http://www.faz.net/-htc-7zs9u

Nur noch Dispo-Zins : Die Hypovereinsbank verzichtet auf den Überziehungszins

  • Aktualisiert am

Bild: dapd

Jetzt ist die erste große Filialbank dran: Die Hypovereinsbank streicht ihren Überziehungszins. Wer sein Konto in die roten Zahlen bringt, soll weniger zahlen.

          Die HypoVereinsbank (HVB) streicht als erste der großen deutschen Filialbanken die Zinsen für Überziehungskredite. „Bei privaten Girokonten werden wir im Mai den Zinsaufschlag bei Überziehung abschaffen“, sagte ein Sprecher des Instituts der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag auf Anfrage. Wenn Bankkunden ihren Dispo-Rahmen überziehen, verlangen viele Geldhäuser deutlich mehr Zinsen - bei der HVB sind es bisher fünf Prozentpunkte. Politiker und Verbraucherschützer haben diese Praxis als Abzocke kritisiert.

          Andere Großbanken wie die Deutsche Bank und die Commerzbank halten am Überziehungszins fest. „Im Moment planen wir da keine Anpassungen“, sagte Commerzbank-Vorstand Martin Zielke am Donnerstag. Dagegen haben auch die ING-Diba und die Hälfte der Sparkassen ihre Überziehungszinsen gestrichen.

          Mit der Abschaffung reagiert die Bank auf harte öffentliche Kritik an der Höhe der Überziehungszinsen. Justizminister Heiko Maas hat bereits Ende 2014 ein Gesetz auf den Weg gebracht, dass die Rechte von Kunden stärken soll, wenn diese ihr Konto überziehen. Wenn Kunden ihr Girokonto überziehen, verlangen Banken oft zweistellige Zinssätze. Überschreiten sie den vorab festgelegten Dispositionsrahmen, wird es oft noch teurer.

          Bei der HVB ist die Abschaffung der Überziehungszinsen Teil eines Drei-Punkte-Pakets, mit dem das Münchener Geldhaus verhindern will, dass Kunden regelmäßig in die roten Zahlen rutschen. Die drittgrößte deutsche Privatbank zeigt in diesem Fall Alternativen auf, zum Beispiel den Abschluss eines Konsumentenkredits. Damit HVB-Kunden ihr Konto nicht aus Unachtsamkeit überziehen, können sie künftig auch einen SMS-Alarm aktivieren, der sie informiert, wenn sie einen bestimmten Kontostand unterschreiten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Allein gegen das Schweigen: Beate Klarsfeld forderte 1985 vor dem Justizpalast in Paraguays Hauptstadt Mengeles Auslieferung.

          Pariser Ausstellung : Der Kampf der Klarsfelds

          Vergangenheitsbewältigung mit Ohrfeige: Eine Pariser Ausstellung zeichnet den beharrlichen Kampf des Ehepaars Klarsfeld gegen das Vergessen und Verstecken von Kriegsverbrechern nach.

          Wahl beim Hamburger SV : Der Machtfaktor Bernd Hoffmann

          An diesem Sonntag wählt der HSV seinen Präsidenten. Bernd Hoffmann bereitet seine Rückkehr an die Spitze vor. Der frühere Vorstandsvorsitzende weckt Erinnerungen an bessere Zeiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.