Home
http://www.faz.net/-hpe
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Craton Capital Global Resources Fund A LI0043890743 (Fonds)

Wählen Sie einen Handelsplatz

14.12.2014
00:00 Uhr

Aktueller Kurs

77,77 $
Veränderung zum Vortag
  -2,25 $
Veränderung in Prozent
-2,81 %
Chart CratonGblResources A 1 Jahr Details

Vortagesschlusskurs

80,02 $

Eröffnungskurs

77,77 $

Tageshoch

77,77 $

Tagestief

77,77 $

  Experten-Chart

Kurs
im 52-Wochen-Vergleich

80,02 $   Skala 77,56 $
52 W Tief
130,22 $
52 W Hoch

5-Jahresperformance

-55,75 %

Fondsvolumen

4,0 Mio.

Gesamtkostenquote (TER)

2

Weitere Kennzahlen zu CratonGblResources A

Volumen heute k.A.
Ø Tagesvolumen letztes Jahr k.A.

Anlagestrategie des Fonds

Anlageziel ist langfristiges Kapitalwachstum. Der Fonds investiert weltweit in Aktien von Unternehmen und Emittenten, die einen direkten Bezug zu Rohstoffen haben und/oder die in der Exploration, der Förderung, der Produktion, der Verarbeitung, dem Transport, dem Vertrieb von Rohstoffen tätig sind oder Dienstleistungen in den Rohstoffsektoren erbringen.

Fondsmanagement-Kommentar

Die Preisentwicklung an den Rohstoffmärkten wurde maßgeblich durch den Kurssturz des Ölpreises gegen Ende November beeinflusst und führte zu einem Ausverkauf insbesondere der Rohstoffaktien. Derzeit kann man über die wahren Absichten der OPEC nur spekulieren, warum keine Reduktion der Fördermenge beschlossen wurde. Offenkundig ist jedoch, dass auf diesem Preisniveau einige Ölsandförderer in Kanada und Ölschieferproduzenten in den USA nicht genügend Cashflow erwirtschaften, um ihre hohen Schuldenniveaus abbauen zu können. Förderkürzungen oder Produktionsstopps werden die Folge sein. Ein niedriger Ölpreis hat naturgemäß einen dämpfenden Effekt auf die Inflation. Gemäss den Ökonomen von Capital Economics (CE) führt ein um 20 USD niedrigerer Wert pro Fass zu rund 0,5% geringerer nominaler Inflation in den entwickelten Volkswirtschaften. Dabei scheinen Anleger niedrige Inflationsraten mit tieferen Rohstoffpreisen gleichzusetzen. Allerdings folgerten die Analysten auch, dass ein um 20 USD günstigerer Ölpreis eine Umverteilung von rund 0,8% des weltweiten BIP von Ölproduzenten zu Ölverbrauchern auslöst und damit einen Teil der negativen Folgen mitigiert. Mit einer Zeitverzögerung werden auch Minenunternehmen vom niedrigeren Ölpreis profitieren. Dieser ist ein wichtiger Kostenbestandteil für den Betrieb des Fuhrparks und die Stromproduktion. Auch die allgemeinen Transportkosten werden sinken. Grosse Tagebauminen im Bereich Kupfer, Eisenerz oder Kohle können relativ stärker davon gewinnen. Vor dem Hintergrund der trüb empfundenen Lage für Rohstoffe und Rohstoffminen gab der Fonds rund 4% gegenüber seinem Vergleichsindex nach. Schon vor dem OPEC-Treffen haben wir unser Engagement im Öl- und Gassektor erheblich reduziert und damit Verluste gegenüber der Benchmark, die den Sektor relativ hoch gewichtet, gemildert. Die größte Abweichung betraf unsere verhältnismässig höhere Gewichtung bei Gold- und Silberminen, die gegen Monatsende stark unter Druck gerieten. Dieser irrationale Ausverkauf drehte dann am ersten Handelstag im Dezember wieder. Die Volatilität im Goldpreis wurde häufig an der Comex ausgelöst (oft als Papiermarkt beschrieben), während die physische Nachfrage weiterhin hoch bleibt. Die historisch lange Periode der negativen sechsmonatigen Gold Forward Offered Rate ist ein Anzeichen für Engpässe bei physischem Gold. Dabei ist die Nachfrage aus Indien und China stärker als erwartet und Zentralbanken erhöhen ihre Bestände. Der Comex Markt ist häufig von einem kurzfristigen Anlagehorizont getrieben und berücksichtigt längerfristige Fundamentaldaten jenseits von drei bis sechs Monaten oftmals nicht. Der Fonds hält einen überdurchschnittlichen Kassabestand, und wir nutzen sukzessive die historisch niedrigen Bewertungen von Minenunternehmen, die ihre strategische Neuausrichtung mit Kostensenkungen und Rentabilitätssteigerungen fortsetzen. Das stetig ansteigende Verhältnis des S&P 500 über den Bloomberg Rohstoffindex zeigt, dass Investoren diese strukturellen Verbesserungen in der Minenindustrie unterschätzen, die den Wendepunkt für die Assetklasse darstellen.

Weitersagen
Wertpapiersuche

Stammdaten

Name Craton Capital Global Resources Fund A
Gattung Fonds
ISIN LI0043890743
WKN A0RDE7
Fonds­typ Aktienfonds
Fonds­sektor k.A.
Ertrags­verwendung thesaurierend
Ausgabe­aufschlag 5,00 %
Verwaltungs­vergütung 1,60 %
Performance-Fee Ja
Fonds­volumen 4,0 Mio. $
Land / Region k.A.
Emittent LLB Fund Services Aktiengesellschaft
Fonds­management LLB Fund Services AG
Morningstar Rating k.A.

Finanztermine

Datum Veranstaltung

01.12.08 Auflagedatum

31.12.13 Geschäftsjahresende