uhr

Lebensversicherung Allianz muss Kunden Millionen zurückzahlen

Der Versicherer Allianz muss seinen Kunden bis zu 117 Millionen Euro zurückzahlen. Das Unternehmen hatte unter anderem gekündigte und beitragsfrei gestellte Policen falsch abgerechnet.

© dpa

Es geht um ungültige Klauseln in Versicherungen: Die Allianz Lebensversicherung muss Kunden nach einem langwierigen Rechtsstreit einen dreistelligen Millionenbetrag zurückzahlen. Der Branchenprimus hat nach eigenen Angaben eine sogenannte Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesgerichtshof zurückgezogen. Damit ist ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart aus 2011 rechtskräftig, nach dem der Versicherer unter anderem gekündigte und beitragsfrei gestellte Policen falsch abgerechnet hat.

Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Hamburg. Ein Sprecher der Versicherung kündigte am Dienstag an, betroffene Kunden zu entschädigen. Ihm zufolge wird dafür insgesamt eine Summe von bis zu 117 Millionen Euro fällig.

Mehr zum Thema

Das OLG hatte mit seinem Urteil die Ansicht der Verbraucherschützer bestätigt, nach der bis Ende 2007 verwendete Versicherungsklauseln zu Kündigung, Beitragsfreistellung und Stornoabzug unwirksam sind. Demnach haben Kunden der Allianz Lebensversicherungs-AG unter anderem einen zu niedrigen Rückkaufwert für gekündigte Versicherungen bekommen. Im Großteil der Fälle steht Kunden nach Angaben der Allianz jedoch eine höhere beitragsfreie Versicherungssumme zu. Dabei handle es sich um rund 900.000 Verträge.

Quelle: FAZ.net mit dpa-AFX, dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Allianz Wohin mit dem vielen Geld?

Wenn wir nicht sinnvoll in organisches oder anorganisches Wachstum investieren können, erwerben wir Aktien zurück, sagt Allianz-Chef Oliver Bäte. Es wäre das erste Mal in der Firmengeschichte. Mehr

26.05.2016, 13:06 Uhr | Finanzen
Tschüs 500er Schöner Schein

Der Abschied vom 500-Euro-Schein ist beschlossen. Zeit für ein kleines bisschen Wehmut: Ein kurzes Gedenken an altes Geld, das schon früher aus dem Verkehr gezogen wurde. Mehr

08.05.2016, 18:21 Uhr | Finanzen
Fintech-Angebote Kundenvertrauen in Versicherungs-Apps steigt

Die Neugier gegenüber digitalen Hilfen in der Finanzberatung ist groß. Kunden zeigen sich aufgeschlossen, auch Versicherungen über Apps abzuschließen. Doch es gibt Risiken. Mehr Von Tim Kanning und Philipp Krohn

20.05.2016, 18:20 Uhr | Finanzen
Altersvorsorge Lohnt sich eine Pflegezusatzversicherung?

Wer im Alter Pflege braucht, wird diese auch bekommen. Es fragt sich nur, wer dafür aufkommt. Mit drei verschiedenen Varianten können sich Verbraucher vor dem finanziellen Risiko schützen. Mehr Von Philipp Krohn

19.05.2016, 11:00 Uhr | Finanzen
Widerrufsjoker Alte Darlehen oft bis zum 21. Juni widerrufbar

Wer für seinen Kredit noch hohe Zinsen zahlt, kann mit einem Trick Geld sparen. Ein Urteil des BGH hätte hier für Rechtsklarheit sorgen sollen. Dazu kam es aber nicht. Aus gutem Grund. Mehr Von Hendrik Wieduwilt

25.05.2016, 09:29 Uhr | Finanzen
Geld & Leben

"Meine Finanzen" hat die richtigen Tipps für jede Lebenslage. Zu welcher Gruppe gehören Sie?

Zinsen
Wertpapiersuche