Home
http://www.faz.net/-gvf-75lus
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Wetter-Wette Hedgefonds verdient Millionen am warmen Weihnachten

Das Wetter an Weihnachten war eindeutig zu warm. Ein britischer Hedgefonds hat das auszunutzen gewusst und eine enorme Rendite eingefahren.

© dpa Vergrößern Weihnachten an der Ostsee: Eher wie Frühlingsanfang

Der Cumulus Energy Fund hat im Dezember 39 Prozent an Wert gewonnen. Der amerikanische Hedgefonds, der mit europäischen Terminkontrakten auf Gas und Strom handelt und 176 Millionen Dollar verwaltet, hatte auf einen Einbruch der deutschen Strompreise gesetzt.

Insgesamt legte der Fonds damit im Jahr 2012 um 24 Prozent zu, seit der Auflegung im Jahr 2006 hat er 400 Prozent gewonnen. Das geht aus einem Schreiben an Investoren hervor, das Bloomberg News vorliegt. „Der wichtigste Faktor war ein sehr großer Gewinn aus dem deutschem Stromsegment, wo das extrem milde Wetter einen kompletten Zusammenbruch der Preise am Kassamarkt über die Weihnachtszeit verursachte”, schreibt Chief Investment Officer Peter Brewer in dem Brief. „Hinzu kommen Gewinne in allen anderen Märkten (insbesondere britisches Erdgas und Strom aus Skandinavien). Die einzige Ausnahme waren Absicherungsgeschäfte für Kohle.”

Der Preis des europaweit richtungweisenden Terminkontrakts für deutschen Strom fiel im Dezember um 4,3 Prozent. Das ist der größte monatliche Rückgang seit Oktober 2010. Der Cumulus Energy Fund wurde im vergangenen Jahr von City Financial Investment erworben, einem Vermögensverwalter aus London, zu dem auch der Cumulus Fahrenheit Fund, ein Fonds der schwerpunktmäßig mit Wetter-Derivaten an der Chicago Mercantile Exchange handelt.

Quelle: BLOOM

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fondsbericht Ein Dachfonds mit Schwung

Die Swiss Life hat sich unter den besten der ausgewogenen Mischfonds plaziert. Das Urgestein von Fidelity aber bleibt mit seiner Mischung führend. Mehr Von Kerstin Papon

19.01.2015, 16:10 Uhr | Finanzen
Brüssel Cameron wettert gegen Milliarden-Nachforderung

Die geforderte Nachzahlung von 2,1 Milliarden Euro sei absolut ungerechtfertigt. Der britische Premierminister David Cameron stellte erneut die Mitgliedschaft seines Landes in der EU infrage. Mehr

24.10.2014, 20:05 Uhr | Politik
Wegen Franken-Aufwertung Amerikanischer Hedgefonds macht dicht

Die Freigabe des Franken-Kurses hat einen großen amerikanischen Hedgefonds in die Bre­douil­le gebracht. Er hat nahezu sein gesamtes Kapital verloren und wird deswegen geschlossen. Mehr

18.01.2015, 00:19 Uhr | Wirtschaft
Klimaspot Meine Eltern erwischt

Manche Dinge will man nicht sehen, Licht aus ist in solchen Momenten die ideale Lösung, die nebenbei auch noch Stromverbrauch und -kosten senkt. Wenn jeder deutsche Haushalt nur fünf Prozent weniger Strom nutzt, könnten knapp sieben Terawattstunden (TWh) im Jahr eingespart werden. Soviel Strom erzeugt ein großes Kohlekraftwerk, das aus fünf Kraftwerksblöcken besteht. Mehr

20.11.2014, 13:17 Uhr | Wissen
Franken-Aufwertung Schweizer genießen den günstigen Einkauf

Der stark aufgewertete Franken lockt die Schweizer in deutschen Läden - die deutsche Wirtschaft fürchtet dennoch stärkere Belastungen. An den Finanzmärkten ist die Unruhe noch größer. Mehr Von Hanno Mußler

18.01.2015, 20:19 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 08.01.2013, 15:12 Uhr

Name Performance 1 Jahr
 
 
 
 
 
 
Wertpapiersuche