http://www.faz.net/-hsn-7b0f4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 04.07.2013, 16:50 Uhr

Bei Flecken und Verlust BGH weitet Haftung von Textilreinigungen aus

Kunden könne in Zukunft mit höherem Schadensersatz rechnen, wenn der Anzug mit Flecken aus der Reinigung kommt oder gar ganz verschwunden ist. Bislang waren fahrlässige Schäden auf das 15-fache der Reinigungskosten begrenzt.

© picture alliance Der Fleck ist nicht weg - trotz Reinigung. Da können Kunden Geld von der Reinigung zurückbekommen.

Textilreinigungen müssen für beschädigte oder verschwundene Kleidungsstücke ihrer Kunden künftig in größerem Umfang haften. Bislang geltende Klauseln, die fahrlässige Schäden auf das 15-fache der Reinigungskosten begrenzen und bei Verlust von Textilien nur deren „Zeitwert“ ersetzen, erklärte der Bundesgerichtshof (BGH) in einem am Donnerstag verkündeten Urteil für unwirksam. (Az: VII ZR 249/12)

Das Gericht entsprach damit einer Klage des Bundesverbands der Verbraucherzentralen. Die Klauseln verstießen gegen das Transparenzgebot, weil beim Ersatz verlorener Kleidungsstücke deren Wiederbeschaffungswert und nicht der Zeitwert angesetzt werden müsse. Vom Wiederbeschaffungswert kann dann ein von der Nutzungsdauer abhängiger Betrag abgezogen werden.

Zudem sei die Haftungsbeschränkung auf das 15-fache des Bearbeitungspreises eine unangemessene Benachteiligung der Kunden. Begründung: Diese Berechnung vernachlässige den teilweise sehr unterschiedlichen Wert einzelner Kleidungsstücke.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.net mit AFP

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Roaming-Kosten Wie Sie ab Samstag im Ausland zum Heimtarif telefonieren

Die Roaming-Gebühren in der EU sinken vom Samstag an ein weiteres Mal. Wer im Ausland mit seinem Handy telefoniert oder ins Internet geht, muss kaum mehr als zu Hause zahlen. Mehr

28.04.2016, 14:48 Uhr | Finanzen
Video Trübe Aussichten für die Commerzbank

Für das laufende Jahr hat die Commerzbank ein großes Fragezeichen hinter den erhofften Milliardengewinn gesetzt. Auf seiner letzten Hauptversammlung übte der scheidende Vorstand Martin Blessing abermals Kritik an der Geldpolitik der EZB. Mehr

21.04.2016, 09:04 Uhr | Finanzen
Dienstleitungen Zwingen Banken ihren Kunden Versicherungen auf?

Verbraucherschützer und Versicherungsvertreter greifen gemeinsam Kreditinstitute an. Ihre Kritik: Unfaire Beratung. Kunden bekämen etwa Lebensversicherungen aufgezwungen, wenn sie einen Kredit haben wollten. Mehr Von Philipp Krohn, Berlin

16.04.2016, 11:29 Uhr | Finanzen
F.A.Z. exklusiv DAK verliert nach Beitragsanhebung 184.000 Kunden

Die DAK hat 3 Prozent ihrer Versicherten verloren und zählt damit erstmals weniger als 6 Millionen Kunden. Doch Daten zeigen: Zusatzbeiträge führen nicht automatisch zu Abwanderungen. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

24.04.2016, 20:14 Uhr | Finanzen
Autofinanzierung Autokredite zu null Prozent sind gang und gäbe

Auch für Fahrzeuge gibt es inzwischen Leasingverträge mit negativen Zinsen. Das freut nicht nur die Kunden: Autobanken erzielen einen Rekord im Neugeschäft. Mehr Von Christian Siedenbiedel

20.04.2016, 12:24 Uhr | Finanzen