Home
http://www.faz.net/-gv6-7agei
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Staatsanleihen Weltgrößter Rentenfonds unter Druck

Der Kursrückgang am Anleihenmarkt bringt auch den weltgrößten Rentenfonds, den Pimco Total Return, unter Druck. Der bekannte Fondsmanger Bill Gross bittet die Anleger um Geduld.

© dapd Vergrößern Bill Gross hat derzeit wenig Grund zu lächeln

Der berühmte Anleiheinvestor Bill Gross leidet überdurchschnittlich stark unter den steigenden Renditen am Anleihemarkt. Der von Gross geleitete Pimco Total Return Fonds hat allein im Juni 3,65 Prozent an Wert verloren. Nach Angaben des Informationsdienstes Lipper gehört der mit einem verwalteten Vermögen von 285 Milliarden Dollar größte Rentenfonds der Welt für diesen Zeitraum zu den schlechtesten Fonds der Branche. Im Durchschnitt haben vergleichbare Rentenfonds im Juni 2,65 Prozent verloren, berichtet Lipper.

Norbert Kuls Folgen:  

Im Mai hatten Anleger nach Verlusten 1,3 Milliarden Dollar aus dem Total Return abgezogen. Es ist das erste Mal seit Dezember 2011, dass Anleger das Vertrauen in Gross zu verlieren scheinen. Pimco ist eine Tochtergesellschaft des Münchener Versicherers Allianz. Gross ist einer der profiliertesten Investoren im Markt für festverzinsliche Wertpapiere und wird in der Finanzbranche „König der Anleihen“ genannt.

Mehr zum Thema

Anleihen stehen seit Mai unter Druck, weil die amerikanische Notenbank ein Ende ihrer extrem lockeren Geldpolitik signalisiert hat. Die Rendite amerikanischer Staatsanleihen, die sich gegensätzlich zum Preis der Papiere entwickelt, ist in den vergangenen Wochen deutlich von 1,6 auf 2,5 Prozent gestiegen. Gross hatte im April auf steigende Anleihepreise gewettet und seine Bestände an Staatsanleihen ausgeweitet.

Im Mai hatte er die Anteile dann nur leicht von 39 Prozent auf 37 Prozent reduziert. Gross bittet seine Anleger nun um Geduld und weist auf seine lange Erfahrung hin. „Es sind sicherlich schwierige Zeiten“, schrieb Gross auf der Internetseite von Pimco. Die Fondsgesellschaft sei aber seit vier Jahrzehnten erfolgreich durch Markt- und Wirtschaftszyklen gesteuert. „Wir hoffen natürlich, dass das unsere Kunden etwas tröstet.“ Gross hält den Ausverkauf am Anleihemarkt für übertrieben und wittert Kaufgelegenheiten. Als besonders attraktive Gelegenheit hat Gross fünfjährige amerikanische Staatsanleihen bezeichnet.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Amerikanischer Starinvestor Bill Gross wettet gegen Bundesanleihen

Zunächst hat er nur dazu aufgerufen, jetzt setzt er selber auf eine Abwertung deutscher Bundesanleihen. Der Starinvestor hält sie für massiv überbewertet. Mehr Von Markus Frühauf

22.04.2015, 22:15 Uhr | Finanzen
Liebenswerter Dad Hat Bill Cosby mehrere Frauen missbraucht?

Bill Cosby war der Saubermann des amerikanischen Fernsehens als Oberhaupt der Huxtable-Familie in der Bill Cosby Show. Er soll mehrere Frauen, zum Teil minderjährige Mädchen, belästigt und missbraucht haben. Die Anwältin von drei Frauen, die laut eigener Aussage vor Jahrzehnten von Cosby missbraucht wurden, fordert nun, dass sich der US-Star einem Verfahren stellt oder 100 Millionen Dollar in einen Fonds einzahlt. Mehr

05.12.2014, 09:29 Uhr | Gesellschaft
Niedrigzinsen Investor empfiehlt Wette gegen Bundesanleihen

Bill Gross ist berühmt. Nun rät der prominente Fondsmanager, gegen Bundesanleihen zu wetten. Aber noch nicht jetzt - denn ein wichtiger Grund steht dagegen. Mehr

22.04.2015, 05:13 Uhr | Finanzen
Nicht in Lebensgefahr Messer-Angriff auf amerikanischen Botschafter in Südkorea

In der südkoreanischen Hauptstadt Seoul hat sich ein mit einem Messer bewaffneter Mann bei einer Diskussionsrunde auf den amerikanischen Botschafter Mark Lippert gestürzt und ihn verletzt. Der Diplomat habe aber keine lebensgefährlichen Verletzungen erlitten, hieß es. Mehr

05.03.2015, 09:43 Uhr | Politik
Neues Modell Anleihen für den Brückenbau

Am Anleihemarkt herrscht Notstand und die Bundesregierung will die Infrastruktur verbessern. Deswegen sollen sich Anleger künftig an Brücken und Straßen beteiligen. Immer noch reizvoller als in Bundesanleihen zu investieren. Mehr Von Dyrk Scherff

20.04.2015, 09:54 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 26.06.2013, 17:13 Uhr

Letzte Chance für die Deutsche Bank

Von Gerald Braunberger

Nach siebenstündiger Sitzung hat der Aufsichtsrat der Deutschen Bank einstimmig einen Kompromiss geschlossen – mit Stärken und Schwächen. Nun ist überzeugendes Management gefragt. Mehr 10 7

Name Performance 1 Jahr
 
 
 
 
 
 
Wertpapiersuche