Home
http://www.faz.net/-hbv-75z1s
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Zertifikate und ETFs

Bundesgerichtshof Erben können Haftung für Mietforderungen begrenzen

Kündigen Erben eines verstorbenen Mieters seinen Mietvertrag innerhalb eines Monats nach seinem Tod, können sie die Haftung auf das geerbte Vermögen beschränken. Das hat der Bundesgerichtshof am Mittwoch entschieden.

© dapd Vergrößern Erben müssen nicht mit eigenem Vermögen für Mietrückstände eines Verstorbenen haften.

Erben eines verstorbenen Mieters müssen offene Forderungen des Vermieters nur soweit begleichen, wie das geerbte Vermögen dazu ausreicht. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem am Mittwoch verkündeten Urteil entschieden.

Werde der Mietvertrag innerhalb eines Monats nach dem Tod gekündigt, könne der Erbe die Haftung auf den Nachlass beschränken. Dann hafte er nicht mit seinem eigenen Vermögen (Az.: VIII ZR 68/12).

Mehr zum Thema

Der BGH wies in letzter Instanz die Klage eines Vermieters ab. Er hatte von der Tochter seines verstorbenen Mieters knapp 8000 Euro verlangt - wegen offener Mietzahlungen, unvollständiger Räumung, nicht erbrachter Schönheitsreparaturen und Schäden in der Wohnung.

Quelle: FAZ.net mit dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gurlitts Erbe Liebermann-Gemälde ist Raubkunst

Die Taskforce „Schwabinger Kunstfund“ hat herausgefunden, dass das Liebermann-Gemälde aus der Gurlitt-Sammlung Raubkunst ist. Vor einer Rückgabe muss jedoch erst das Erbe Gurlitts geregelt werden. Mehr

19.08.2014, 14:31 Uhr | Feuilleton
Middelhoff-Prozess Vermögensverwalter Esch schweigt

Keine Aussage: Im Middelhoff-Prozess hätte heute Josef Esch aussagen sollen. Er schwieg aber - weil gegen ihn selbst ermittelt wird. Mehr

26.08.2014, 11:50 Uhr | Wirtschaft
Nach 22 Jahren Gefängnis Pablo Escobars Auftragskiller ist frei

Der Mann, der sich „Popeye“ nennt, war die rechte Hand des einst meistgesuchten Drogenbarons. Nach eigenen Angaben hat John Jairo Velásquez Vásquez 300 Morde begangen und Tausende in Auftrag gegeben. Nun ist er wieder ein freier Mann. Mehr

27.08.2014, 15:48 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 23.01.2013, 15:27 Uhr

Geld & Leben

"Meine Finanzen" hat die richtigen Tipps für jede Lebenslage. Zu welcher Gruppe gehören Sie?

Kriegsängste

Von Dennis Kremer

Deutsche Aktien sind von den Kriegsnachrichten viel stärker betroffen als amerikanische. Aus einem wichtigen Grund. Mehr 9

Zinsen
Wertpapiersuche