http://www.faz.net/-gv6-925zc

Energie : Ölpreis auf Zwei-Jahres-Hoch

Eine Pipeline bei Umm Quasar in Kuwait am Arabischen Golf Bild: dpa

Der Ölpreis hat am Montag ein neues Zwei-Jahres-Hoch erreicht. Indes hat sich der Preisauftrieb zuletzt wieder stabilisiert.

          Der Ölpreis hat zum Wochenauftakt deutlich zugelegt. Der Preis der Nordseesorte Brent erreichte am Dienstag mit 59,49 Dollar den höchsten Stand seit mehr als zwei Jahren. Schon am Montag hatte er mit 59,02 Dollar einen neuen Höchststand erreicht.

          Die amerikanische Sorte West-Texas-Intermediate (WTI) verteuerte sich zwar ebenfalls, erreichte mit 52,43 Dollar nur den höchsten Stand seit April diesen Jahres.

          Mittlerweile aber hat sich der Preisauftrieb stabilisiert  sind die Preise auch wieder ein ganzes Stück zurückgekommen. Das Fass Brent (159 Liter) wird zu 58,66 Dollar und WTI zu 51,99 Dollar gehandelt.

          BRENT

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Hintergrund des Ölpreisanstiegs waren Spekulationen auf ein sinkendes Überangebot. Auf Basis der Schätzungen der Internationalen Energieagentur (IEA) sei der Ölmarkt im zweiten Halbjahr mehr oder weniger ausgeglichen, meinten die Analysten der Commerzbank.

          Allerdings dürfte es ohne eine Verlängerung der Produktionskürzungen durch die Organisation erdölexportierender Staaten (Opec) und deren Partner im nächsten Jahr abermals ein Überangebot geben. Opec und Russland hatten zuletzt erklärt, die Förderkürzungen funktionierten.

          Vor allem aber die Drohung der türkischen Regierung, keine Rohöllieferungen aus dem kurdischen Teil des Irak mehr durch die Türkei fließen zu lassen, sorgte für Nervosität, die aber offenkundig abflaut.

          WTI Light Sweet Crude Öl

          -- -- (--)
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Die Heizölpreise in Deutschland reagierten nach Zahlen des Internetportals Heizoel24 am Dienstag deutlich. Mit aktuell 58,19 Euro haben sie ein neues  Fünf-Monats-Hoch erreicht. Am Montag kostete Heizöl nur 56,64 Euro je 100 Liter.

          Der Dieselpreis ging am Dienstag dagegen gegenüber Montag wieder leicht zurück. Durchschnittlich kostete ein Liter mehr als 1,14 Euro. Für Super E10 zahlten Autofahrer im Durchschnitt mehr als 1,32 Euro je Liter.

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.