Home
http://www.faz.net/-gv6-75lus
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Wetter-Wette Hedgefonds verdient Millionen am warmen Weihnachten

Das Wetter an Weihnachten war eindeutig zu warm. Ein britischer Hedgefonds hat das auszunutzen gewusst und eine enorme Rendite eingefahren.

© dpa Weihnachten an der Ostsee: Eher wie Frühlingsanfang

Der Cumulus Energy Fund hat im Dezember 39 Prozent an Wert gewonnen. Der amerikanische Hedgefonds, der mit europäischen Terminkontrakten auf Gas und Strom handelt und 176 Millionen Dollar verwaltet, hatte auf einen Einbruch der deutschen Strompreise gesetzt.

Insgesamt legte der Fonds damit im Jahr 2012 um 24 Prozent zu, seit der Auflegung im Jahr 2006 hat er 400 Prozent gewonnen. Das geht aus einem Schreiben an Investoren hervor, das Bloomberg News vorliegt. „Der wichtigste Faktor war ein sehr großer Gewinn aus dem deutschem Stromsegment, wo das extrem milde Wetter einen kompletten Zusammenbruch der Preise am Kassamarkt über die Weihnachtszeit verursachte”, schreibt Chief Investment Officer Peter Brewer in dem Brief. „Hinzu kommen Gewinne in allen anderen Märkten (insbesondere britisches Erdgas und Strom aus Skandinavien). Die einzige Ausnahme waren Absicherungsgeschäfte für Kohle.”

Der Preis des europaweit richtungweisenden Terminkontrakts für deutschen Strom fiel im Dezember um 4,3 Prozent. Das ist der größte monatliche Rückgang seit Oktober 2010. Der Cumulus Energy Fund wurde im vergangenen Jahr von City Financial Investment erworben, einem Vermögensverwalter aus London, zu dem auch der Cumulus Fahrenheit Fund, ein Fonds der schwerpunktmäßig mit Wetter-Derivaten an der Chicago Mercantile Exchange handelt.

Quelle: BLOOM

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Verluste in Milliardenhöhe Athen treibt Hedgefondsmanager in den Wahnsinn

Hedgefondsmanager sind für ihre teils riskanten Anlagen berüchtigt. Draufgänger haben sogar auf Griechenland gesetzt – etwa 10 Milliarden. Ihr Geld sehen sie wohl nie wieder. Mehr Von Norbert Kuls, New York

29.06.2015, 20:02 Uhr | Finanzen
Regen und Schnee Frühlingsanfang mit durchwachsenen Wetteraussichten

Der kalendarische Frühlingsanfang ist in diesem Jahr am Freitag, den 20. März. Für die Tage danach gibt es durchwachsene Aussichten. Der deutsche Wetterdienst kündigte leichten Schneefall oder Regenschauer für viele Regionen an. Mehr

20.03.2015, 18:41 Uhr | Gesellschaft
Fondsbericht Die Zeiten für Aktienfonds werden schwieriger

Die Spitzengruppe der in Europa anlegenden Aktienfonds zeigt sich stabil. Höchster Neueinsteiger ist ein Fonds von BNY Mellon Mehr Von Kerstin Papon

22.06.2015, 13:00 Uhr | Finanzen
New York Schneefall zum kalendarischen Frühlingsanfang

Die Bürger der Stadt ergeben sich in ihr Schicksal, dass der lange Winter im Nordosten des Landes einfach nicht aufhören will. Mehr

21.03.2015, 16:55 Uhr | Gesellschaft
Fondsbericht Schwellenländer bereiten Anlegern wenig Freude

Der Wertzuwachs von Rentenfonds, die in Schwellenländern investieren, fällt mager aus. Dennoch ist Diversifikation der Anlagen wichtig. Ein Pioneer-Fonds ist der neue Spitzenreiter. Mehr Von Kerstin Papon

19.06.2015, 15:49 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 08.01.2013, 15:12 Uhr

Griechenland - nicht systemrelevant

Von Daniel Mohr

Die Märkte mögen die Griechenlandkrise nicht. Aber Angst macht sie ihnen auch nicht. Das Thema ist durch. Mehr 18 77

Name Performance 1 Jahr
 
 
 
 
 
 
Wertpapiersuche