http://www.faz.net/aktuell/finanzen/kurs/fonds/craton-cap-precmetal-a/LI0016742681/frankfurt/1103/
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

CRATON CAP.-PREC.METAL A LI0016742681 (Fonds)

Wählen Sie einen Handelsplatz

25.05.2016
19:50 Uhr

Aktueller Kurs

95,52 €
Veränderung zum Vortag
k.A.
Veränderung in Prozent
k.A.
Chart CRATON CAP.-PREC.... 1 Jahr Details

Vortagesschlusskurs

95,80 €

Eröffnungskurs

95,19 €

Tageshoch

95,52 €

Tagestief

93,01 €

  Experten-Chart

Kurs
im 52-Wochen-Vergleich

95,80 €   Skala 46,79 €
52 W Tief
102,97 €
52 W Hoch

10-Jahresperformance

-37,90 %

Fondsvolumen

55,0 Mio.

Gesamtkostenquote (TER)

k.A.

Weitere Kennzahlen zu CRATON CAP.-PREC....

Volumen heute 150 Stück
Ø Tagesvolumen letztes Jahr 17 Stück

Anlagestrategie des Fonds

Der Fonds investiert weltweit in Unternehmen, die in der Förderung und dem Abbau von Edelmetallen (Gold, PGM Platinum Group Metals: Platin, Palladium, Rhodium, Diamanten und Silber) tätig sind. Die Auswahl erfolgt nach strikten Kriterien, wobei die Bewertung des Unternehmens im Vergleich zum inneren Wert, die Qualität und der Umfang der Reserven sowie der Leistungsausweis des Managements im Vordergrund stehen. Die Ergebnisse dieser Analyse im Kontext mit den aktuellen und erwarteten Edelmetallpreisen sind von entscheidender Bedeutung für die Wahl der entsprechenden Anlage.

Fondsmanagement-Kommentar

Der Craton Capital Precious Metal Fund verzeichnete im April das bisher beste Monatsergebnis seit seiner Auflage! Die Monatsrendite betrug 38.8% und lag fast 12%-Punkte über der Benchmark. Gold und Minen setzten den eingeleiteten Aufwärtstrend mit Nachhaltigkeit weiter fort. Der Kontrast zu den eher kurzlebigen Rallies der Vorjahre könnte nicht grösser sein. Das Marktumfeld für Edelmetalle hat sich seit der ersten Zinserhöhung der US Fed entscheidend und zugunsten von Gold und Minen verändert. Der Dollar hat sich trotz der Zinserhöhung nicht weiter verstärkt, im Gegenteil. Der bestimmende Faktor ist jedoch ein weltweiter Trend wichtiger Notenbanken zu Negativzinsen. Inzwischen beträgt das Volumen von Staatsanleihen mit negativer Verzinsung rund sieben Billionen US Dollar, was einem Länderanteil zum globalen Bruttosozialprodukt von etwa einem Viertel entspricht! Gold als Anlage erhält somit eine neue Bedeutung. Dies begründet den anhaltend starken Zufluss in Gold ETFs von nun über 10 Millionen Unzen. Der verbesserte Goldpreis überträgt sich überproportional auf die Ertragskraft der Minenproduzenten. Während der Goldhausse des letzten Jahrzehnts hatten die Margen der Unternehmen als Folge des größten Investitionszyklus der Industriegeschichte nicht mit dem gestiegenen Preis von Bullion mithalten können. Die seit einigen Jahren selbstauferlegte Austerität und nachhaltige Restrukturierungsmassnahmen ermöglichen es nun den Unternehmen, die Gewinnmargen bei steigenden Goldpreisen exponentiell auszuweiten. Das wiederum ist ein entscheidender Grund, wieso die Aktienpreise der Produzenten mit einem Hebel von über 4 zu 1 im Vergleich zum Metall gestiegen sind. Wir erwarten, daß dieses Verhältnis bei einem weiteren Goldpreisanstieg bestehen bleibt. Langsam scheint sich unter den Anlegern die Ansicht durchzusetzen, daß der Boden der mehrjährigen Korrektur im Januar erreicht wurde. Eine vorsichtige und kritische Distanz der Investoren ist jedoch immer noch zu beobachten. Zu Unrecht wie wir meinen. Am Ausgangspunkt der 2016 Rallye wurden die Minenaktien bewertungsmäßig zu Jahrzehntetiefs gehandelt. Eine markante Reaktion des Sektors war überfällig und absehbar. Ein Blick in die jüngere Vergangenheit bietet eine interessante Perspektive. Zwischen dem Markttief im November 2000 und Ende 2008 verzeichneten Goldaktien fünf Aufwärtsbewegungen von über 100%. Der Index stieg jeweils 2 bis 15 mal stärker an als der Goldpreis. Der Renditebereich wichtiger Goldindizes über dieses Zeitfenster bewegte sich zwischen 393% (XAU) und 1331% (HUI). Die historische Faktenlage zerstreut somit allfällige Bedenken und relativiert den Anstieg der Minenwerte seit dem 19. Januar dieses Jahres. Nach 5 Jahren Bärenmarkt erscheint eine Trendwende bei Edelmetallen und Aktien. Allfällige Korrekturphasen des Marktes bieten die Chance zur Neupositionierung. Das Aufwärtspotential bei Gold wie auch bei Minenwerten bleibt signifikant.

Wertpapiersuche

Stammdaten

Name CRATON CAP.-PREC.METAL A
Gattung Fonds
ISIN LI0016742681
WKN 964907
Fonds­typ Aktienfonds
Fonds­sektor k.A.
Ertrags­verwendung thesaurierend
Ausgabe­aufschlag 5,00 %
Verwaltungs­vergütung 1,50 %
Performance-Fee Ja
Fonds­volumen 55,0 Mio. $
Land / Region k.A.
Emittent Global Fund Services AG
Fonds­management LLB Fund Services AG
Morningstar Rating k.A.

Finanztermine

Datum Veranstaltung

11.11.03 Auflagedatum

31.12.15 Geschäftsjahresende