Home
http://www.faz.net/-gvf-7agei
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Staatsanleihen Weltgrößter Rentenfonds unter Druck

 ·  Der Kursrückgang am Anleihenmarkt bringt auch den weltgrößten Rentenfonds, den Pimco Total Return, unter Druck. Der bekannte Fondsmanger Bill Gross bittet die Anleger um Geduld.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (0)

Der berühmte Anleiheinvestor Bill Gross leidet überdurchschnittlich stark unter den steigenden Renditen am Anleihemarkt. Der von Gross geleitete Pimco Total Return Fonds hat allein im Juni 3,65 Prozent an Wert verloren. Nach Angaben des Informationsdienstes Lipper gehört der mit einem verwalteten Vermögen von 285 Milliarden Dollar größte Rentenfonds der Welt für diesen Zeitraum zu den schlechtesten Fonds der Branche. Im Durchschnitt haben vergleichbare Rentenfonds im Juni 2,65 Prozent verloren, berichtet Lipper.

Im Mai hatten Anleger nach Verlusten 1,3 Milliarden Dollar aus dem Total Return abgezogen. Es ist das erste Mal seit Dezember 2011, dass Anleger das Vertrauen in Gross zu verlieren scheinen. Pimco ist eine Tochtergesellschaft des Münchener Versicherers Allianz. Gross ist einer der profiliertesten Investoren im Markt für festverzinsliche Wertpapiere und wird in der Finanzbranche „König der Anleihen“ genannt.

Anleihen stehen seit Mai unter Druck, weil die amerikanische Notenbank ein Ende ihrer extrem lockeren Geldpolitik signalisiert hat. Die Rendite amerikanischer Staatsanleihen, die sich gegensätzlich zum Preis der Papiere entwickelt, ist in den vergangenen Wochen deutlich von 1,6 auf 2,5 Prozent gestiegen. Gross hatte im April auf steigende Anleihepreise gewettet und seine Bestände an Staatsanleihen ausgeweitet.

Im Mai hatte er die Anteile dann nur leicht von 39 Prozent auf 37 Prozent reduziert. Gross bittet seine Anleger nun um Geduld und weist auf seine lange Erfahrung hin. „Es sind sicherlich schwierige Zeiten“, schrieb Gross auf der Internetseite von Pimco. Die Fondsgesellschaft sei aber seit vier Jahrzehnten erfolgreich durch Markt- und Wirtschaftszyklen gesteuert. „Wir hoffen natürlich, dass das unsere Kunden etwas tröstet.“ Gross hält den Ausverkauf am Anleihemarkt für übertrieben und wittert Kaufgelegenheiten. Als besonders attraktive Gelegenheit hat Gross fünfjährige amerikanische Staatsanleihen bezeichnet.

  Weitersagen Kommentieren (10) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
„Selbst ins Knie geschossen“ Pimco abgehängt bei neuartigen Anleihe-Fonds

Neue Anleihe-Fonds versprechen den Anlegern selbst dann ordentliche Erträge, wenn die Zinsen steigen. Doch gerade der Fonds-Vorreiter Pimco muss in dieser Sparte große Abflüsse hinnehmen. Wieso nur? Mehr

16.04.2014, 15:47 Uhr | Finanzen
Fondsbericht DWS meldet sich eindrucksvoll zurück

Rentenfonds waren vor einigen Jahren das Sorgenkind von Deutschlands führender Fondsgesellschaft. Dem DWS-Chef Asoka Wöhrmann ist es aber gelungen, zu alter Stärke zurückzufinden. Mehr

17.04.2014, 11:34 Uhr | Finanzen
Neue Anleihe Hohe Zinsen gibt’s nicht nur aus Griechenland

Das angeschlagene Griechenland hat seine Anleihe unerwartet erfolgreich plaziert. 4,75 Prozent Zinsen sind verlockend. Doch die gibt es auch anderswo. Mehr

11.04.2014, 15:52 Uhr | Finanzen

26.06.2013, 17:13 Uhr

Weitersagen
Name Performance 1 Jahr
 
 
 
 
 
 
Wertpapiersuche