http://www.faz.net/-gv6-74htc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 21.11.2012, 03:26 Uhr

Hedgefonds-Manager festgenommen „Der lukrativste Insider-Tipp aller Zeiten“

Der Hedgefonds-Manager Mathew Martoma soll auf Aktien eines Pharma-Unternehmens spekuliert haben, und zwar mit Hilfe geheimer Informationen über die Arzneitests. Jetzt ist er festgenommen worden.

© REUTERS New York

Ein früherer Hedgefonds-Manager ist am Dienstag in Florida wegen Insiderhandels im großen Stil festgenommen worden. Mathew Martoma wird vorgeworfen, Investmentberatern und ihren Hedgefonds illegale Gewinne in Höhe von 276 Millionen Dollar (216 Millionen Euro) ermöglicht zu haben. Bei dem Fall handele es sich vermutlich um den „lukrativsten Insidertipp aller Zeiten“, sagte Staatsanwalt Preet Bharara in New York.

Martoma wurde vor dem Bezirksgericht in Manhattan wegen einer Absprache zum Wertpapierbetrug in den Jahren 2006 bis 2008 angeklagt. Damals arbeitete er für die Firma CR Intrinsic Investors aus Stamford im US-Staat Connecticut. Nach Ermittlungen der Bundespolizei FBI kam der Insiderhandel in Gang, als Martoma einen Arzt kennenlernte, der im Oktober 2006 an klinischen Tests eines Medikaments gegen Alzheimer beteiligt war. Das Medikament wurde von den Pharmafirmen Elan und Wyeth entwickelt.

Geheime Informationen über Arzneitests

Daraufhin habe Martoma geheime Informationen erhalten, die im Zusammenhang mit dem endgültigen Ergebnis der Tests gestanden hätten, hieß es weiter. Andere Vertreter der Investmentbranche soll er dann zum Kauf von Aktien der Pharmafirmen ermuntert haben, die Wertpapiere jedoch später abgestoßen und dann gegen die betroffenen Unternehmen gewettet haben.

Nach Erkenntnissen der US-Börsenaufsicht SEC, die die Klage gegen CR Intrinsic Investors, Martoma und den Arzt Sidney Gilman einreichte, flossen die illegalen Gewinne im Juli 2008. Die Machenschaften hätten sich auf “einem Niveau abgespielt, das es so noch nie gegeben hat„, erklärte Staatsanwalt Bharara vor Journalisten.

Mehr zum Thema

Martoma wurde in seinem Haus in Boca Raton in Florida festgenommen und zunächst in West Palm Beach von einem Bundesgericht vernommen. Später kam er gegen eine Kaution von fünf Millionen Dollar auf freien Fuß. Für den kommenden Montag ist eine weitere Anhörung in Manhattan geplant.

Quelle: FAZ.net / dapd

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Geldanlagen Die Fonds, die immer gewinnen

Absolute-Return-Fonds versprechen Gewinne, selbst wenn die Börsenkurse fallen. Das funktioniert ganz gut. Also eine erstrebenswerte Anlagemöglichkeit? Mehr Von Dyrk Scherff

22.08.2016, 10:25 Uhr | Finanzen
Animation Das Geheimnis des billigen Öls

Noch vor einigen Jahren kostete ein Faß Rohöl 115 Dollar, heute etwa ein Viertel. Was sind die Gründe?  Mehr Von Christian Siedenbiedel und Reinhard Weber

17.08.2016, 20:30 Uhr | Finanzen
Doping für Unternehmenswerte Wie Aktienrückkäufe die Kurse beflügeln

Viele Unternehmen aus Amerika betreiben Kurspflege - indem sie eigene Aktien kaufen und so den Kurs künstlich in die Höhe treiben. Doch ist das legitim? Mehr

26.08.2016, 11:27 Uhr | Finanzen
Für die Stiftung Mark Zuckerberg verkauft Facebook-Aktien

Mark Zuckerberg hat anlässlich der Geburt seiner Tochter angekündigt, fast seine gesamten Anteile an Facebook an wohltätige Zwecke geben zu wollen. Nun machte er den ersten Schritt. Mehr Von Roland Lindner, New York

22.08.2016, 17:04 Uhr | Finanzen
Finanzplanung Mitte fünfzig Wer sich den vorzeitigen Ruhestand leisten kann

Wann ist man alt genug für die Rente? Einige simple Kalkulationen zeigen, auf welche wichtigen Entscheidungen es wirklich ankommt. Damit der Ruhestand nicht teuer zu stehen kommt. Mehr Von Markus Frühauf

23.08.2016, 10:41 Uhr | Finanzen

Imposant und gemütlich Schöner schlafen im Boxspringbett

Lange Zeit haben wir Deutsche das Schlafzimmer vernachlässigt. Jetzt richten wir es endlich wohnlich ein. Zum Beispiel mit Boxspringbetten. Mehr Von Olga Scheer 16 26

Name Kurs %
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --
Gold -- --

Produktverbote sind heikel

Von Christian Siedenbiedel

Die Finanzaufsicht Bafin soll Anleger schützen - jetzt auch per Produktverbot. Doch das ist heikel, weil es die Aufsicht überfordert. Mehr 5 2

Abonnieren Sie „Finanzen“