Home
http://www.faz.net/-hpe
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Craton Capital Global Resources Fund A LI0043890743 (Fonds)

Wählen Sie einen Handelsplatz

27.07.2015
00:00 Uhr

Aktueller Kurs

63,38 $
Veränderung zum Vortag
 +0,47 $
Veränderung in Prozent
+0,75 %
Chart CratonGblResources A 1 Jahr Details

Vortagesschlusskurs

62,91 $

Eröffnungskurs

63,38 $

Tageshoch

63,38 $

Tagestief

63,38 $

  Experten-Chart

Kurs
im 52-Wochen-Vergleich

62,91 $   Skala 62,91 $
52 W Tief
127,08 $
52 W Hoch

5-Jahresperformance

-62,27 %

Fondsvolumen

5,0 Mio.

Gesamtkostenquote (TER)

2

Weitere Kennzahlen zu CratonGblResources A

Volumen heute k.A.
Ø Tagesvolumen letztes Jahr k.A.

Anlagestrategie des Fonds

Anlageziel ist langfristiges Kapitalwachstum. Der Fonds investiert weltweit in Aktien von Unternehmen und Emittenten, die einen direkten Bezug zu Rohstoffen haben und/oder die in der Exploration, der Förderung, der Produktion, der Verarbeitung, dem Transport, dem Vertrieb von Rohstoffen tätig sind oder Dienstleistungen in den Rohstoffsektoren erbringen.

Fondsmanagement-Kommentar

Die kürzlichen und derzeitigen Schwankungen der meisten Rohstoffpreise sind anormal hoch. Die sprunghaften Bewegungen wurden jedoch weniger durch wirtschaftliche oder unternehmensspezifische Daten ausgelöst, sondern vielmehr durch Stimmungslagen und externe Ereignisse. Dabei sollte der Einfluss wegen Griechenland aufgrund des mageren Beitrages von nur 0.3% zur globalen Wirtschaftsleistung gering ausfallen. Wir vermuten stark, dass die derzeitigen Rohstoff-Preisschwankungen durch den Ausverkauf der chinesischen Aktien begründet sind. Der Shanghai Composite Index verlor über 30% von den kürzlichen Höchstständen. Die Börsenrallye war hauptsächlich durch Privatanleger getrieben, mit der stillen Unterstützung durch die Zentralregierung. Daten über den sprunghaften Anstieg von Brokerage-Firmen und Marginkonten scheinen dies zu belegen. Der dadurch kreierte Vermögenseffekt (dh. Papiergewinne, solange diese nicht realisiert wurden) sollte die Auswirkungen des Übergangs zu einer serviceorientierten Wirtschaft abfedern. Nicht alle Anlagen an der Shanghai Börse wurden aus eigenen Ersparnissen finanziert. Größere Investoren könnten ursprünglich sogar Gold und andere Metalle als Pfand benützt haben, um spekulative Investitionen zu finanzieren. Der kürzliche Ausverkauf hat somit etliche margin calls ausgelöst. Gewisse Investoren haben womöglich Teile ihrer Goldbestände verkauft, um die Liquidität zu erhöhen. Die jetzige Regierung begann schon letztes Jahr, das Ausleihen von Rohstoffanlagen einzuschränken (infolge von Betrügereien in einem der größsten Häfen Chinas). Jedoch werden noch immer Gold und Metalle als Pfandanlagen gehalten. Es ist somit denkbar, dass ein großer Teil dieser Sicherheiten verkauft wurde, um Verluste zu decken. Dies würde die enormen Preisschwankungen erklären. Wird der starke Rückgang der chinesischen Aktienbörsen einen negativen Einfluss auf die Volkswirtschaft haben? Marktbeobachter sind der Meinung, dass der Einfluss limitiert sein wird. Setzt man die Marktkapitalisierung in Relation zum Bruttosozialprodukt, fällt die jetzige Korrektur im Vergleich zu 2007 substanziell geringer aus. Zusätzlich korrelieren die chinesischen Konsumausgaben nur sehr bedingt mit Aktiengewinnen oder -verlusten, da nur ein kleiner Teil der chinesischen Bevölkerung am Aktienmarkt investiert. Als Vermögensquelle dient primär der Immobilienmarkt, und dieser zeigt nun Anzeichen einer Bodenbildung. Das würde eine verbesserte Nachfrage nach Rohstoffen, insbesondere Kupfer, bedeuten. Während die kürzlichen Glattstellungen die Schwankungen bei Rohstoffpreisen kurzfristig enorm erhöht haben, empfehlen wir den Anlegern, sich auf die fundamentalen Angebots- und Nachfragedaten zu konzentrieren. Der Markt wird seinen Fokus auf die Stärke der globalen Wirtschaft verschieben. Es besteht die Hoffnung, dass das Wachstum im zweiten Halbjahr eine Verbesserung zeigt. Wirtschaftliche Indikatoren in Japan, Europa und China deuten auf Erholung im Vergleich zu den ersten sechs Monaten dieses Jahres hin. Das implizierte eine verbesserte Nachfrage nach etlichen Rohstoffen. Da die Unternehmen weiterhin ihre Angebotsausgaben einschränken, wird dies das Preisumfeld und somit auch die Cash Flows dieser Unternehmen unterstützen.

Weitersagen
Wertpapiersuche

Stammdaten

Name Craton Capital Global Resources Fund A
Gattung Fonds
ISIN LI0043890743
WKN A0RDE7
Fonds­typ Aktienfonds
Fonds­sektor k.A.
Ertrags­verwendung thesaurierend
Ausgabe­aufschlag 5,00 %
Verwaltungs­vergütung 1,60 %
Performance-Fee Ja
Fonds­volumen 5,0 Mio. $
Land / Region k.A.
Emittent LLB Fund Services Aktiengesellschaft
Fonds­management LLB Fund Services AG
Morningstar Rating k.A.

Finanztermine

Datum Veranstaltung

01.12.08 Auflagedatum

31.12.14 Geschäftsjahresende