Home
http://www.faz.net/-hbv-750bw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
 

Hilfe für Konsumenten „Verbraucherlotse“ gibt Ratschläge für Finanzen bis Ernährung

 ·  Bürger können sich von sofort an fachkundigen Rat beim neuen „Verbraucherlotsen“ holen. Unter der Rufnummer 0228 - 24 25 26 27 erhalten sie Auskunft zu Themen wie Ernährung, Einkauf oder Finanzen.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (0)

Ein neuer „Verbraucherlotse“ will Konsumenten bei Unklarheiten weiterhelfen: Egal, ob es sich um Fragen zu Ernährung, Einkauf oder Finanzen handelt, jeder Bürger soll fachkundigen Rat von sofort an unter der Bonner Rufnummer 0228 - 24 25 26 27 erhalten.

Den neuen Service ihres Hauses startete Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) am Montag in Berlin. Nach ihrer Einschätzung wird sich der Verbraucherlotse „rasch zu einer wichtigen Orientierungshilfe bei allen Verbraucherfragen entwickeln“. Ein Anruf genüge, um die gewünschte Information zu erhalten oder „ohne Umwege an die richtigen Stellen gelotst“ zu werden. Eine Rechtsberatung gibt es allerdings nicht.

Für den Service wurden bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung 13 Stellen neu eingerichtet. Sollten aus aktuellem Anlass - etwa nach Warnungen bei der Lebensmittelsicherheit - viele Anrufer die Telefonleitungen glühen lassen, kann die Zahl der Verbraucherlotsen innerhalb eines Tages deutlich aufgestockt werden. Mit dem neuen Service setzt das Ministerium ein Vorhaben aus dem schwarz-gelben Koalitionsvertrag um.

  Weitersagen Kommentieren (0) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Mittelstandsanleihen-Ticker Früherer MIFA-Alleinvorstand tritt zurück

Peter Wicht, bis vor kurzem noch MIFA-Alleinvorstand und immer noch größter Aktionär, ist als Vorstand zurückgetreten. Genant werden gesundheitliche Gründe. Mehr

16.04.2014, 08:27 Uhr | Finanzen
Europäischer Gerichtshof Kippt der EuGH die Vorratsdatenspeicherung?

Im Streit um die Vorratsdatenspeicherung von Telefonverbindungsdaten entscheidet heute der Europäische Gerichtshof, ob die EU-Richtlinie rechtmäßig ist - und entsprechend muss die Bundesregierung reagieren. Mehr

08.04.2014, 05:44 Uhr | Politik
Nach Saufgelagen Alkoholverbot für Obamas Bodyguards

Trinkexzesse und Prostituierte im Hotel: Die Personenschützer von Präsident Obama fielen bislang eher negativ auf. Nun hat der Secret Service Konsequenzen gezogen - nicht nur personelle. Mehr

09.04.2014, 07:31 Uhr | Politik

12.12.2012, 13:36 Uhr

Weitersagen
 
Geld & Leben

"Meine Finanzen" hat die richtigen Tipps für jede Lebenslage. Zu welcher Gruppe gehören Sie?

Was zählt, ist mehr als nur die Dividende

Von Daniel Mohr

Einige Unternehmen zahlen hohe Dividenden. Doch Aktionäre sollten sich davon nicht blenden lassen und zusätzlich einen genauen Blick auf die Unternehmensentwicklung werfen. Mehr 1

Zinsen
Wertpapiersuche