http://www.faz.net/-gv6-75z1s
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 23.01.2013, 15:27 Uhr

Bundesgerichtshof Erben können Haftung für Mietforderungen begrenzen

Kündigen Erben eines verstorbenen Mieters seinen Mietvertrag innerhalb eines Monats nach seinem Tod, können sie die Haftung auf das geerbte Vermögen beschränken. Das hat der Bundesgerichtshof am Mittwoch entschieden.

© dapd Erben müssen nicht mit eigenem Vermögen für Mietrückstände eines Verstorbenen haften.

Erben eines verstorbenen Mieters müssen offene Forderungen des Vermieters nur soweit begleichen, wie das geerbte Vermögen dazu ausreicht. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem am Mittwoch verkündeten Urteil entschieden.

Werde der Mietvertrag innerhalb eines Monats nach dem Tod gekündigt, könne der Erbe die Haftung auf den Nachlass beschränken. Dann hafte er nicht mit seinem eigenen Vermögen (Az.: VIII ZR 68/12).

Mehr zum Thema

Der BGH wies in letzter Instanz die Klage eines Vermieters ab. Er hatte von der Tochter seines verstorbenen Mieters knapp 8000 Euro verlangt - wegen offener Mietzahlungen, unvollständiger Räumung, nicht erbrachter Schönheitsreparaturen und Schäden in der Wohnung.

Quelle: FAZ.net mit dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Trend geht zur Stadt Die Mietpreisbremse wirkt nicht

Die Politik will per Gesetz die rasant steigenden Mieten in den Großstädten bremsen. Doch wer derzeit in München, Hamburg, Frankfurt eine Wohnung sucht, merkt: Es klappt nicht. Was ist da los? Mehr Von Lisa Nienhaus und Nadine Oberhuber

26.04.2016, 14:57 Uhr | Finanzen
Video Trübe Aussichten für die Commerzbank

Für das laufende Jahr hat die Commerzbank ein großes Fragezeichen hinter den erhofften Milliardengewinn gesetzt. Auf seiner letzten Hauptversammlung übte der scheidende Vorstand Martin Blessing abermals Kritik an der Geldpolitik der EZB. Mehr

21.04.2016, 09:04 Uhr | Finanzen
Gerichtsurteil Vermieter muss Haustier nicht immer zustimmen

Toby darf bleiben. Das Amtsgericht Hannover gab einer Hundebesitzerin Recht, die das Tier ohne vorherige Erlaubnis beschafft hatte. Mehr

28.04.2016, 10:58 Uhr | Finanzen
Private Altersvorsorge Ist die Riester-Rente gescheitert?

Zu teuer, zu kompliziert, kaum Rendite: Die Riester-Rente gerät in Verruf. Zu Unrecht. Eine Ehrenrettung. Mehr Von Dyrk Scherff

25.04.2016, 15:19 Uhr | Finanzen
Marktbericht Börsen auf Tauchstation

Der steigende Euro hat die Aktienbörsen am Freitag belastet. Der Dollar-Index fiel auf ein Acht-Monats-Tief. Zu den größten Verlierern im Dax zählte die Deutsche Bank. Mehr

29.04.2016, 17:39 Uhr | Finanzen
Geld & Leben

"Meine Finanzen" hat die richtigen Tipps für jede Lebenslage. Zu welcher Gruppe gehören Sie?

Zinsen
Wertpapiersuche