http://www.faz.net/-gv6-750bw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 12.12.2012, 13:36 Uhr

Hilfe für Konsumenten „Verbraucherlotse“ gibt Ratschläge für Finanzen bis Ernährung

Bürger können sich von sofort an fachkundigen Rat beim neuen „Verbraucherlotsen“ holen. Unter der Rufnummer 0228 - 24 25 26 27 erhalten sie Auskunft zu Themen wie Ernährung, Einkauf oder Finanzen.

© dpa Der Verbraucherlotse gibt Rat.

Ein neuer „Verbraucherlotse“ will Konsumenten bei Unklarheiten weiterhelfen: Egal, ob es sich um Fragen zu Ernährung, Einkauf oder Finanzen handelt, jeder Bürger soll fachkundigen Rat von sofort an unter der Bonner Rufnummer 0228 - 24 25 26 27 erhalten.

Den neuen Service ihres Hauses startete Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) am Montag in Berlin. Nach ihrer Einschätzung wird sich der Verbraucherlotse „rasch zu einer wichtigen Orientierungshilfe bei allen Verbraucherfragen entwickeln“. Ein Anruf genüge, um die gewünschte Information zu erhalten oder „ohne Umwege an die richtigen Stellen gelotst“ zu werden. Eine Rechtsberatung gibt es allerdings nicht.

Für den Service wurden bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung 13 Stellen neu eingerichtet. Sollten aus aktuellem Anlass - etwa nach Warnungen bei der Lebensmittelsicherheit - viele Anrufer die Telefonleitungen glühen lassen, kann die Zahl der Verbraucherlotsen innerhalb eines Tages deutlich aufgestockt werden. Mit dem neuen Service setzt das Ministerium ein Vorhaben aus dem schwarz-gelben Koalitionsvertrag um.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.net mit dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Smartphone-Bank In wenigen Sekunden zum Kredit

Das Berliner Fintech hat nun eine Vollbanklizenz. Der Gründer und namhafte Investoren wollen einen echten Rivalen für traditionelle Banken auf dem Handy schaffen. Mehr Von Tim Kanning

22.07.2016, 08:24 Uhr | Finanzen
Nach dem Brexit Finanzplatz Frankfurt wittert die große Chance

Noch 2015 war die City of London laut des Statistischen Bundesamts der bedeutendste Finanzplatz der Welt. Vor New York, Hongkong, Singapur. Das deutsche Finanzzentrum Frankfurt dagegen liegt auf Platz 14. Zweitklassig, ein bisschen provinziell wirkt Frankfurt am Main gegenüber den gigantischen Finanzmetropolen der Welt. Doch mit dem Brexit könnte sich das ändern. Mehr

06.07.2016, 17:07 Uhr | Finanzen
Roaming-Gebühren Im Urlaub billig ins Netz

Wer im Ausland ins Internet will, muss auf der Hut sein. Wir vergleichen die günstigsten Tarife innerhalb und außerhalb der EU. Mehr Von Olga Scheer

19.07.2016, 11:13 Uhr | Finanzen
Schließung von Filialen Banken in der Zwickmühle

Mit weniger Filialen wollen Kreditinstitute Geld sparen – doch die Banken stecken in einer Zwickmühle. Mehr Von Tim Kanning

20.07.2016, 08:58 Uhr | Finanzen
Geldanlage Warum wir eher Lotto spielen als Aktien kaufen

Die Börse ist kein Lotto – die Chancen auf einen Gewinn sind viel höher. Trotzdem haben die Menschen viel mehr Angst vor der Börse als vor dem Los. Was läuft da schief? Mehr Von Martin Hock

20.07.2016, 10:20 Uhr | Finanzen
Geld & Leben

"Meine Finanzen" hat die richtigen Tipps für jede Lebenslage. Zu welcher Gruppe gehören Sie?

Zinsen
Name Kurs %
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --
Gold -- --