http://www.faz.net/-htj

Steuerkonzepte von CDU und SPD : Wer hilft der Mittelschicht?

Seit der Finanzkrise vor sieben Jahren werden Familien und Paare aus der Mittelschicht steuerlich am höchsten belastet. SPD und Union wollen das nun ändern. Rechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft bezweifeln das jedoch.

Die beliebtesten Geschenke : 78 Millionen Schokohasen

Die Mehrheit der Deutschen macht an Ostern Geschenke - und das unabhängig davon, ob sie das Osterfest feiern oder nicht. In einer Sache übertrifft das Osterfest sogar Weihnachten.
EZB-Präsident Mario Draghi

Kommentar : Angst vor einem Urteil

Das Bundesverfassungsgericht hat die Eilanträge der EZB-Kritiker abgelehnt. Daraus folgt: Die monetäre Staatsfinanzierung geht weiter. Und die billionenschwere Bilanz der EZB, Leitzinsen nahe null und Negativzinsen sind die neue „Normalität“.

Spätes Studium : Unterhalt hat seine Grenzen

Nicht alles müssen Eltern dem Nachwuchs finanzieren. Der Bundesgerichtshof gab einem Vater Recht, der das Studium seiner Tochter nicht zahlen wollte, die er seit Jahren nicht mehr gesehen hatte.
Räumliche Nähe, Rechtssicherheit und attraktive Renditen sprechen laut Studie für den Standort Deutschland.

Hohe Rendite : Anleger lieben Ferienwohnungen

In Zeiten niedriger Zinsen suchen Anleger nach sicheren und attraktiven Alternativen. Und finden sie in Ferienwohnungen: Sie bieten nicht nur Rendite, sondern auch den Reiz der eigenen Urlaubsresidenz.
Ritt in den Abgrund: Die gute alte Spardose und Tagesgeldkonten unterscheiden sich in den aktuellen Zeiten der niedrigen Zinsen kaum in ihrer Effizienz.

Tipps für Sparer : Wohin nur mit meinem Geld?

Auf dem Tagesgeldkonto gibt es nichts mehr zu holen. Bundesanleihen bringen sogar Verluste. Derweil erklimmt der Dax unheimliche Höhen. Da hilft Sparern nur noch eines: mehr Mut.
Keine Freude: Viele Banken erheben von ihren Kunden Gebühren für den Betrieb eines Girokontos.

Banken : Strafgebühr für das Girokonto

Klammheimlich erhöhen die Banken die Gebühren für das Girokonto. Denn die niedrigen Zinsen verderben ihnen das Geschäft. Aber für die Kunden gibt es einen Ausweg.
Das weltweite Phänomen begeistert Millionen: Pokémon Go

Smartphone-Spiel : Mammon mit dem Pokémon

Alle Welt spielt Pokémon Go, das neue Smartphone-Spiel mit den bunten Monstern. Die App ist zwar gratis. Aber während des Spiels wird man ständig zum Geldausgeben animiert.

Im System gefangen? : Das Geschäft mit Kaffeekapseln & Co.

Der Einstieg ist für Verbraucher oft günstig, die Folgekosten sind dafür hoch. Etwa bei Nassrasierern oder Kaffeemaschinen mit Kapseln. Fesseln Unternehmen mit dem sogenannten Rockefellerprinzip ihre Kunden an sich?
Abwägen fürs Sparschwein: Ein Baukredit oder immerwährende Mietzahlungen?

Immobilien : Mieten oder kaufen?

Die Zinsen sind niedrig wie nie: Wer jetzt ein Haus kauft, kann davon profitieren. Da tun die gestiegenen Immobilienpreise nur halb so weh. Aber es gibt auch Risiken.
Zu den Aufgaben eines Arztes gehört außer der Untersuchung auch die Abrechnung (Symbolbild).

So sahnen Krankenkassen ab : Der Milliardenbetrug

Krankenkassen ermuntern Ärzte, die Patienten kränker zu rechnen – denn das bringt ihnen mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds ein. Die Versicherten kostet das einen riesigen Betrag.
Kinder studieren, Eltern sparen Steuern, auch nach Vollendung des 25. Lebensjahres des Kindes

Steuertipp : Unterstützung beim Studium

Wer studiert, braucht Geld. Wenn Eltern oder Großeltern die Studenten finanziell unterstützen, können sie bei der Einkommenssteuererklärung viel Geld sparen.
Das Grauen hat einen Namen: Steuererklärung

Kalte Progression : Was Schäubles Mini-Steuerreform bringt

Die Bundesregierung verspricht eine Steuerentlastung, die sogenannte „Kalte Progression“ soll entschärft werden. Aber was ist das überhaupt? Und wie viel Ersparnis bringt mir das? Fünf Beispiele.

Steuertipp : Wasserschäden absetzen

Tausende Menschen in Deutschland haben Hab und Gut durch das Hochwasser verloren. Viele betroffene Bundesländer bringen nun steuerliche Erleichterungen für betroffene Steuerpflichtige auf den Weg. Das können Sie sich vom Fiskus zurückholen.

Tilgung : Hausherren zahlen Kredite schneller zurück

Immobilienkäufer nutzen die niedrigen Bauzinsen und tilgen ihre Darlehen zu höheren Raten als früher. Um flexibel zurückzahlen zu können, raten Experten zu der Vereinbarung von Sondertilgungen.

Seite 1/4