http://www.faz.net/-gv6-771sx
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 19.02.2013, 17:03 Uhr

Zahme Steuersünder Kaum Klagen nach Kauf von Steuer-CDs

Der Kauf von CDs mit Bankdaten durch nordrhein-westfälische Steuerfahnder hat zwar zu mehr Selbstanzeigen geführt, Klagen vor dem Finanzgericht sind hingegen selten.

von
© dapd Der Ankauf von CDs mit Bankdaten hat die Zahl der Klagen vor dem Finanzgericht nur geringfügig steigen lassen

Der öffentlichkeitswirksame Kauf von CDs mit Bankdaten durch nordrhein-westfälische Steuerfahnder hat zwar zu mehr Selbstanzeigen geführt, aber kaum zu Klagen vor den Finanzgerichten. Das sagte Helmut Plücker, Präsident des Düsseldorfer Finanzgerichts, am Dienstag.

Joachim Jahn Folgen:

Steuerbescheide, die nach einer Selbstanzeige erlassen wurden, sind demnach zumindest in diesem Gerichtsbezirk kaum angegriffen worden. Aber auch gegen Bescheide, die sich unmittelbar auf Fahndungsmaßnahmen stützten, sei nur eine „überschaubare Zahl“ von Klagen eingegangen.

ie Ermittlungen und Steuernachforderungen würden von den Betroffenen größtenteils akzeptiert, folgert Plücker. Dies sei offenbar Folge einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, das die Verwertung von gekauften Datenträgern als zulässig eingestuft hatte.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Immobilien Gesetz lässt Vergabe von Baukrediten einbrechen

Die Folgen einer EU-Richtlinie zu Immobilienkrediten führt zu Kritik der Sparkassen. Die Reform benachteiligt vor allem eine Gruppe. Mehr Von Oliver Schmale, Stuttgart

26.07.2016, 20:11 Uhr | Finanzen
Nach dem Brexit Finanzplatz Frankfurt wittert die große Chance

Noch 2015 war die City of London laut des Statistischen Bundesamts der bedeutendste Finanzplatz der Welt. Vor New York, Hongkong, Singapur. Das deutsche Finanzzentrum Frankfurt dagegen liegt auf Platz 14. Zweitklassig, ein bisschen provinziell wirkt Frankfurt am Main gegenüber den gigantischen Finanzmetropolen der Welt. Doch mit dem Brexit könnte sich das ändern. Mehr

06.07.2016, 17:07 Uhr | Finanzen
Der Steuertipp Kinderbetreuung durch die Oma

Eltern können zwei Drittel der Betreuungskosten für ihre Kinder als Sonderausgaben von der Steuer absetzen. Darunter können auch die Fahrtkosten der betreuenden Großeltern fallen, hat das Finanzgericht Baden-Württemberg entschieden. Mehr

26.07.2016, 12:51 Uhr | Finanzen
Steinewerfende Kinder Autofahrer bleibt auf Schaden sitzen

Zwei Kinder werfen Steine auf ein Auto und verursachen einen Schaden von mehr als 2000 Euro. Der Besitzer will die Kosten vom Kindergarten erstattet haben, die Erzieherinnen hätten ihre Aufsichtspflicht verletzt. Münchner Richter sehen das anders. Mehr

26.07.2016, 16:06 Uhr | Finanzen
Die Pokemon-Dämmerung War’s das mit dem Nintendo-Aktienhype?

Die Nintendo-Aktie verliert an einem einzigen Tag wie seit knapp 26 Jahren nicht mehr. Ihr Kursverlauf wirft Fragen auf. Mehr Von Christoph A. Scherbaum

25.07.2016, 12:59 Uhr | Finanzen
Name Kurs %
Carmignac Patrimoine A € Acc -- --
DWS Top Dividende LD -- --
Deka-ImmobilienEuropa -- --
FvS Sic Multiple Opp R -- --
Ethna-AKTIV A -- --